Du möchtest Wasser sparen und weißt nicht wie? Ich habe hier 5 ganz einfache Tipps für Faule, die du garantiert umsetzen kannst.
Family,  Gedankenwelt,  Life

Wasser sparen – 5 einfache Tricks für Faule

Das Thema Nachhaltigkeit wird immer präsenter. Hier im Blog ist es immer wieder Thema, weil mir unsere Erde und die Zukunft meiner Kinder am Herzen liegt. Nachdem ich nun immer wieder gelesen und gehört habe, es sei so schwer, etwas für die Umwelt zu tun, möchte ich heute 5 einfache Tricks zum Wasser sparen aufgreifen.

Hier habe ich dir schon ein paar wirklich einfache Ideen für Faule nahegelegt, wie du die Umwelt schützen und natürliche Ressourcen sparen kannst. Da gibt es nämlich einiges, was man vielleicht gar nicht auf dem Schirm hat. Sowas, wie die Werbepost abbestellen.

Und zum Thema Mülltrennung, damit möglichst viel wiederaufbereitet werden kann, habe ich auch schon gebloggt. Manche Dinge macht man nämlich vermeintlich richtig, dabei ist es aber verschlimmbessert. 

Diesmal soll es ums Wasser gehen. Wir alle brauchen sauberes Wasser zum Leben. Der ganze Planet. Das wissen sogar schon meine Kinder. Dementsprechend gehen wir (meist) schonend damit um.

Wasser sparen – 5 einfache Tricks für Faule

Der richtige Duschkopf

Hier kann man schon einiges sparen, wenn das Wasser nicht ungebremst hindurch läuft. Mittlerweile gibt es so viele wassersparende Duschköpfe, wie dieser hier (Werbelink), die den Verbrauch von Leitungswasser senken. Und dabei merkt man eigentlich keinen Unterschied oder Einbuße an Qualität. Du musst weder länger duschen, noch gehst du schmutzig wieder raus. Aber gleichzeitig schonst du die Umwelt, weil weniger Wasser verbraucht wird und wiederaufbereitet werden muss.

Wo wir gerade dabei sind: Wusstest du, dass unter der Dusche pinkeln 1. Wasser spart und 2. eigentlich super hygienisch ist?

Wasser aus beim Zähneputzen und Haare einschäumen

Der ultimative Tipp, den ich schon immer beherzige und meinen Kindern auch jederzeit nahelege, denn Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Das ist nämlich etwas, das wirklich keine Arbeit macht. Das Wasser muss nicht durchlaufen. Du kannst es ganz einfach ausmachen, wenn du dich in der Dusche oder Wanne einschäumst oder dir gerade die Zähne schrubbst. Das Wasser läuft sonst ungenutzt in den Ausguss. Also einfach den Wasserhahn oder die Duscharmatur zudrehen und erst wieder öffnen, wenn man mit dem Zähneputzen und Einschäumen fertig ist.

Wie lange kann man Kleidung tragen?

Ich meine, dass man Unterwäsche und Socken täglich wechseln sollte, ist klar oder? Auch wenn es Studien gibt, dass es wirklich Menschen gibt, die mehr als drei Tage den selben Schlüppi tragen. (Wie eklig ist das denn bitte?)

Aber: Kleidung, die keine Flecken hat und nicht müffelt, kann nochmals getragen werden, ohne dass man sie durch die Waschmaschine jagen muss. Und selbst Kleidung, die vielleicht einen Soßenfleck abbekommen hat (und das bisschen dekorative Babykotze auf der Schulter) ist perfekt, um sie beim nächsten Intensivputzen vollzuschwitzen, bevor sie in der Schmutzwäsche landet. Dabei rede ich nicht von Businesskostümen, sondern von stinknormalen Hosen, Pullis und Shirts. 

Manchmal, wenn das Kleidungsstück andere Gerüche (ich sag nur Rauch oder Frittenbude) angenommen hat, hilft auch einfach ein paar Tage auf dem Bügel auf dem Balkon herumhängen. Und das richtige Deo (Werbelink) tut auch manchmal Wunder, damit der Lieblingspulli nicht nach 3 Stunden riecht, als hätte man eine Kamelherde angetrieben und nach Waschmaschine schreit.

Waschlappen statt Dusche statt Wanne

Wir leben mittlerweile in einer Gesellschaft, in der propagiert wird, dass, wer sich nicht täglich duscht, ein Ferkel ist. Dabei stimmt das gar nicht. Nicht umsonst soll man Babys möglichst selten baden und die Haut dadurch schonen. Am einfachsten ist ein Waschlappen und ein bisschen aufgeschäumtes Duschgel (Werbelink). Damit wird man genauso sauber, wie wenn man sich 10 Minuten berieseln lässt und verwendet aber weit weniger Wasser.

Und dann ist da noch der Unterschied von der Dusche zur Wanne. Die Badewanne hat ein unheimliches Fassungsvermögen und meist wäscht man sich davor oder danach zusätzlich mit der Brause. Es kostet also Unmengen an Wasser und Energie. Ich meine, ich bade wirklich gern (und verdränge eine Menge an Wasser), aber Duschen ist einfach umweltverträglicher und dadurch achte ich in letzter Zeit wieder verstärkt darauf, fix zu duschen, statt für Stunden in der Badewanne zu liegen. Eingekuschelt in warme Decken ist das Sofa mindestens genauso schön – und kühlt nicht aus.

Regenwasser statt Leitungswasser für die Pflanzen

Das ist eigentlich kein Hexenwerk oder? Gerade, wenn man viele Pflanzen hat oder selbst Gemüse anbaut, braucht man zwangsläufig Wasser. Bequem ist es aus der Leitung. Dabei kann man es bei Regen ganz einfach über die Dachrinne oder über Eimer sammeln und zum gießen nutzen, wenn Bedarf besteht. Dabei muss das Regenwasser weder aufbereitet oder gefiltert werden, sondern kann direkt so, wie es herunter kommt, über die Pflanzen gegossen werden. Spart Energie und Zeit und auch Kosten. Meinen Gemüsepflänzchen jedenfalls schmeckt es. 🙂

*****

Jetzt sind wir mal nicht päpstlicher als der Papst. Ein Vollbad ab und an tut der Seele gut, wärmt unheimlich schön und ist schon fast sowas wie Wellness im Elternmodus. Eine schöne heiße Dusche, in der man länger verweilt, als man müsste, tut einfach gut. Und auch nicht jede*r mag festes Deo oder sich mit dem Waschlappen sauber schrubben.

Aber wenn man schon ein bisschen darauf achtet und dadurch den Verbrauch reduziert, zum Beispiel beim Zähneputzen, dann ist der Umwelt schon geholfen. Wir alle sind Gewohnheitstiere und aus dem Trott heraus kommen und umdenken ist oftmals gar nicht so leicht. Deswegen stoße ich gern immer mal wieder ein bisschen an. Gerade für bequeme Menschen, wie ich selbst einer bin, sind nämlich solche minimalen Abweichungen einfacher umzusetzen als radikale Schritte.

Was ist denn dein ultimativer Tipp, um Wasser zu sparen? Was davon setzt du selbst schon um? Und bist du konsequent dabei? Erzähl doch mal =)

Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Du möchtest Wasser sparen und weißt nicht wie? Ich habe hier 5 ganz einfache Tipps für Faule, die du garantiert umsetzen kannst. #wassersparen #umweltschutz #wasser #leitungswasser #tipps #tricks #umweltschonen #lebenmitkindern #familienleben #nachhaltig #nachhaltigleben

 

Bildquelle: Pexels

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.