Ein Rezept für Frühstücksmuffins & viele Anregungen für eine abwechslungsreich gestaltete Brotdose für den Kita- & Schulalltag findest du hier
Family,  Food,  Frühstücksideen,  Schulkind,  Werbung

Brotdosenparade – was die Kinder mit zur Schule nehmen und ein Rezept für Frühstücksmuffins mit Apfel

Werbung mit Aldi Süd und ein kinderleichtes Rezept für Frühstücksmuffins *

Nachdem ich immer wieder gefragt werde, wie ich den Morgen mit 6 Kindern organisiert bekomme und wann ich die Brotdosen für die Schulkinder vorbereite, dachte ich mir, ich erzähle mal ein bisschen was dazu – und packe als Bonus noch ein leckeres Rezept für Frühstücksmuffins mit Apfel dazu. Klingt gut oder? Denn Inspiration, was man den Kindern mit in die Schule oder Kita geben kann, kann man immer gebrauchen. Täglich Butterbrot wird auf Dauer ja auch fade.

Mir persönlich ist es wichtig, dass die Brotdosen der Kinder abwechslungsreich und bunt gestaltet sind. Klar gibt es auch immer wiederkehrende Sachen und ab und an rutscht auch was durch, was in diversen Einrichtungen als ungesund verschrien wird. Aber ich trinke ja auch jeden Morgen meinen Kaffee und mir wird nicht langweilig damit. Ja, dann gibt es noch solche Dinge, wie Frühstückskekse oder die Muffins, die du hier findest, wenn du ganz nach unten scrollst, die den Kindern vermitteln, sie hätten was zu naschen. Dabei ist da nix an Industriezucker drin.

Großfamilieneinkauf – worauf wir achten:

Meist gehen wir zweimal die Woche nach unserem Wochenplan einkaufen. Dazu landet meist viel Obst und Gemüse im Einkaufswagen. Aber auch Mehl, Eier und Nudeln oder Reis sind eigentlich immer dabei. Je nachdem, wie lange sich das Obst und Gemüse hält und ob wir es richtig lagern, müssen wir nochmal los und besorgen Nachschub. Du kannst dir ausmalen, wie viel Obst und Gemüse bei 4 Schulkindern weg kommt? Minimum eine Salatgurke, ein Kilo Äpfel und 500 Gramm Trauben am Tag.

Wichtig ist mir hierbei, dass die Produkte einerseits relativ regional und unverpackt im Einkaufswagen landen. Aber auch, dass sie preiswert und frisch sind. Gerade, wenn Obst und Gemüse in den Pausendosen landet, wird es ja ordentlich hin und her geschleudert. Da ist es wichtig, dass es im Vorfeld noch frisch ist und dadurch nicht direkt zu Mus verarbeitet wird.

Hier wurde Brotteig mit Lebensmittelfarbe eingefärbt – so schnell wird aus schnödem Toast ein Highlight. Wie du Lebensmittel richtig lagerst, erfährst du hier bei Aldi Süd.
So setzt sich der Inhalt unserer Brotdosen zusammen:

Da hier die Kinder nur vormittags in der Schule sind, bzw. mittags in der Mensa essen, muss das Essen nur für die große Schulpause reichen. Wie oben schon beschrieben, mag ich es einfach, wenn es bunt und abwechslungsreich ist und jedes Kind seine Dose nach seinen Vorlieben gefüllt bekommt.

Die Große liebt zum Beispiel ihre Streichwurstbrote. Gesunde Beilagen lässt sie meist übrig, „weil dafür die Zeit fehlt“. Sie bekommt also eher zwei belegte Brote mit eingemogelten Essiggurken oder Tomaten mit, als dass ich es ihr extra gebe.

Die Prinzessin ernährt sich weitestgehend vegetarisch und isst grundsätzlich unheimlich große Mengen an Obst und Gemüse, während eher die sättigenden Sachen wie Brote, Muffins und dergleichen zurück wandern. Dementsprechend gestalte ich ihr Essen.

Der Zwerg hingegen mag am liebsten Overnight Oats oder Chiapudding im Schraubglas. Ganz gut klappt das auch mit Joghurt, Haferflocken und Beeren.

