Food, Kuchen, Kekse und Naschereien

Kleiner Schokoladen-Mohnkuchen – für die Schleckermäuler unter uns

Heute hatte ich Lust auf Kuchen. Wie passend es dann war, dass sich meine Eltern zum Kaffee angekündigt hatten. Seinen Besuch nur mit Getränken abzuspeisen und so gar nichts zum Essen anzubieten, ist nicht so meines. Also konnte ich meine Eltern passenderweise zum Vorwand nehmen und mal wieder einen einfachen Kuchen zaubern. Bist du ein Mohnliebhaber, wird er dir bestimmt schmecken. Wenn du keiner bist, dann lass dich zumindest von mir überzeugen, dass Mohn auch lecker sein kann! 🙂 So viel sei gesagt: Das Verweigerermädchen fand ihn super lecker!

Was du für einen kleinen Schokoladen-Mohnkuchen brauchst:
  • 3 Eier
  • 150 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 cl Rum
  • 60 g Mohn gemahlen
  • 60 g Mehl
  • 60 g Schokoladenraspel
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 kleine Springform ø 18 cm Mini * (Du kannst auch eine größere verwenden, dann wird der Kuchen eben flacher.)

Als erstes stellst du den Backofen auf 150 Grad Umluft und fettest die Form ein. Dann werden die Eier zusammen mit der Butter und dem Zucker etwa 3 Minuten schaumig geschlagen. Anschließend rührst du nach und nach alle anderen Zutaten unter und füllst sie in die Springform.

Im Ofen darf der Kuchen dann gut und gerne 40-45 Minuten verweilen. Mach am besten eine „Stichprobe“ mit einem Holzstäbchen. Wenn nichts mehr kleben bleibt, ist er fertig.

Der Kuchen darf in der Form auskühlen. Ob du ihn, so wie ich, mit Puderzucker bestreust oder mit Schokoladenglasur überziehst, bleibt ganz dir überlassen.

Guten Appetit.

Wenn dir das Rezept gefallen hat, darfst du das natürlich gern in den Kommentaren kund tun! 🙂

* enthält Affiliate Links

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.