DIY Bastelanleitung Wimpelkette als Geburtstagseinladung Titel
DIY

Eine Wimpelkette als Geburtstagseinladung für die Mitternachtsparty

Ein einfaches DIY für eine Wimpelkette als Geburtstagseinladung

Vorab eine Beichte: Langsam aber sicher gehen mir die Ideen aus. Nach 10 Jahren und vier feierwütigen Kindern weiß ich langsam aber sicher nicht mehr, was ich als Geburtstagseinladung basteln soll. Wir hatten hier schon Prinzessinenschlösser, Schlafmasken, Dinos, ja sogar Schmetterlinge, die zum Fest einluden. Aber mit jedem Kind, mit jeder Feier mehr, wird es schwieriger, da was zu finden, was noch keiner der Mäuse hatte, umsetzbar und einfach ist.

Diesmal habe ich mich wild durch Pinterest (hier kommst du zu meinem Profil) gewühlt und fand einige Ideen wirklich ganz nett. Am meisten blieb ich allerdings bei Wimpelketten hängen. Die sind so vielseitig, dass ich quasi nicht anders konnte, als daraus bunte Einladungskarten zu basteln. Und vor allem musste ich dafür nicht einmal exotische Materialien sammeln. Eigentlich perfekt. Doch dann lag ich flach – tue ich noch immer – und Manuel musste zusammen mit den Kindern die Produktion übernehmen. Unter meiner strengend Anleitung und Aufsicht, versteht sich. 😀 Und ich finde, dieses Familienprojekt ist gar nicht mal so schlecht geworden oder?

Wimpelkette mit Briefumschlag, Einladungskarte fertig

Was du für die Wimpelkette als Geburtstagseinladung brauchst:
  • bunte Wolle
  • Kleber
  • Tonpapier in verschiedenen Farben (Du kannst es dir aber auch noch einfacher machen und nimmst quadratische und bunte Post-it-Blätter.)
  • außerdem: Stifte zum Beschriften, Geodreieck oder Lineal

Als erstes misst du mit einem Lineal oder Geodreieck lauter Quadrate aus und zeichnest sie mit einem Stift auf. Ich habe hier 10 x 10 cm genommen, damit auch einiges auf die Wimpel passt.

Die Quadrate faltest du jetzt so, dass sie Dreiecke ergeben. Am besten so rum, dass die möglichen vorhandenen Striche vom Quadrate zeichnen nach innen sind.

Dann nimmst du die Wolle und rollst sie aus. Und dann kommt der Kleber zum Einsatz. Ich habe die Wolle immer in die Faltkante gelebt und dann die Flächen aneinander. Die Wimpel selbst haben einen ungefähren Abstand von 2-3 cm, damit man sie bequem aufeinander legen und in einen Umschlag stecken kann. Im Anschluss schneidest du hinter dem letzten Wimpel für die Einladung die Wolle ab. Fertig ist die Wimpelkette.

Du kannst sie natürlich noch aufwerten, indem du zum Beispiel bunte Klebestreifen als Umrandung* der Wimpel verwendest oder mit Stempeln Ornamente darauf druckst*. Ich fand sie (angesichts unseres Gesundheitszustandes) so schlicht wirklich am schönsten.

Rohling der Wimpelkette als Geburtstagseinladung

Jetzt geht es ans Beschriften. Wir haben auf die Vorderseite „EINLADUNG“, den Anfang und das Ende der Party geschrieben, ebenso, was mitgebracht werden muss für eine Mitternachtsparty. Auf die Rückseite der Wimpelkette kamen Adresse und Telefonnummer.

Die Wimpelkette als Geburtstagseinladung habe ich dann so gefaltet und in einen Briefumschlag gesteckt, dass auf einer Seite ein bisschen die Schnur der Kette heraus spitzelt. So kann man mit dem Wimpel anfangen, den man als erstes aus dem Umschlag zieht und hat die Einladung direkt richtig herum in der Hand.

Einladung Geburtstagsparty Wimpel

*****

Ich wollte ja noch erklären, was eine Mitternachtsparty ist. Die Große hat sich eine Übernachtungsparty gewünscht. Mit einem Highlight: Punkt 24h möchte sie entweder in die Sterne sehen, eine Kissenschlacht oder einen Film mit ihren Freundinnen starten. Was es wird? Das entscheiden das Wetter und die Müdigkeit der Kinder. Aber wir waren ja so gemein und haben das Fest auf einen Freitag gelegt. Denn am Freitag sind die Kinder noch in der Schule, müssen dementsprechend früh raus und sind deswegen vielleicht auch abends ein kleines bisschen mehr müde, als würden sie am Samstag ausgeschlafen kommen. Taktik ist alles. 😀

Herzlichst, die Julie

 

Pinne mich auf Pinterest:

Papier Wimpelkette als Geburtstagseinladung DIY basteln Pin

Weitere Basteltipps von mir kannst du dir >>hier<< anschauen. Viel Spaß dabei.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

*Werbelinks: Bestellst du darüber etwas, kostet es dich nicht mehr als den regulären Preis und gleichzeitig bekomme ich eine geringe Provision. So kann ich weiterhin Buchtipps, Rezepte und Herzensdinge mit dir teilen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.