Food, Hauptgerichte

Pizzatorte – die ganz große Liebe

Vor Jahren schon habe ich in einem Elternforum von einer Pizzatorte gelesen. Von der idee war ich so angetan, dass ich mir immer wieder vornahm, sie zu backen. Aber irgendwie verschob ich das und es wurde nie etwas daraus. Bis zum letzten Wochenende. Passend zur Geburtstagsfeier suchte ich ein Abendessen, das sich gut vorbereiten und optisch leicht gestalten lässt. Heraus kam die absolute große Liebe. Wer Pizza mag, wird die Pizzatorte vergöttern.

Was du für die Pizzatorte brauchst:
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 7 g Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 700 g Dinkelmehl – es geht aber auch jedes andere
Außerdem brauchst du:
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 TL Salz
  • je 1 EL Petersilie, Basilikum, Oregano, Thymian, Majoran getrocknet und gerebelt
  • etwas granulierter Knoblauch
  • 500 g Käse gerieben – ich hatte Mozzarella, Emmentaler, Gouda und Gorgonzola gemischt
  • Beläge deiner Wahl

Die Hefe löst du in dem lauwarmen Wasser auf und verarbeitest sie mit den anderen Teigzutaten zu einem Hefeteig. Der wird direkt in 6 etwa gleichgroße Portionen eingeteilt. 5 der Portionen rollst du auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche so aus, dass sie perfekt auf den Boden einer runden Springform mit 26 cm Durchmesser passen. Diese werden dann bei 240 Grad Umluft für jeweils etwa 4-5 Minuten gebacken. Aber pass auf, dass sie nicht zu dunkel werden.

Aus den passierten Tomaten, dem Salz und den Kräutern mit Knoblauch rührst du die Pizzasoße an.

Schließe die Springform und lege den ersten Boden rein. Jetzt formst du mit dem übrig gebliebenen Teigteil einen Rand, der so hoch wie der Springformrand ist und legst ihn innen herum. Der erste Pizzaboden wird mit Soße bestrichen und mit Käse bestreut. Ich brauchte pro Boden etwa 100 ml passierte Tomaten und 100 g Käse. Dann kommt der Belag deiner Wahl zum Einsatz.

Jetzt wandert der nächste Pizzaboden in die Springform auf den ersten Belag und wird ebenso belegt. Das machst du, bis alle Böden belegt sind.

Die fertig belegte Pizzatorte wandert jetzt für etwa 30 Minuten bei 160 Grad Umluft in den Ofen. Wenn der oberste Belag die „richtige Farbe“ hat, ist sie fertig.

Sie schmeckt unheimlich gut zu frischem Salat mit Balsamico-Dressing. Aber auch einfach so alleinstehend macht die Pizzatorte eine gute Figur.

 

Viel Spaß beim Nachmachen! 
Herzlichst, die Julie

 

Das könnte dich auch interessieren:

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.