Wochenplan Rezepte Kochen Gemuese gesund
Food, Hauptgerichte, Wochenplan

Was koche ich heute? // Wochenplan KW 37/2019

Ehrlich, ich brauche Urlaub von den Ferien! Dringend. Also eigentlich wäre Urlaub vom Stress VOR dem Schulanfang gar nicht doof, denn wenn man sich für drei Kinder nochmal ins Getümmel wirft, weil da noch Feinheiten, wie der gelbe Stift für die Tafel der 1. Klasse (der übrigens noch immer fehlt), aufzuarbeiten sind, dann grenzt das an Wahnsinn. Vor allem an einem Samstag in einem Einkaufszentrum. Ich war im Anschluss so ko, dass ich es nicht einmal mehr an den Wochenplan geschafft habe und mich nun also morgens, während die anderen Nutellatoast und Marmeladenknäcke frühstücken, durch Prospekte und Foodblogs wühle, um einen sinnvollen Wochenplan für die KW 37/2019 zusammen zu stellen.

In zwei Tagen werde ich also drei Schulkinder haben. Eines wird zum Buskind und fährt in die nächstgrößere Stadt. Krass. Ich hab ja schon ein bisschen Panik, nein eher Respekt, vor der neuen Situation. Und innerlich warte ich schon auf den ersten Anruf, dass der Bus verpasst oder nicht gefunden wurde oder die ersten Hausaufgabendramen. Die blieben damals bei der Prinzessin nämlich auch nicht aus.

Aber jetzt, jetzt gibt es erst einmal Rezepte satt. Also Rezepte, die satt machen UND schmecken sollten. Mal gucken, ob es mir gelingt.

Was koche ich heute? – Unser Wochenplan KW 36/2019

Montag: Ofengemüse mit Kürbis und Kartoffeln

Gemüse nach Wahl in mundgerechte Stücke schneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf, Knoblauchgranulat und Petersilie würzen. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und so lange ausbacken, bis das Gemüse gar ist.

Aus Rahmfrischkäse, ein paar Tropfen Leinöl und Kräutersalz einen Dip anrühren, den du zum Gemüse reichst. Der Dip schmeckt übrigens auch zum Fondue am nächsten Tag.

Dienstag: Fondue zur Einschulung

Hierfür haben wir ein ganz schlichtes Fondueset* , das wir mit Brühe füllen. Hähnchen, Schwein und Rind in mundgerechte Stücke schneiden, aufpieksen und in der kochenden Brühe garen lassen. Dazu gibt es diverse Dips, die ich von der Feier zum 10jährigen Hochzeitstag noch übrig habe und Oliven, gebratene Paprika und Baguette.

Wenn das der Wunsch der drei Schulkinder ist, dann sollen sie das bekommen. Und eigentlich ist das Fondue viel zu schade, um es nur an Silvester auszupacken.

Mittwoch: Tortelliniauflauf und Salat mit Babyspinat

Für den Auflauf nehme ich fertige Tortellini aus dem Kühlfach meines Vertrauens. Dazu werden Champignons, Oliven und Zwiebeln gewürfelt. Dann rührst du eine Tomaten-Sahnesoße nach diesem Rezept an und gibst sie zusammen mit den Zutaten in die Auflaufform. Geriebener Käse darüber und ab in den Ofen, bis der Käse kross und alles durchgewärmt ist.

Für den Salat halbierst du Cocktailtomaten, wäschst den Babyspinat und tupfst ihn trocken. Beides kommt in eine Salatschüssel und wird mit etwas Salz, Olivenöl, Balsamico, Basilikum gehackt und Pfeffer mariniert.

Donnerstag: Brotpudding mit warmer Vanillesoße

Bei moey’s kitchen bin ich auf das tolle Rezept zum Verwerten von altem Gebäck gekommen und möchte es unbedingt einmal testen. Und auch, wenn es dort als Frühstück deklariert ist, denke ich, dass die Kinder sich über ein süßes warmes Mittagessen sehr freuen werden.

Freitag: Pasta mit Zucchinisoße

Bei Bettina von „Die Alltagsfeierin“ habe ich >>dieses wunderbare Rezept<< entdeckt und möchte damit meine letzten Zucchinis aus dem Garten verarbeiten. Und da die Zucchinis geraspelt werden, kann ich sie so den Kindern vielleicht untermogeln, ohne dass sie sich beschweren. Jedenfalls klingt das Gericht unheimlich lecker.

Samstag: Linsen mit Spätzle vom Mann

Für dieses Gericht – eines meiner Lieblingsrezepte – bereitest du die Spätzle nach diesem Familienrezept >>hier<< zu und brätst sie anschließend in Butter knusprig.

Für die Linsen nimmst du das Rezept von mir >>hier<< und lässt einfach die Kartoffeln weg, denn die Spätzle dienen dann zur Sättigung.

Bei uns gibt es das Gericht ohne Würstchen, traditionell ist es allerdings alles andere als fleischlos (was mir persönlich weniger schmeckt).

Sonntag: Rindsrouladen mit Reis

Rindsrouladen waschen, trocken tupfen und mit Senf bestreichen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen und Baconstreifen darauf legen. Mit einer Essiggurke in der Mitte einrollen und mit Faden oder Nadel fixieren. Die Rouladen in Butterschmalz mit klein gewürfelter Zwiebel anbraten, Senf ein wenig am Boden anhängen lassen und mit Rinderbrühe lösen. So viel Brühe zugeben, dass die Rouladen zu 2/3 darin verschwinden. Mit gemahlenem Kümmel, Salz und Pfeffer würzen und bei geschlossenem Deckel einreduzieren lassen. Gegebenenfalls einen TL Stärke in kaltem Wasser auflösen und in die Brühe rühren, damit sich die Soße verdickt. Für Manuel gibt es noch fein gewürfelte Essiggurke in die Soße.

Auf eine Tasse Reis kommen zwei Tassen Wasser in einen Topf. Dazu Lorbeerblatt, Nelken und Salz und nach Packungsanweisung mit geschlossenem Deckel kochen, bis das Wasser verdampft und der Reis gar ist.

Dazu gibt es ganz schlicht Gurke in Scheiben mit Kräutersalz.

*****

Das war er, mein Wochenplan KW 37/2019. Ich freue mich ja besonders darauf, wenn Manuel wieder den Kochlöffel schwingt und sich in der Küche austobt. Und ja, kochende Männer sind sexy oder?

Und jetzt, jetzt packe ich meine Badetasche, denn wir wollen heute den Tag nochmal nutzen und die Kinder ordentlich auspowern, bevor nächste Woche der Ernst des Lebens wieder anfängt. Und nebenbei werden sie noch sauber. Was will man mehr? 😀

Herzlichst, die Julie

 

Pinne mich auf Pinterest:

Wochenplan KW 37/2019 mit 7 Gerichten für 7 Tage durch den Tag. Ausgewogene Rezepte für den Familienalltag.

 

Möchtest du noch mehr Rezepte für deinen Mittagstisch finden? Ich hab ja >>hier<< noch viele im Angebot. Stöber ruhig durch. 🙂 Wenn du schauen möchtest, was andere kochen, gucke gern mal bei Heute ist Musik oder Kuchen, Kind und Kegel vorbei.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

 

*Werbelinks: Bestellst du darüber etwas, kostet es dich nicht mehr als den regulären Preis und gleichzeitig bekomme ich eine geringe Provision. So kann ich weiterhin Buchtipps, Rezepte und Herzensdinge mit dir teilen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.