Food, Hauptgerichte

Arme Ritter nach Puddingklecks

Damals, in meiner Kindheit (das hört sich wirklich verdammt lange her an oder?) gab es ein Repertoire an schnellen Gerichten, da meine Mama meist pünktlich mit mir daheim eintrudelte und ein hungriges Mäulchen schnell gestopft werden musste. Eines der schnellen Gerichte ist der Arme Ritter. Jedoch ist das meist nur als Süßspeise bekannt – das kenne ich so nicht. Wir servieren die Armen Ritter nämlich deftig und als Beilage zum Salat.

Was du für 4 Portionen der Ritter als Beilage brauchst:
  • 8 Scheiben Toast (die dürfen ruhig schon etwas älter sein)
  • 8 Eier
  • 8 handvoll Käse gerieben
  • 4 TL Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Öl für die Pfanne

Als erstes verquirlst du die Eier in einer Schüssel, in der sie gut Platz haben. Der Käse wird einfach mit eingerührt. Würzen kannst du im Prinzip, wie es dir passt. Ich würze mit Salz, Pfeffer und Petersilie so, wie ich auch Rühreier damit versehen würde.

Die Toastscheiben schneide ich in Viertel, du kannst sie aber auch komplett lassen. Handlicher finde ich aber die geteilten Stücke. Die Toasts werden anschließend durch die Eiermasse gezogen – alles sollte mit Käse und Ei bedeckt sein.

In der vorgewärmten Pfanne bei mittlerer Temperatur finden sich dann die in Ei getränkten Toaststücke ein und werden von beiden Seiten goldgelb gebraten. Wenn sie fertig sind, kannst du die Armen Ritter auf Küchenkrepp vom überschüssigen Fett befreien.

 

Und das war es auch schon. Wie immer simpel und lecker. Kinder essen etwa die halbe Portion eines Erwachsenen, also 1 Toastbrot auf 1 Ei und 1 Handvoll Käse. Wir Großen vertragen da ein bisschen mehr.

Wenn dir gefällt, was du sieht und die schmeckt, was du nachkochst, freue ich mich sehr darüber, wenn du dies auch kundtust. 🙂

Liebe Grüße, die Julie

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Wir haben das heut probiert- es war echt richtig lecker, ging ganz fix und wir waren pappsatt obwohl am Ende noch eine Menge übrig war!
    Bitte mehr von solchen einfachen Kinderrezepten!
    Lg die Kai
    P.s. Ofenkrapfen und Ketchup von dir haben wir auch schon nachgekocht- war ebenfalls super!

    1. Oh, das freut mich wirklich sehr. Vielen lieben Dank.
      Ich werde auf jeden Fall dran bleiben und die nächste Zeit immer wieder einfache Rezepte mit einfließen lassen.

      Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.