Speiseplan kochen Rezepte Speiseplan gesund ausgewogen
Food, Wochenplan

Was koche ich heute? // Speiseplan KW 36/2020

Auf geht es in eine neue Runde Speiseplan KW 36/2020.

Nachdem ich letzte Woche einfach mal pausiert habe, um mich ein bisschen um mich selbst zu kümmern, bin ich diese Woche wieder am Start. In der Zwischenzeit habe ich mir Gedanken gemacht, wie  ich weiter bloggen möchte. Gerade muss ich zugeben, dass das Bloggen an sich mir einfach verdammt viel Kraft und Ressourcen raubt und ich das Gefühl habe, dort auf der Stelle zu treten.

Die letzten Tage waren also voller Gedanken und Gesprächen, worauf ich meinen Fokus setzen möchte. Wie die Reise nun weitergeht. Für mich beruflich.

Und dann sehe ich noch die Entwicklung in Berlin, die Schwurbler, die immer mehr kommen. Und ich frage mich: saß der Aluhut zu eng? Ist deren Medienkompetenz so schlecht, dass sie dem Hildmann und Naidoo mehr glauben, als nackten Zahlen und Forschungsergebnissen? 

Es macht mich gerade alles sehr müde. So verdammt müde. Ich wäre dann jetzt bereit für ein kleines bisschen heile Welt und klar denkende Menschen.

Aber jetzt gibt es erst einmal den Speiseplan KW 36/2020, denn gesättigt denkt man auch klarer oder? 

Was koche ich heute? Unser Speiseplan KW 36/2020

Montag: Gnocchisalat mit gebratenem Gemüse

Hierfür nehme ich Gnocchi aus dem Kühlregal meines Vertrauens und brate sie in Butter in einer Pfanne an. Dann nehme ich sie heraus und brate darin Zucchini und Zwiebeln in Würfel geschnitten an.

Die Gnocchi zusammen mit den Zucchiniwürfeln und Zwiebeln, schwarzen Oliven und frischen halbierten Cocktailtomaten vermengen und ein Honig-Senfdressing darüber verteilen. Wer mag, gibt zerbröselten Feta dazu und bestreut das Ganze mit Sesam.

Hier findest du mein Rezept für Honig-Senfdressing.

Dienstag: Kartoffelgratin mit Gurkensalat

Kartoffeln gut waschen und (je nach Vorliebe) schälen. Dann in dünne Scheiben schneiden und in eine gefettete Auflaufform schichten. Zwischendurch immer wieder mit Salz, Knoblauchgranulat & Muskatnuss würzen. Auf die oberste Schicht kommt direkt der geriebene Käse.

Aus Sahne, Ei, Salz, Pfeffer, Muskatnuss & Knoblauchgranulat die Soße für das Kartoffelgratin anrühren und über dem Käse verteilen. Im Ofen ausbacken, bis der Käse goldbraun ist und die Kartoffeln gar sind.

Dazu Gurken mit dem Hobel fein reiben und mit einem Dressing aus Joghurt, Balsamico, Dill, Salz und Pfeffer vermengen.

Mittwoch: veganes Linsencurry mit Couscous

In einem Topf Wasser mit Salz zum Kochen bringen und vom Herd ziehen. Die gleiche Menge an Couscous dazu geben und für 5 Minuten ziehen lassen. Ist er noch hart, einfach ein bisschen kochendes Wasser dazu geben. Im Anschluss etwas Olivenöl einrühren, um den Geschmack zu verfeinern.

Dazu gibt es mein veganes Linsencurry, das hier wirklich immer geht. 

Hier kommst du zu meinem Rezept für veganes Linsencurry.

Donnerstag: Kohlrabipommes mit selbstgemachtem Ketchup

Kohlrabi schälen, in lange Stifte schneiden und mit einer Marinade aus Sonneblumenöl, Salz, Paprika rosenscharf und Knoblauch vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen ausbacken, bis die Kohlrabipommes die gewünschte Konsistenz haben.

Hier findest du mein Rezept für Tomatenketchup.

Freitag: Thunfischburger

Für die Burger Patties nehme ich das Rezept von Kochbar und lege diese in frische selbstgemachte Brötchen. Dazu kommt Salat, Gurke, Tomate, Käse & Remoulade und schon steht das Mittagessen. Herrlich unkompliziert und schnell, wenn man ein bisschen vorbereitet hat.

Hier findest du mein Rezept für Brötchen ohne Gehzeit.

Samstag: Zucchinicremesuppe mit Brotwürfeln

Kartoffeln waschen, schälen und grob vierteln. Zucchini ebenso waschen und in Würfel schneiden. Beides in etwas Sonnenblumenöl anbraten und mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Suppe darf kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Dann etwas Frischkäse dazu geben und das Ganze pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken.

Aus den Brötchen vom Vortag Würfel schneiden und diese in ordentlich Butter knusprig anbraten. Die Brotwürfel dann ganz zum Schluss über die Suppe streuen, wenn diese auf die Teller aufgeteilt ist.

Sonntag: Schinkennudeln mit Tomatensalat

Der Klassiker schlechthin, den wahrscheinlich (fast) alle Kinder lieben. Dazu einen Tomatensalat mit ordentlich Zwiebeln. (Ja, meine Kinder beantragen den komischerweise immer so 😀 ).

Hier findest du mein Rezept für klassische Schinkennudeln.

*****

So, der Speiseplan für die kommende Woche steht. Ich genieße nun meinen verregneten Sonntag mit heißer Schokolade, Kuchen und einem Buch. Wir alle sollten viel mehr lesen. Und genießen.

Herzlichst, die Julie

 

Du möchtest deinen Wochenplan gestalten und weißt nicht wie? Hier habe ich Tipps und zwei Freebies für dich!

Möchtest du noch mehr Rezepte für deinen Mittagstisch finden? Ich hab ja >>hier<< noch viele im Angebot. Stöber ruhig durch. 

Merke es dir für später:

Unkomplizierte, familientaugliche und leckere Rezepte für jeden Tag. Mit dem Speiseplan KW 36/2020 findest du tolle Gerichte und Rezeptideen. #kochen #kochrezept #rezept #rezeptidee #familienküche #kochenmitkindern #mitkindernkochen #essen

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.