Speiseplan kochen Rezepte Speiseplan gesund ausgewogen
Food, Hauptgerichte, Wochenplan

Was koche ich heute? // Wochenplan KW 3/2020

Was für eine Woche. Ein bisschen bin ich ja froh, dass noch eine Nacht vor dem nächsten Trubel liegt. Heute jedenfalls ist Schlafanzugsonntag. Heute bleiben wir alle im Pyjama, rocken den Tag auf dem Sofa (und lernen mit der Großen Englisch). Aber erst ist der Wochenplan KW 3/2020 an der Reihe.

Diesmal hat vor allem der Frosch mitbestimmt, was es zum Essen geben soll. Und der ist ein richtiger Genießer. Niemand sonst sitzt so ausdauernd am Tisch und isst und erzählt und isst wieder ein bisschen. Und meistens rutschen ihm dabei Wünsche heraus, was es demnächst zu essen geben soll. Naja, in 90% der Fälle sind das Rosmarinkartoffeln. Aber ehrlich, die sind auch genial oder?

Folgst du mir eigentlich schon auf foodieklecks? Da wirst du ständig mit neuen Rezepten versorgt.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Inspiration, einen vollen Einkaufszettel und Vorfreude auf leckere Gerichte. Denn Liebe geht ja bekanntermaßen durch den Magen oder?

Was koche ich heute – Unser Wochenplan KW 3/2020

Montag: vegetarischer Tortelliniauflauf

Dafür nehme ich fertige Tortellini aus der Kühlung des Supermarkts (ich liebe die mit Ricotta und Spinat), gebe sie in eine Auflaufform und gebe zerbröselten Feta, Oliven und frischen gewaschenen Blattspinat dazu. Aus passierten Tomaten, Frischkäse, Salz, Knoblauchgranulat und Basilikum rühre ich eine Soße an und gebe sie darüber. Darauf landen ein paar Kleckse Sauerrahm, die von geriebenem Käse verdeckt werden.

Das Ganze landet im Ofen bei 160 Grad, bis die Käsekruste goldgelb wird. Dazu gibt es Gurkenscheiben mit Kräutersalz.

Dienstag: bunte Gemüsesuppe mit Eierfäden

Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden, den Lauch waschen und in Ringe schneiden. Du kannst aber nehmen, worauf du lustig bist. Das Gemüse in ausreichend Gemüsebrühe weich garen und mit Muskatnuss abschmecken. Ei(er) in einer Schüssel verquirlen und dann in die Gemüsesuppe einrühren. Dabei wackle ich immer mit der Gabel hin und her, dass sich feine Fäden bilden.

Mittwoch: Toastmuffins mit Wintersalat

Toastmuffins sind eine tolle Möglichkeit, alten Toast zu „recyclen“. Und nebenbei finden meine Kinder es total cool, wenn sie mittags Toast statt „richtiges Essen“ mampfen dürfen. Für den Wintersalat nehme ich einfach Pflücksalate, Orangenspalten und Nüsse, die von der Weihnachtszeit noch übrig sind und mache aus Orangensaft, Zitronenöl, Salz und Pfeffer ein fruchtiges Dressing.

Hier kommst du zu meinem Rezept für Toastmuffins.

Donnerstag: Chili sin Carne

Ein Gericht, das wunderbar schnell geht und allen (kindgerecht gewürzt) schmeckt. Hierfür nehme ich statt Hack einfach Sojaschnetzel und lasse sie nach Packungsanleitung in Gemüsebrühe ziehen. Ich gebe da allerdings immer noch ein bisschen Sojasoße dazu, das rundet es besser ab. Die Sojaschnetzel in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten, abgetropften Mais, gewaschene Kidneybohnen und Paprika dazu geben und mit passierten Tomaten auffüllen. Für die kinderlose Variante kannst du noch Rotwein dazu kippen. 😀 Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf und Knoblauch (Ich liebe frischen Knoblauch in diesem Gericht wegen der natürlichen Schärfe) abschmecken und – absolut lecker – ein großes Stück dunkelste Schokolade darin zergehen lassen.

Das Chili sin Carne schmeckt lecker einfach so oder mit frischem Butterbrot (Hier kommst du zu meinem simplen Kartoffelbrot).

Freitag: Quarkauflauf mit Himbeeren

Einmal süß essen pro Woche darf auf jeden Fall sein und der Quarkauflauf eignet sich perfekt dafür. Denn der schmeckt nicht nur warm lecker, sondern auch kalt und eigentlich immer. Ob du wie ich Beeren bevorzugst oder anderes Obst verwendest, das bleibt komplett dir überlassen, was dieses Rezept so herrlich wandelbar macht und an sämtliche Vorlieben anpassbar ist.

Hier kommst du zu meinem Rezept für Quarkauflauf.

