Food, Hauptgerichte, Zuckerfreie Ernährung

Sommerlicher Ofenfeta – auch für den Grill

Vor einiger Zeit – ach, das ist schon Jahre her – hatte ich eine Freundin zu Besuch, Da wir grillen wollten, und zwar Fleisch, sie aber Vegetarierin ist, musste ich mir eine Alternative überlegen. Grillgemüse hängt nämlich nach der 10. Runde auch zu den Ohren heraus. Also experimentierte ich und heraus kam der wirklich einfache Ofenfeta. Warum er so toll ist? Man braucht keine 5 Minuten Vorbereitung, hat keine aufwendige Verarbeitungsweise und dennoch schmeckt er einfach nur lecker. Darüber hinaus passt der Ofenfeta zum clean eating. Was will man also mehr?

Was du für vier Portionen Ofenfeta brauchst:
  • 4 mal 200 g Feta am Stück
  • 4 TL Olivenöl
  • etwa 4 TL getrocknete Kräuter nach Wahl (Ich verwende gern Thymian, Petersilie, Rosmarin und Basilikum.)

Es ist also gar nicht viel, was man braucht und meist hat man alles im Haus. Also wir zumindest. 😀

Als erstes nimmst du den Feta aus der Salzlake und legst ihn entweder in eine Auflaufform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Anschließend kommt immer etwa ein Teelöffel Olivenöl auf den Feta, das schön in die kleinen Löcher tröpfeln darf.

Jetzt nimmst du die Kräuter deiner Wahl und streust sie großflächig darüber. Salbei und ein wenig Paprika rosenscharf macht sich dabei übrigens auch recht gut.

Dann landet der marinierte Käse für etwa 30 Minuten bei 180 Grad Umluft im Ofen. Wenn die Ecken etwas Farbe bekommen haben, ist er fertig.

Dazu schmeckt wunderbar ein frischer Salat mit Honig-Senfdressing. Aber auch Wedges oder Grillgemüse rundet das Gericht ab.

Wenn du den Ofenfeta lieber grillst, geht das mit einer Grillschale * auch wunderbar. Dann sogar direkt mit dem Gemüse zusammen.

Und wenn es sogar allen vier Kindern schmeckt, kann es doch gar nicht so schlecht sein oder? 🙂

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Nachkochen meiner Gerichte. Wenn du möchtest, folge mir auch gern über Instagram oder Facebook. Ich würde mich freuen!

Sommerliche Grüße von der Julie

* Amazon-Partnerlink

Pinne mich auf Pinterest:

Ofenfeta, Rezept, vegetarisch, Kraeuterkruste

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Hey Julie,

    wir sind auch große Ofenfeta-Fans und haben dieses Jahr schon verdammt viele gemacht 😀 Wir wickeln den Käse einfach in ein Stück Alufolie (wie Backkartoffeln) und geben neben Olivenöl und Kräutern noch Cherrytomaten, Zwiebeln und Knoblauch dazu. Manchmal auch etwas Speck, auch voll lecker!

    Schöne Grüße,
    Caro

    1. Hallo Caro,
      in Alufolie hatten wir das vor einiger Zeit auch. Mit Speck allerdings noch nicht. Das muss ich unbedingt mal testen. Vielen Dank für den Tipp!

      Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.