Food, Hauptgerichte, Zuckerfreie Ernährung

Lauwarmer Spargelsalat nach Puddingklecks

Jetzt beginnt wieder die Spargelsaison und an jeder Ecke machen Stände mit dem neuesten und natürlich frischsten Spargel auf. Man kann also kaum daran vorbei gehen, ohne sich dieses tolle tolle Gemüse anzueignen. Doch mit Sauce Hollandaise wird es auf Dauer einfach langweilig. Deswegen gibt es heute ein neues Rezept von mir und zwar Spargelsalat nach Puddingklecks.

Was du für den Spargelsalat brauchst:
  • etwa 500 g grüner Spargel
  • 2 große Kartoffeln
  • 1 handvoll Feldsalat
  • 6-8 Cocktailtomaten
  • 100 g Bergkäse
  • 1 Spritzer Zitrone
  • Salz, weißer Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 EL Balsamico & 2 EL Sonnenblumenöl
  • 10 g Butter

Vom Spargel schneidest du etwa 1,5 bis 2 cm der Enden ab. Im Normalfall muss der grüne Spargel auch nicht geschält werden, weil er nicht so holzig wie der weiße ist. Die Spargelstangen werden dann in etwa 2-3 cm lange Stücke geschnitten und in kochendes Salzwasser mit den 10 g Butter geworfen. Dort dürfen sie vor sich hin köcheln, bis sie bissfest gar sind. Anschließend abtropfen und ein bisschen abkühlen lassen, damit sie den Käse nicht mehr zum Schmelzen bringen.

Die Kartoffeln kannst du entweder vorab weich kochen, dann fein würfeln und in 1 EL Sonnenblumenöl knusprig braten oder du schälst sie und würfelst sie direkt in die Pfanne. Die zweite Variante braucht eben ein bisschen länger. Wenn die Kartoffeln von allen Seiten eine sommerliche Farbe bekommen haben, also braun sind, dürfen sie vom Herd und auch ein wenig abkühlen.

Der Feldsalat muss geputzt, gewaschen und abgetrocknet werden, die Cocktailtomaten werden geviertelt. Aus dem Bergkäse zauberst du wunderbare kleine Würfel, die einen schönen Kontrast zur frischen Zitrone geben.

Aus dem Spritzer Zitrone, den Gewürzen, dem Essig und dem einen EL Öl rührst du das Dressing an. Jetzt kommen alle Zutaten in eine große Salatschale und werden zusammen mit dem Dressing vermengt. Es kann gut sein, dass du noch ein bisschen mit Zitrone oder Salz nachhelfen musst.

Und schon kannst du den lauwarmen Spargelsalat nach Puddingklecks servieren.

Guten Appetit!

Unheimlich lecker schmeckt dazu frisches Brot mit gesalzener Butter oder die Kräutermuffins, die ich dir schon einmal gezeigt habe.

 

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Melanie says:

    Liebe Julie,
    Dieser Salat ist ein echter Traum. Gesehen und Lust drauf bekommen. Heute nachgemacht. Und der ist absolutes Soulfood!!! Habe ihn gegessen und dann war ich satt, glücklich und wusste ich habe etwas gesundes gegessen. Ich danke dir von ❤️En für dieses Mega tolle Rezept!!!

    1. Vielen lieben Dank für das tolle Kompliment! ? Ich finde es super schön, wenn es anderen genauso gut schmeckt wie mir! Hach, jetzt bin ich rot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.