Wochenplan Rezepte Kochen Gemuese gesund
Food, Hauptgerichte, Wochenplan

Was koche ich heute? // Wochenplan KW 44/2019

Eine spannende Woche liegt hinter uns und die Herbstferien hocken in den Startlöchern. Diese Woche war die Große mit ihrer neuen Klasse für 3 Tage im Schullandheim, die Prinzessin hatte einen Geigenauftritt und man konnte zusehen, wie es dem Baby nach und nach immer besser ging. Mittlerweile plagt ihn zwar wieder ein neuer Zahn (der drückt schon ordentlich und man spürt und sieht ihn durchs Zahnfleisch), aber ich schlafe wieder. Länger als 20 Minuten am Stück. So langsam bekomme ich eine Ahnung, wie sich „ausgeschlafen“ anfühlt.

Für die anstehenden Ferien habe ich die Kinder befragt, was sie sich wünschen. Vielleicht hätte ich das lassen sollen, denn es wird eine Kartoffelwoche. Kartoffeln an Kartoffeln mit Kartoffeln. Und habe ich Kartoffeln schon erwähnt? Aber wurscht, wir zaubern da einfach nur leckere Gerichte raus. Und diese Erdäpfel sind dazu noch super günstig. Was will man also mehr, als 4 Kinder glücklich zu machen ohne Kaviar auftischen zu müssen? 😀

Ich hoffe also darauf, dass du die Erdknolle genauso gern wie ich magst, ansonsten werden die nachfolgenden Rezepte für den Wochenplan der KW 44/2019 für dich ziemlich doof sein.

Was koche ich heute – Unser Wochenplan KW 44/2019

Montag: Kartoffel-Gurkensalat mit Würstchen

Die Kartoffeln werden in der Schale gekocht, anschließend gepellt und in Scheiben geschnitten. Die Gurke wird geschält, in dünne Scheiben gehobelt und gesalzen. Nach etwa 30 Minuten kann man überschüssiges Wasser weg schütten.

Aus Essig, Öl, einem Klecks Joghurt, Muskatnuss, etwas Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Dill ein Dressing anrühren und mit den Kartoffeln und der Gurke vermengen.

Würstchen nach Wahl in einer Pfanne anbraten und dazu reichen. Bei uns sind das meist rote Bockwürste, außer der Zwerg ist mit, dann müssen es Nürnberger sein.

Dienstag: Ofenkäse mit Gemüsesticks und Toast

Wir haben am Vormittag einen Termin 40 km von hier entfernt. Da ist es kaum möglich, ein tolles und spannendes Gericht zuzubereiten – wie gut, dass die Prinzessin sich Ofenkäse gewünscht hat. Der wird auch einfach nach Packungsanleitung im Ofen ausgebacken.

Aus Karotten, Kohlrabi, Stangensellerie, Paprika und was der Kühlschrank hergibt, geschälte Sticks machen und zum Eintunken in den Käse nutzen. Der Toast (hier Vollkorntoast nach Slava fürs Gewissen) wird einfach getoastet und in fingerdicke Streifen geschnitten. Fertig ist dieses Gericht.

Kartoffeln

Mittwoch: Schupfnudeln mit Apfelmus und Zimtzucker

Schupfnudeln mache ich nach wie vor nicht selbst, nachdem meine Kinder die handgemachten nicht im Ansatz so gern haben, wie die fertigen. Also besorge ich die aus der Kühltheke meines Vertrauens.

Für das Apfelmus Äpfel waschen, vom Strunk befreien und mit etwas Wasser und einigen ungeschwefelten Rosinen weich kochen. Im Anschluss wird das Ganze püriert. Das Apfelmus eignet sich übrigens auch als Beikost für Babys ab etwa 5-6 Monaten.

Die Schupfnudeln in etwas Butterschmalz anbraten und anschließend mit Semmelbröseln bestreuen. Dann nochmal etwas Butterschmalz dazu geben und erneut anbraten. Im Anschluss mit Zimt und Zucker bestreuen und mit Apfelmus servieren.

Donnerstag: Kartoffelbrei mit Rahmsoße und Nuggets

Geschälte Kartoffeln grob würfeln und am besten direkt in einem Milch-Sahne-Gemisch gar kochen. Dann mit Muskat und Salz würzen und mit dem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten. Wir haben diesen einfachen Stampfer aus Edelstahl.*

Für die Rahmsoße schmilzt du Butter in einem Topf und röstest darin Tomatenmark an. Im Anschluss rührst du zu gleichen Teilen Hühnerbrühe und Sahne ein und lässt es aufkochen. Etwas Stärke mit kaltem Wasser vermengt bindet die Soße, die mit Kräutern nach Wahl, Salz und Pfeffer abgeschmeckt wird.

Die Nuggets habe ich dir schon einmal verbloggt, weil sie erstens verdammt einfach sind und zweitens weit besser als das gekaufte Zeug vom Discounter oder Fastfoodladen sind.

