Zucchinitaler sind eine tolle Möglichkeit, Zucchinis schnell und einfach zuzubereiten. Dieses Rezept besticht durch Einfachheit und ist nebenbei noch vegetarisch, clean und low carb.
Food, Hauptgerichte, Zuckerfreie Ernährung

Zucchinitaler – schnell, lecker & die perfekte Beilage

Ich mag ja Zucchini recht gern und habe jedes Jahr Pflanzen in meinem Garten. Diesmal habe ich sie sogar aus alten Samen vom Vorjahr gezogen. Und was soll ich sagen? Sie wachsen und gedeihen. Aber dieses Gemüse muss auch verarbeitet werden. Am besten so, dass es nebenher geht und man dennoch etwas leckeres auf dem Teller hat. Seit Jahren mache ich deshalb diese Zucchinitaler und liebe sie. Warum? Weil sie verdammt schnell gehen und die perfekte Beilage zu Reis und Grillwaren sind, aber auch allein stehend unheimlich lecker sind. Und was das beste daran ist? Sie sind so einfach zu machen, dass auch schon die kleinsten Helfer mitwirken – oder sie ganz alleine zubereiten können.

Zucchinitaler sind eine tolle Möglichkeit, Zucchinis schnell und einfach zuzubereiten. Dieses Rezept besticht durch Einfachheit und ist nebenbei noch vegetarisch, clean und low carb.

Was du für Zucchinitaler brauchst:
  • Zucchini
  • Pulver für Gemüsebrühe
  • geriebenen Gouda
  • optional Muskatnuss, Knoblauchgranulat, Paprika rosenscharf
  • Backpapier für das Backblech

Diesmal ein Rezept komplett ohne Mengenangaben, denn das mache ich wirklich immer frei Schnauze. Hierbei kommt es auf die Größe der Zucchini und die persönlichen Vorlieben an.

Zuerst wird die Zucchini ordentlich gewaschen, um eventuelle Düngmittel zu entfernen. Dann muss die Zucchini in etwa fingerdicke Scheiben geschnitten werden. Diese kommen mit kleinem Abstand auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech.

Jetzt kommt die Gemüsebrühe zum Einsatz. Hierbei wirklich auf hochwertige (am besten selbstgemachte) Brühe zurückgreifen, denn die hat weder Geschmacksverstärker noch Zucker drin. Das Brühpulver verteilst du auf den Zucchinitalern. Jeweils etwa eine Prise pro Scheibe. Wenn du magst, würzt du noch mit den optionalen Zutaten. Ich lasse das meistens weg, aber damit ist es noch ein bisschen mehr aufgepeppt.

Zuletzt kommt der geriebene Gouda darüber und das Backblech mit den Talern landet bei etwa 180 Grad Umluft im Ofen, bis der Käse geschmolzen ist und eine knusprige Kruste bildet. Falls du es etwas krosser magst, nimm die (wenn vorhanden) Grillfunktion vom Backofen. Bei mir hat es etwa 20 Minuten gedauert, bis der Käse so aussah.

Zucchinitaler sind eine tolle Möglichkeit, Zucchinis schnell und einfach zuzubereiten. Dieses Rezept besticht durch Einfachheit und ist nebenbei noch vegetarisch, clean und low carb.

Du kannst die Zucchinitaler übrigens auch wunderbar auf dem Grill machen und/oder den Käse weglassen, wenn du die vegane Variante davon bevorzugst.

Und fertig sind diese Leckereien. Viel Spaß beim Genießen!
Herzlichst, die Julie

Zucchinitaler sind eine tolle Möglichkeit, Zucchinis schnell und einfach zuzubereiten. Dieses Rezept besticht durch Einfachheit und ist nebenbei noch vegetarisch, clean und low carb.

 

Weitere Rezepte mit Zucchini findest du >>hier<<. Und wenn du noch mehr Rezepte für den Mittagstisch suchst, bitte >>hier<< entlang.

Wenn dir gefällt, was du siehst und dir schmeckt, was du nachkochst, darfst du das gern kundtun. Außerdem freue ich mich sehr, wenn du mir auf Facebook, Instagram oder Pinterest folgen möchtet.

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Ich habe so viele auf dem Balkon, gleich mal merken!

  2. Ich hoffe, du magst sie genauso gern wie ich. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.