Samstag: Rosmarinkartoffeln, Krakenwürstchen und Salat

Du wäschst die Kartoffeln, trocknest sie ab und würfelst sie grob. Dann werden sie mit etwas Olivenöl, Muskat, Salz und reichlich Rosmarin vermengt und entweder in eine feuerfeste Auflaufform* oder auf einem Backblech mit Backpapier verteilt. Für die Krakenwürstchen halbierst du einfache Bockwürstchen quer und schneidest die Schnittfläche bis kurz vor dem Wurstende sternförmig ein. Die Würstchen kommen mit in den Ofen und alles wird dort ausgebacken, bis die Kartoffeln durch und die eingeschnittenen Stränge der Bockwurst aufgerollt sind. (Weißt du, was ich meine?)

Für den Salat schnibble ich einfach sämtliche Sachen, die der Kühlschrank hergibt (wie Tomaten, Karotten, Gurke, Paprika), klein und vermenge es mit einem Dressing aus Joghurt, Balsamico, Senf, Salz und Pfeffer.

Sonntag: Würstchengulasch mit Kartoffelbrei und Gurkensalat

Falls du noch Kartoffeln übrig hast und sie weiter verwenden möchtest, mach doch Bratkartoffeln draus. Ansonsten Kartoffeln schälen, grob würfeln und am besten schon in Sahne weich kochen. Ein bisschen Butter, Muskat und Salz dazu und mit dem Kartoffelstampfer bearbeiten, bis der Kartoffelbrei die gewünschte Konsistenz hat. Achtung: Mit dem Zauberstab wird das nur Schlonz. Kein klassischer leckerer Kartoffelbrei.

Wenn du noch Würstchen vom Vortag übrig hast, eignen die sich super, hier einfach nochmal zum Einsatz zu kommen. Sonst schnibbelst du einfach Würstchen deiner Wahl (am besten Bockwürstchen, Wiener, Käseknacker – eben rote Würste) in mundgerechte Stücke und brätst sie in der Pfanne an. Dazu kommen geschälte und mikroskopisch klein gewürfelte Zwiebeln und Paprika. Mit passierten Tomaten ablöschen und Petersilie, Salz, Pfeffer und gemahlenen Kümmel einrühren. Wenn du noch einen Klecks Sahne übrig hast, kannst du die dort auch verwenden. Ein bisschen einkochen lassen, bis das Gulasch die passende Dicke erreicht hat.

Für den Gurkensalat so vorgehen: Gurkenschale unter fließendem Wasser abschrubben, Gurke in feine Scheiben hobeln oder in Streifen schneiden. Mit Joghurt, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und Dill würzen.

*****

Das ist er, mein Wochenplan KW 3/2020. Und es sind wieder viele leckere Gerichte dabei, wie ich finde. Und jetzt geht es ab auf die Couch, Füße hoch und den freien Tag genießen. Hier hat es über Nacht nämlich geschneit. Zwar ist alles nur gezuckert, aber das ist doch Grund genug für einen Tag auf dem Sofa oder? Wir wollen ja nicht (schon wieder) krank werden. 😀 Nein ehrlich, so ein ruhiger Sonntag, der muss auch mal sein.

Ich wünsche dir ein wundervolles Restwochenende nach deinem Geschmack.

Herzlichst, die Julie

 

 

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

Wochenplan Kochen familientaugliche Rezepte für den Alltag auf Puddingklecks, dem Mamablog

Möchtest du noch mehr Rezepte für deinen Mittagstisch finden? Ich hab ja >>hier<< noch viele im Angebot. Stöber ruhig durch. 🙂

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

 

*Werbelinks: Bestellst du darüber Adventsbücher oder etwas anderes, kostet es dich den regulären Preis und gleichzeitig bekomme ich eine geringe Provision. So kann ich weiterhin Buchtipps, Rezepte und Herzensdinge mit dir teilen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das könnte dich auch interessieren

4 Comments

  1. Das klingt alles wirklich sehr lecker. Das muss ich mal ausprobieren. Heute mache ich mir mal Chili sin Carne.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    1. Und, hat es geschmeckt? =)

  2. Melanie says:

    Ich bin von deiner Internetseite sehr angetan. Ich habe selber fünf Kinder (4 Mädchen 16 J., 13 J., 5J. und 3J. und einen Jungen 10 J.). Leider arbeite ich an vier Tagen. Ein komplett fertiger Speiseplan ist da der reine Segen. Tausend Dank für deine Rettung :-).
    Herzliche Grüße aus dem verregneten Norddeutschland Melanie 😊

    1. Liebe Melanie,
      es freut mich sehr, dass ich dir damit weiterhelfen kann. Mir ging es vor dem Erstellen auch oft so, dass ich mir ständig Gedanken machen musste, was ich auf den Tisch stelle. Da ist ein Wochenplan tatsächlich praktisch. Da hast du aber auch einiges zu stemmen! Hut ab.
      Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.