Hier findest du mein kinderleichtes Rezept für Hähnchennuggets.

Hähnchennuggets Rezept Kochen lecker

Freitag: Fischburger mit Rosmarinkartoffeln

Immer wieder freitags kommt der Fischburger. Für die Kinder gibt es schlichtweg Fischstäbchen nach Anleitung aus dem Backofen, für Manuel und  mich gibt es Ofenlachs (hier kommst du zum Rezept) aufs gekaufte Vollkornbrötchen. Nur diesmal mit Honig, Öl und Rosmarin mariniert. Dazu frischen Salat, Tomaten und Gurken anbieten, etwas Mayo oder Remoulade und schon sind die Burger fertig.

Für die Rosmarinkartoffeln halbierst du Kartoffeln und legst sie mit der Schnittseite auf ein Backblech mit Backpapier, auf dem du zuvor frischen gewaschenen Rosmarin verstreut hast. Aus Öl und Salz rührst du eine Marinade an, mit der du die Kartoffeln einpinselst. Das wird im Ofen ausgebacken, bis die Kartoffeln gar sind.

Samstag: Champignons im Baconmantel mit Wirsingchips (und Pellkartoffeln)

Die Stiele der Champignons heraus brechen, einen Klecks Kräuterfrischkäse hinein geben und mit Bacon ummanteln.

Die Wirsingblätter vom Strunk befreien, waschen, trocken tupfen und auf Chipsgröße zupfen. Aus Öl, Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf eine Marinade machen und die Chips darunter mischen. Alles locker auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Zusammen mit den Pilzen im Ofen kross backen.

Und ich glaube, Pellkartoffeln bekommst du auch ohne Anleitung hin oder? 🙂

Sonntag: Grießnockerlsuppe und anschließend Grießbrei mit Birnenkompott

Grießnockerlsuppe ist das absolute Wohlfühlgericht hier bei uns. Und auch, wenn ich es nicht so toll wie die Ziehoma hin bekomme, lieben es die Kinder und der Herzmann sehr. Also ist das für uns der perfekte Abschluss der Herbstferien.

Hier kommst du zu meinem Rezept für Grießnockerlsuppe.

Für den Grießbrei brauchst du Milch und Grieß im Verhältnis 6:1. Die Milch koche ich mit braunem Zucker, Vanille aus der Vanillemühle und einer Prise Muskat auf und nehme sie kurz vom Herd. Dann rühre ich den Grieß ein und stelle das Ganze auf die auf niedrigste Temperatur eingestellte Herdplatte. Bei ständigem Rühren etwa 5 – 10 Minuten eindicken lassen. Achtung: Das dickt auf dem Teller nach!

Reife Birnen vierteln, vom Strunk befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit etwas Wasser und Zimt aufkochen, bis die Birnen weich sind. Wer mag, kann noch gehackte Mandeln vorsichtig in der Pfanne karamellisieren. (Wie ich Nüsse karamellisiere, erkläre ich dir hier.) Am besten noch warm über den Grießbrei geben.

Grieß Grießnockerlsuppe vegetarisch

*****

Na, der Wochenplan KW 44/2019 wurde doch gar nicht mal so schlimm kartoffellastig, wie ich vermutet hatte. Aber lecker, lecker wird die neue Woche. Nur schade, dass das Wetter wohl nicht ganz so mitspielen soll und so überlege ich noch, was wir an Indooraktivitäten starten können, damit es nicht allzu langweilig wird. Aber jetzt wird erstmal Ordnung geschaffen. Ich habe da nämlich ein tolles Kleiderpaket erstanden, das durchgeschaut werden möchte. Und gleichzeitig sortiere ich für eine Freundin die Dinge aus, die meinem Keks zu klein sind. Ein bisschen Nachhaltigkeit nebenher. Hier bei uns in der Kleiderspende werden nämlich auch Klamotten mit dem kleinsten Makel aussortiert und geschreddert für Autositze. Dafür finde ich die Kleidung mit Waschspuren oder langsam lösender Naht nun wirklich zu schade.

Ich wünsche dir noch einen erfolgreichen und wunderbaren Sonntag. Einen Sonntag, der trotz Zeitumstellung nicht in totalem Chaos endet. Mit Sonne und Liebe im Herzen und Foodporn und einfach nach deinen Vorstellungen.

Herzlichst, die Julie

 

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

Pinne mich auf Pinterest:

Möchtest du noch mehr Rezepte für deinen Mittagstisch finden? Ich hab ja >>hier<< noch viele im Angebot.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

*Werbelinks: Bestellst du darüber etwas, kostet es dich nicht mehr als den regulären Preis und gleichzeitig bekomme ich eine geringe Provision. So kann ich weiterhin Buchtipps, Rezepte und Herzensdinge mit dir teilen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.