Und beim Frosch müssen wir uns gerade noch finden. Die Tage sagte er, er hätte gern öfter das gleiche wie der Zwerg. Mal sehen, wie lange er das cool findet, bevor er was anderes möchte, um sich abzugrenzen.

Also grob umrissen: Ein Teil ist Sättigungsbeilage – also Brot, Brötchen, gesunde Muffins oder Kekse. Ein Teil ist Obst und einer ist Gemüse.

Wir bereiten die Brotzeitdosen übrigens dann vor, wenn die Kinder sich im Bad fertig machen. Außer es handelt sich um Overnight Oats (das Rezept finde ich besonders lecker!), versteht sich. 🙂

Overnight Oats - eine tolle Idee zum Meal Prep, falls die Zeit am Morgen knapp bemessen ist.

Und weil ich gern abwechslungsreich esse und ich finde, das jeder das ausprobieren sollte, habe ich jetzt noch ein tolles Rezept für Frühstücksmuffins mit Apfel für dich!

Ein gesunder Start in den Tag – Muffins mit Apfel und Haferflocken zum Frühstück

Diese Muffins hier sind wirklich kinderleicht und in wenigen Minuten im Ofen. Wenn du keine Waage hast (oder sie wie bei uns dauernd leer ist), kannst du hier nachsehen, wie einfach du die Grammzahl in Esslöffel oder Teelöffel umwandeln kannst. Zum Süßen verwende ich Honig, weil ich finde, er harmoniert einfach unheimlich gut mit Apfel. Du kannst aber auch auf herkömmlichen Zucker oder Agavendicksaft zurück greifen, oder die Süße ganz weglassen. Denn das Apfelmus süßt schon auch ein bisschen.

Falls dir die Menge zu viel ist, kannst du die übrigen Frühstücksmuffins übrigens ganz bequem einfrieren (Tipps, wie das am besten geht findest du online beim Ratgeber von Aldi Süd) und nach Bedarf wieder auftauen. Wenn du magst, kannst du sie auch nochmal kurz in den Ofen stellen, um lauwarme Muffins zum Frühstück zu haben.

Saftige Frühstücksmuffins mit Apfel - ein einfaches Rezept, das ohne Industriezucker auskommt. Kleine Muffins, perfekt zum Mitnehmen für Schule und Kita

Was du für meine Frühstücksmuffins brauchst:
  • 200 g Schmand
  • 3 Eier
  • 150 g Apfelmus
  • 50 g Honig/Agavendicksaft oder andere Süßungsmittel
  • 150 g Dinkelmehl Type 1050
  • 150 g Haferflocken
  • 10 g Chiasamen (ca. 2 TL)
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Apfel, fein gehobelt

Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und fette das Muffinblech aus oder lege Förmchen hinein.

Verrühre als erstes den Schmand mit den Eiern und dem Apfelmus und gib die anderen Zutaten dazu und rühre sie mit dem Rührgerät glatt.

Fülle die Masse mit einem Esslöffel in die einzelnen Förmchen.

Jetzt kannst du das Muffinblech für etwa 30 Minuten in den Ofen schieben. Werden sie karamellbraun, sind sie fertig.

Guten Appetit!

Herzlichst, die Julie

 

Falls du noch ein paar Ideen für die Brotdose suchst, bitte hier entlang.

Merke es dir für später:

Ein Rezept für Frühstücksmuffins & viele Anregungen für eine abwechslungsreich gestaltete Brotdose für den Kita- & Schulalltag findest du hier. #frühstück #muffins #backen #backrezept #mealprep #frühstücksidee #backenmitkindern #mitkindernbacken

 

Zur Transparenz: Dieser Artikel entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Aldi Süd. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.

2 Kommentare

  • Petra

    Vielen Dank für die Anregungen (v.a. weil es nicht einfach Bilder von Brotdosen gab, die zwar schön aussehen aber eine unrealistische Zubereitungsdauer erfordern). Ich stehe oft da und weiß nicht recht, was ich einpacken soll.
    Werde mich mal an eine glutenfreie Abwandlung der Muffins wagen, da ich zwei Zöliakie-Kinder im Kindergarten/Grundschulalter hab.
    Viele Grüße

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.