Wochenplan Rezepte Kochen Gemuese gesund
Food, Hauptgerichte, Wochenplan

Was koche ich heute? // Wochenplan KW 39/2019

Hach ja, hier ist gerade der Wurm drin. So richtig. Ich liebe das Großfamilienleben ja sehr, außer wenn es so wie momentan ist. Ich liege mit fiebriger Erkältung flach, habe mir einen Nerv im Hals eingeklemmt und bin dementsprechend „gut“ drauf. Der Keks, das arme kleine Baby, hat sich bei mir angesteckt und leidet dementsprechend. Die Nächte sehen demnach auch alles andere als toll aus. Und zu allem Überfluss hat sich der Frosch das Schlüsselbein gebrochen. Nein, keine Fahrlässigkeit, sondern der Versuch, das bodentiefe gekippte Fenster im Zimmer selbst zu schließen. Ich sitze nun also hier am Laptop mit Schüttelfrost und tippe für dich den Wochenplan KW 39/2019.

Nachdem hier also Land unter ist, gibt es in der kommenden Woche wieder Gerichte ohne Schnickschnack, die man schnell zubereiten kann. Ich selbst bin nämlich gerade extrem zittrig unterwegs und daher kaum in der Lage, sinnvoll zu kochen. Vielleicht lasse ich das ein oder andere Essen auch von den Kindern zubereiten. Die haben da nämlich Spaß dran und empfinden es als toll, mal in Mamas und Papas Rolle zu schlüpfen.

Was koche ich heute – Unser Wochenplan KW 38/2019

Montag: Schüttelpizza

Hierzu gibt es im Netz ganz viele Rezepte. Ich mache das immer frei Schnauze. Das ist dann immer ein bisschen Kühlschrankplünderung und Resteverwertung.

Salami, Paprika, Oliven und Champignons fein würfeln. Mehl, Eier und Milch verrühren, die vorhin genannten Zutaten zusammen mit Reibekäse unterheben und gut mit Pizzasalz würzen. Die Masse sollte klebrig aber nicht flüssig sein. Die rohe Schüttelpizza kommt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und wird im Ofen goldgelb gebacken, bis der Käse knusprig ist.

Hier findest du mein Rezept für Pizzasalz. Auch als Gastgeschenk geeignet.

Dienstag: Weißwürste mit Brezen und süßem Senf

Ich weiß, hier werden sich die Urbayern drüber beschweren, aber wir essen das tatsächlich als Mittagessen statt als Frühstück.

Weißwürste in heißem, nicht mehr kochendem, Wasser mit Petersilie, etwas Salz und Zitronenschale erwärmen. Dabei immer mal wieder vorsichtig umrühren. Ich halbiere die Wurst der Länge nach, lege die Schnittstelle nach unten und ziehe die Haut ab. Hierfür gibt es auch unzählige Methoden. Traditionell wird die Wurst in süßen Senf getaucht und man isst dazu Brezen. Die mache ich im Übrigen auch nicht selbst, sondern hole sie vom Vollwertbäcker meines Vertrauens.

Mittwoch: Ofenpfannkuchen mit den letzten Brombeeren aus dem Garten

Ein Rezept, das wir hier oft als Frühstück essen. Eines, das sich allerdings auch als Mittagessen oder zum Nachmittagskaffee eignet. Ursprünglich kommen diese Leckereien aus Finnland. Mittlerweile haben Ofenpfannkuchen aber auch hier Einzug erhalten. Oft essen wir sie mit Apfelmus und Zimt-Zucker. Aber wir haben noch so viele Beeren an den Sträuchern, dass wir diese einfach ernten, waschen und in den Teig plumpsen lassen.

Hier findest du mein Rezept für Ofenpfannkuchen ohne weißen Zucker und Weißmehl.

Donnerstag: Brokkolicremesuppe mit Knusperbrot

Für die Suppe teilst du den Brokkoli in kleine Röschen und wäschst sie im Sieb. Dazu werden Kartoffeln geschält und gewürfelt. Etwas Butter in einem tiefen Topf zerlassen, die Kartoffelwürfel darin anbraten und den Brokkoli zugeben. Alles mit etwas Mehl bestäuben und im Anschluss nach und nach mit Gemüsebrühe aufgießen und alles kochen lassen. Sind die Kartoffeln gar, wird die Suppe püriert. Ein Schuss Sahne verfeinert das Ganze.

