Wochenplan Rezepte Kochen Gemuese gesund
Food, Hauptgerichte, Wochenplan

Was koche ich heute? // Wochenplan KW 43/2019

Was für eine Woche! Ehrlich, ich bin ja wirklich hart im Nehmen, aber diese Woche, die war wirklich heftig. Ein Baby mit Mittelohrentzündung hatten wir ja schon im August. Jetzt ist es sogar mit gerissenem Trommelfell. Dazu zwei Kinder mit Magen-Darm, ein Kind mit Ohrenschmerzen und eines mit geprelltem Finger. Großfamilienleben … Ich liebe es ja sehr, aber diese Woche war es wirklich hart an der Grenze. Da half dann nur noch Humor. Humor und Lebkuchen. Ja, richtig gelesen. Dementsprechend fällt hier auch der Wochenplan für die KW 43/2019 aus. Magenfreundlich und unkompliziert, denn gerade versuche ich, Mount Washmore irgendwie zu überleben.

Das Wochenende allerdings, das gehört meinem Mann, der dann den Kochlöffel schwingt. Und ich muss ehrlich zugeben, ich liebe es, wenn er kocht. Wusstest du, dass ich das erst alles lernen musste, als ich von zuhause auszog? Manuel konnte das damals schon extrem gut und bis heute ist das schon fast ein bisschen Wellness, wenn ich mich zurück lehnen und ihn machen lassen kann. (Und Männer, die kochen können, sind einfach sexy, machen wir uns nix vor!)

Was koche ich heute – Unser Wochenplan KW 43/2019

Montag: Linsencurry mit Reis

Ein leckeres veganes Rezept, das ziemlich leicht umzusetzen ist und auch ohne Ingwer – mein persönliches Kryptonit – verdammt lecker schmeckt. Außerdem sind keine großartig exotischen Zutaten dafür nötig und Kokosmilch bekommt man mittlerweile in jedem Supermarkt.

Hier geht es zum veganen Linsencurry.

Für den Reis wie immer eine Tasse Reis auf zwei Tassen Wasser in einen Topf geben, gut salzen, Nelken zugeben und so lange bei geschlossenem Deckel kochen, bis das Wasser in den Reis eingezogen ist.

Linsencurry mit Reis Rezept Puddingklecks

Dienstag: simple Wirsingquiche

Wirsing entblättern, vom Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden und mit heißem Wasser übergießen. Im Anschluss abtropfen lassen und ggf. trocken tupfen. Eine Springform für Kuchen mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Die Form mit zwei Rollen Blätterteig aus dem Kühlfach vom Supermarkt auslegen und mit der Gabel einstechen, den Wirsing darauf legen.

Sahne, Eier, Muskatnuss, geriebenem Bergkäse, Salz und Pfeffer verrühren und darüber geben. Das Ganze wird im Backofen ausgebacken, bis die Quiche eine goldbraune Farbe annimmt.

Mittwoch: Kartoffelsuppe mit Knusperbrot

Kartoffelsuppe geht eigentlich immer. Fein püriert essen es hier sogar die mäkeligsten Kinder. Und für die Mäuse hier ist es eines der Lieblingsgerichte, das sie sich immer wieder wünschen.

Hier kommst du zum Rezept für meine Kartoffelsuppe.

Für das Knusperbrot legst du ein Backblech mit dünnen Brotscheiben aus. Aus Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräutern deiner Wahl rührst du eine Marinade an und pinselst die Brote damit ein. Im Backofen werden die Scheiben dann (entweder mit Umluft oder Grillfunktion) knursprig ausgebacken. Die Brote schmecken übrigens auch einfach so – ganz ohne Suppe.

Kartoffelsuppe Rezept Mamablog Puddingklecks

Donnerstag: Nudeln mit Bolognesesoße und Gurkensalat

Vorab: Das ist UNSERE Bolognese, ich erhebe also keinen Anspruch darauf, dass sie viel mit der Originalbolognese zu tun hat. Ich möchte es nur mal kurz angemerkt haben.

Zwiebel & Knoblauch schälen, fein würfeln. Karotten ebenfalls schälen und fein würfeln. Zwiebeln in etwas Sonnenblumenöl glasig dünsten, Knoblauch und Rinderhack vom Metzger meines Vertrauens zugeben und das Hack gut durchbraten. Das Ganze mit passierten Tomaten aufgießen, einen Schuss Rotwein mit dazu geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und etwa eine Stunde kochen lassen. Dabei immer wieder umrühren. Zum Servieren mit Parmesan, frischem Oregano und Basilikum überstreuen.

Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen und direkt in die Soße einrühren. Also so machen wir das zumindest. 🙂

Für den Gurkensalat Gurke waschen, in Scheiben schneiden und diese vierteln. Aus Joghurt, Essig, Salz, Pfeffer und Dill ein Dressing anrühren und unter die Gurkenstückchen rühren.

Freitag: Arme Ritter mit Thunfischsalat

Arme Ritter ist ein Essen aus meiner Kindheit, das es grundsätzlich herzhaft gibt. Ich hatte es dir bereits schon einmal verbloggt. Und Thunfischsalat passt perfekt dazu. Die Kinder lieben Thunfisch sehr. Außerdem bekommt man so perfekt altes (Toast-)Brot weg ohne großen Aufwand.

Hier kommst du zu meinem Rezept für Arme Ritter nach Puddingklecks.

Im Wochenplan von KW 33/2019 findest du beim Freitag mein Rezept für Thunfischsalat.

Arme Ritter Rezept Mamablog

Samstag: Dampfnudeln mit Vanillesoße und heißen Kirschen

Bevor ich nun um den heißen Brei herum rede und dir stundenlang das Rezept erkläre, verweise ich dich auf Chefkoch. Denn genau so mache ich die Dampfnudeln, die laut Manuel schmecken, als wären sie von seiner Oma. Für richtig gute Dampfnudeln verwende ich übrigens die Wollpfannen mit Deckel. (Hier kannst du sie dir anschauen. *) Diese Pfannen sind zwar nicht gerade preisgünstig, funktionieren aber auch als Auflaufform und sind wirklich fast unkaputtbar.

Für die Vanillesoße verwendest du 200 ml Sahne und 200 ml Milch, die du mit 3 EL Zucker und Vanille aus der Vanillemühle aufkochst. Dann verrührst du weitere 200 ml Sahne mit zwei Eiern und einem TL Stärke und rührst es in die gekochte Flüssigkeit. Nochmal kurz aufkochen und schon ist die Soße servierfertig.

Mein Mann isst dazu seit Kindheitstagen heiße Kirschen. Dazu nimmst du einfach Schattenmorellen aus dem Glas, rührst 1 TL Stärke unter und kochst das Ganze kurz auf.

Sonntag: Ofengemüse mit Kürbis und Feta

Hierfür nehme ich standardmäßig Hokkaidokürbis und halbiere ihn. Dann die Kerne rauskratzen und den Kürbis in etwa 1 cm dicke Spalten schneiden. Die landen dann zusammen mit geschälten und gewürfelten Kartoffeln und Karotten, sowie Zwiebeln und was sich sonst im Kühlschrank finden lässt, auf einem Backblech. Aus Olivenöl, Majoran, Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat und etwas Paprika rosenscharf eine Marinade anrührend und das Gemüse damit einpinseln. Feta abtropfen lassen und darüber bröseln. Ab in den Ofen, bis das Gemüse gar ist und der Käse sich gelb verfärbt.

*****

Hach ja, ich finde ja, der Wochenplan für die KW 43/2019 ist einfach nur lecker oder? Ich freue mich jedenfalls schon extrem darauf. Und Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen.

Aber jetzt, jetzt kümmere ich mich erst einmal um das Krankenlager, Mount Washmore und das Mittagessen. Heute kommen nämlich die Großeltern der Kinder vorbei. Und am Nachmittag darf die Prinzessin mit dem Chor auftreten. Und vielleicht schaffe ich bis dahin ja auch, mich aus dem Schlafanzug zu schälen, ein paar Minuten ohne „MAMAAA“ im Hintergrund zu genießen und zwei Seiten meines Buchs, das ich irgendwann im Sommer angefangen habe, zu lesen. Es sind die kleinen Dinge. Oder wie war das?

Herzlichst, die Julie

 

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

Pinne mich auf Pinterest:

Wochenplan KW 43/2019 Essen, Kochen, Kochrezepte, Rezeptideen, ausgewogen und gesund durch den Familienalltag

Möchtest du noch mehr Rezepte für deinen Mittagstisch finden? Ich hab ja >>hier<< noch viele im Angebot.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

*Werbelinks: Bestellst du darüber etwas, kostet es dich nicht mehr als den regulären Preis und gleichzeitig bekomme ich eine geringe Provision. So kann ich weiterhin Buchtipps, Rezepte und Herzensdinge mit dir teilen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.