Ausflüge, Food, Travel

Einmal Fastfood in lecker, bitte!

Da wurde ich also von meiner Freundin gefragt, ob ich mit ihr essen gehen möchte und gleichzeitig wollte mein Mann, dass ich mal wieder unter die Leute komme. Und was macht die brave Julie? Sie sagt natürlich zu und freut sich tierisch, dass sie raus kommt.

Es wurde also ein Tisch in einem Burgerladen reserviert. Klingt erstmal furchtbar ungesund und fettig und eklig und eigentlich und überhaupt. Aber von dem Laden hatte ich bisher wirklich nur positive Dinge gehört. Und jetzt wollte ich mir doch selbst ein Urteil über den Burgermeister bilden. Es hätte ja auch der erste Ansturm sein können, der so gut ausfiel.

Die Anfahrt dorthin war lang, liegt der Burgermeister weder direkt in der Stadt noch hat er eine tolle Anbindung. Nein, er liegt direkt am Flughafen Memmingen. Auch ist es schwierig, wenn man einfach so spontan vorbei schauen will. Der Laden ist restlos ausgebucht. Was jedoch positiv ist, sind die vielen kostenlosen Parkplätze direkt Vorort.

Als wir ankamen, wurden wir von einem hübschen und groß gewachsenen jungen Mann begrüßt, der uns nach der Reservierung fragte. JETZT wusste ich, warum meine Freundin genau dorthin essen gehen wollte. Ich war überrascht. Der Burgermeister hat nichts von den typischen Burgerläden, die mit roten Ledersofas und Schachbrettboden brillieren. An jeder Ecke, in jedem Winkel, fanden wir tolle Sprüche an den Wänden, auf Tafeln und sogar auf der Speisekarte. Platz finden kann man auf Barhockern, richtig tollen und neu gestalteten, mit Leinen bezogenen, Bierbänken oder ganz normal auf Stühlen. Das Ambiente ist sehr gemütlich und herzlich, die Liebe zum Detail spiegelt sich überall wider.

Von unserem Platz aus hatten wir den perfekten Blick in die offene und in den Raum integrierte Küche. Kaum saßen wir, stand auch schon der Chef persönlich, ein junger, vor Lebenslust und Sympathie sprühender Mann, an unserem Tisch und begrüßte uns fröhlich. Von der wirklich tollen Karte war ich dann aber doch ein wenig überfordert. Ich habe selten so viele gut zusammengestellte Lebensmittel auf einer Karte gesehen. Und es ist wirklich für jeden etwas dabei, egal ob Fleischesser oder Vegetarier, ja sogar für Veganer. Dabei wirkt die Karte lustig und gut durchdacht. Die Produkte stammen alle aus der Region und sind sorgfältig ausgewählt.

14360416_1113712918720432_1514541333_o 

Entschieden habe ich mich dann für einen Rindfleischburger mit Bergkäse und Wedges mit Sour Cream. Die Portionen hätte ich mir eventuell vorher mal zu Gemüte ziehen sollen. Denn diese sind gigantisch. Das tut dem Geschmack allerdings absolut keinen Abbruch. Das Fleisch war perfekt medium, die Wedges wirklich toll gewürzt und der dazugehörige Lillet mit Beeren ein Traum. Meine Freundin hatte sich für einen Hähnchenburger entschieden. Der sah mindestens so gut aus wie meiner! Total überfuttert und nicht einmal komplett aufgegessen saß ich also auf meinem Platz und überlegte mir, wie ich jetzt zum Auto rollen sollte, gefühlte zehn Kilo schwerer.

Und wie das so ist, wenn man sitzen bleibt, passt dann irgendwann wieder etwas rein. Zur Auswahl stand ein Nachtisch fürs gute Gewissen und einer fürs schlechte. Na, für was habe ich mich wohl entschieden? 😀 Es war so genial lecker. Aber wie kommt man auf die Idee, einen Brownie im Glas auf Vanillesoße schwimmen zu lassen?

Zum Abschluss wollte uns der Chef, Toni, noch was Gutes tun und stellte uns zu zweit einen „Schmatzer“ vor die Nase. Einfach so. Weil wir so nett waren. Oder einfach nur angesteckt von seiner fröhlichen und humorvollen Art. Wer weiß. 🙂 Und sogar das war ehrlich zum Dahinschmelzen. Ich komme auf jeden Fall wieder. Diesmal schleppe ich aber auch meine Monsterlis und den Mann mit. 🙂

Was ich, diesmal klischeehaft Frau, unbedingt noch erwähnen muss, sind die Sanitäranlagen. Die Toiletten sind sehr neu, mordern und sauber. Aber auch hier ging der Burgermeister mit Witz und Charme vor!

Fazit: Wer in der Nähe ist, sollte unbedingt dorthin. Der liebe Toni hat von Donnerstag bis Sonntag jeweils ab 17 Uhr geöffnet. Sowohl die Preise als auch der Umgang mit den Gästen und ebenso die Qualität der Speisen ist vorbildlich. Stell dich auf einen gemütlichen und lustigen Abend ein, wenn du dort einkehrst. Den Burgermeister findet man übrigens auch auf Facebook! Fastfood ja! Aber auf viel höherem Niveau als die gängigen Ketten.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.