Das Rezept für Knusperbrot habe ich dir bereits im Wochenplan für die KW 32/2019  verbloggt.

Freitag: Frischstäbchen, Karottengemüse und Butterkartoffeln

Fischstäbchen nach Packungsanweisung entweder im Ofen (meine bevorzugte Variante) oder in der Pfanne ausbacken und im Anschluss mit Zitronensaft beträufeln. Karotten schälen, in Scheiben schneiden und mit etwas Gemüsebrühe und einem Schuss Sonnenblumenöl bissfest dünsten.Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich garen. Im Anschluss die ganzen Kartoffeln in einer Pfanne mit zerlassener Butter anbraten und mit etwas  Petersilie und Salz würzen.

Samstag: Bratkartoffelsalat mit Würstchen

Die Kartoffeln vom Vortag in Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit Cocktailtomaten halbieren und zusammen mit Sesamkörnern kurz in einer zweiten heißen Pfanne schwenken. Vorsicht, der Sesam verbrennt leicht. Basilikum waschen und hacken. Alle Zutaten vermengen.Aus Joghurt, Balsamico, Salz, Pfeffer und etwas Honig ein Dressing anrühren und sparsam darüber träufeln.

Die Würstchen ebenfalls in der Pfanne oder im Wasserbad erwärmen und mit Senf oder Ketchup dazu servieren.

Sonntag: Wir gehen essen

Ja, am Sonntag bleibt der Ofen tatsächlich kalt, nachdem die Große am Donnerstag Geburtstag hat, am Freitag mit ihren Freunden feiert und am Samstag mit der Familie und den Erwachsenen zugange ist. Wir gehen also in unser liebstes familienfreundliches Restaurant und genießen es dort, einmal nicht selbst am Herd zu stehen.

*****

Das ist er, mein Wochenplan für die KW 39/2019. Ich hoffe ja inständig, dass wir bis Donnerstag zumindest ein bisschen besser aufgestellt sind und der Großen so einen wunderbaren Geburtstag bereiten können. Aber jetzt, jetzt husche ich erstmal wieder ins Bett, massiere dem Baby den Rücken und hoffe, er findet bei all dem Husten und Schnupfen noch irgendwie in den Schlaf. Armes Hascherl.

Herzlichst, die Julie

 

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

Pinne mich auf Pinterest:

Wochenplan Speiseplan Kochen Rezepte KW 39/2019 Pin

Möchtest du noch mehr Rezepte für deinen Mittagstisch finden? Ich hab ja >>hier<< noch viele im Angebot. Stöber ruhig durch. 🙂 Wenn du schauen möchtest, was andere kochen, gucke gern mal bei Heute ist Musik oder Kuchen, Kind und Kegel vorbei.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

6 Comments

  1. HI Julie! Gute Besserung für dich und deine kranken Kids! Wenn du meine Nachbarin wärst, würde ich auch gerne für euch mitkochen und backen. Ich hoffe, ihr werdet bald gesund!lg Jasmin

    1. Liebe Jasmin,
      jetzt komme ich doch endlich zum antworten. Vielen lieben Dank. So langsam wird es hier besser. Zumindest das Fieber ist weg und es gibt hier nur noch Taschentuchschlachten vom Feinsten.

      Viele liebe Grüße

  2. Schön realistische Rezepte fürs Familienleben. Wenig Zutaten und fix gemacht 🤘

    1. Genau so soll es sein. Danke dir.

  3. Danke, danke für deine Wochenrezepte. Ich stöber tatsächlich jede Woche und es ist immer was dabei. Alles Gute weiterhin für dich und deine Meute.🍀🍀🍀❤
    Anita

    1. Liebe Anita,
      das freut mich ungemein! Mir ist es auch wichtig, dass die Rezepte realitätsnah und wirklich umsetzbar sind.
      Vielen Dank für dein tolles Feedback.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.