Apfelreis ist ein Auflauf mit Milchreis und Äpfeln. Ein tolles vegetarisches Rezept zum Essen mit Kindern.
Food, Hauptgerichte, Kuchen, Kekse und Naschereien

Rezept für Apfelreis – ein Rezept aus meiner Kindheit

Neulich habe ich Apfelreis gekocht und es auf Twitter und Instagram in den Stories verlinkt. Für mich ist das immer ein bisschen Kindheit und wenn der Duft dieses Gerichts durch die Küche weht, sehe ich vor meinem inneren Auge wieder meine Oma, wie sie in der Kittelschürze am Esstisch steht, dem Opa den Eischnee vom Apfelreis nimmt und mir augenzwinkernd auf den Teller legt.

Apfelreis koche ich aber leider viel zu selten. Vor einiger Zeit noch fanden meine Kinder nämlich jegliche Gerichte mit Eischnee total doof. Und auch sonst ist Milchreis was, was ich nur koche, wenn ich Zeit habe. Diese „warme Bettdecke“-Methode ist mir nämlich zu unsicher und ich stehe tatsächlich die ganze Zeit über am Herd und rühre.

Doch eigentlich ist es schade, wenn ein so tolles Essen einfach vom Erdboden verschluckt. Und auch die Nachfrage nach dem Rezept war wirklich groß, nachdem es dem ein oder anderen genauso geht. Deswegen kommt hier nun das Rezept meiner Oma zum Einsatz, das bodenständiger und einfacher nicht sein könnte. So, wie sie eben gekocht hat – ohne großes Tamtam, aber mit viel Liebe!

Mein Rezept ergibt etwa 4 Portionen für Erwachsene. Ich backe diese Süßspeise gern in meiner Wollpfanne*, weil das einfach herrlich unkompliziert ist und man so wirklich nur diese eine Pfanne braucht. 

Was du für den Apfelreis brauchst:
  • 1 Liter Vollmilch
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL weißer Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Milchreis
  • 1 EL Butter
  • 5 säuerliche Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • 4 Eier
  • 2 weitere EL Zucker
  • ggf. Fett für die Auflaufform

Als erstes stellst du einen Topf (oder direkt in der Wollpfanne) mit der Milch, dem Stückchen Butter, dem Zucker und der Prise Salz auf den Herd. Während du alles erwärmst und zum Kochen bringst, rührst du den Milchreis ein. Das Gemisch darf jetzt etwa 30-40 Minuten köcheln und muss dabei immer wieder umgerührt werden, damit sich keine Klumpen bilden. Wenn der Milchreis zähflüssig ist, nimmst du den Topf vom Herd.

In der Zwischenzeit werden die Äpfel geschält, vom Kerngehäuse befreit und in für dich passende Stückchen geschnitten. Ich teile immer vier Apfelspalten ein, die ich in dünne Scheiben schneide. Diese mit dem Zitronensaft vermengen, damit die Apfelstücke sich nicht braun verfärben.

Die Eier trennst du und schlägst das Eiweiß steif, während du die weiteren zwei EL Zucker einrieseln lässt.

Das Eigelb wird jetzt nach und nach in den Milchreis eingerührt, sobald er vom Herd gezogen wurde. Wenn du eine Auflaufform benutzt, sollte diese vorher ausgefettet werden, bevor du den Milchreis umfüllst. Darauf verteilst du die Apfelstückchen großflächig und bestreichst das Ganze mit dem Eischnee.

Zum Schluss muss der Apfelreis für etwa 20-25 Minuten im Ofen bei 180 Grad Umluft backen, bis der Eischnee goldbraun ist. 

Guten Appetit!

Herzlichst, die Julie

 

Weitere Rezeptideen für jede Situation findest du hier. Schau dich gern um.

Wenn dir gefällt, was du siehst, freue ich mich sehr, wenn du mir über Instagram, Facebook oder Pinterest folgst.

Du darfst meine Beiträge auch gern teilen. 🙂

 

*Werbelink: Entschließt du dich, über diesen Link etwas zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keinerlei Mehrkosten an. 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.