Beerenkuchen mit Mascarponecreme: Ein tolles Rezept für sommerlichen Kuchen, perfekt für warme Sonnentage und Beerenliebhaber.
Food, Kuchen, Kekse und Naschereien

Rezept für sommerlichen Beerenkuchen mit Mascarponecreme

Es ist Beerensaison. Und ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich könnte mich rein von Erdbeeren, Heidelbeeren und dergleichen ernähren. Aber immer pur wird es langweilig, deswegen habe ich in der Küche ein wenig experimentiert. Heraus kam dieser geniale Beerenkuchen mit Mascarponecreme. Und natürlich ist es wiedermal ein Rezept, das wirklich unheimlich einfach geht. Ohne ewiges Gerühre oder Einhalten einer bestimmten Reihenfolge, wie die Zutaten in der Schüssel landen. Quasi ein Wohlfühlrezept für einen Wohlfühlkuchen.

Außerdem braucht man bei dem Beerenkuchen keine Sorgen haben, dass man mehr als 1-2 Stückchen isst, denn die Mascarponecreme sättigt ziemlich schnell. Also ist er ja schon fast figurfreundlich, indem er vom weiterschlemmen abhält. 😀 Spaß beiseite, der Kuchen ist ehrlich verdammt lecker und perfekt für schöne Sonnentage. Und wenn es regnet? Dann zaubert diese Leckerei Sonne auf den Teller. Garantiert! 🙂

Sommerlicher Beerenkuchen mit Mascarponecreme

Beerenkuchen mit Mascarponecreme: Ein tolles und sehr simples Rezept für sommerlichen Kuchen, perfekt für warme Sonnentage und Beerenliebhaber.

Was du für den Schokoladenboden brauchst:
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 15 g Backkakao

Alle Zutaten des Bodens werden miteinander verrührt und in eine gefettete Springform gegossen. Der Kuchenboden wird dann für etwa 20-25 Minuten bei 160 Grad Umluft gebacken. Vergiss die Stäbchenprobe nicht.

Im Anschluss darf er auf dem Kuchengitter auskühlen, bevor er nochmal den Rand verpasst bekommt, damit die Creme nicht davon läuft.

Was du für die Mascarponecreme brauchst:
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Speisequark
  • Abrieb einer Zitrone (Achte hierbei wirklich darauf, dass sie nicht gespritzt wurde.)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 100 g Zucker

Hier geht es so einfach weiter wie mit dem Kuchenboden. Einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel schütten und zu einer glatten Masse verrühren. Diese kommt auf den abgekühlten Kuchenboden und bildet so die solide Basis für jede Menge Beeren.

Außerdem brauchst du für den Beerenkuchen:
  • etwa 400 g Beeren

Welche Beeren du verwendest, ist dir überlassen. Ich hatte eine bunte Mischung aus Brombeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren. Die Beeren landen direkt auf der Mascarponecreme. Du kannst Erdbeeren z.B. vorher noch in mundgerechte Stückchen schneiden. Nötig ist es aber nicht. Hier kommt es wirklich auf deine Vorlieben an.

Hast du den Beerenkuchen belegt, darf er für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank, um sich zu festigen. Er lässt sich aber auch gut am Abend zuvor zubereiten.

Guten Appetit!
Herzlichst, die Julie

Pinne mich auf Pinterest:

Beerenkuchen mit Mascarponecreme: Ein tolles und sehr simples Rezept für sommerlichen Kuchen, perfekt für warme Sonnentage und Beerenliebhaber.

Suchst du noch mehr für den süßen Zahn? Oder möchtest du was fürs Herz? Oder darf es ein Ausflugstipp sein?

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.