Frühstücksidee: Joghurt mit Äpfeln und Walnüssen - einfach, vegetarisch und lecker. Ein kleines Rezept für einen schnellen und gesunden Start in den Tag.
Food, Frühstücksideen, Zuckerfreie Ernährung

Eine herbstliche Frühstücksidee: Joghurt mit Nüssen und Äpfeln

Ich finde ja, dass Obst aus dem Garten gleich viel besser schmeckt als gekauftes. Und auch bei vielen anderen Dingen hält es sich so, dass es weit besser ist, wenn man es selbst vorbereitet und zubereitet. Deswegen wollte ich unbedingt aus den Äpfeln, die wir am Wochenende von den Ziehgroßeltern bekommen haben, etwas zaubern. Außerdem wurde mein Walnussvorrat regelmäßig durch die Mädels aufgefüllt, die auf dem Schulweg einen tollen alten Baum mit reichlich Nüssen haben. Kurzum: Ein leckeres Frühstück musste her. Da war es schon fast Schicksal, dass das Brot leer und die Zeit knapp war.

Diese herbstliche Frühstücksidee mit Joghurt, Äpfeln und Walnüssen lässt sich wunderbar einfach umsetzen und eignet sich auch perfekt als Nachtisch.

Was du für etwa 4 Portionen meiner Frühstücksidee brauchst:
  • 500 g Naturjoghurt
  • Vanille aus der Vanillemühle
  • 1 Apfel
  • 1 handvoll Walnüsse
  • optional: Agavendicksaft oder Honig zum Süßen

Der Naturjoghurt landet in einer großen Schüssel und wird mit etwas Vanille aus der Vanillemühle verrührt. Alternativ kannst du auch Vanillezucker verwenden, dann hast du den Joghurt direkt mit gesüßt.

Der Apfel wird gewaschen, entkernt und in kleine Würfel geschnitten. Du kannst ihn auch vorher schälen, wenn du ungern die Schale mit isst.

Bei den Walnüssen kommt es an, ob du schon nur Walnusskerne vor dir liegen hast oder sie selbst knackst. Die gekauften Walnusskerne sind meist noch in schönen Hälften, die man kleiner hacken kann. Wenn man die Schale selbst knackt, kommen oft schon nur Bruchstücke heraus, die dann schon klein und mundgerecht sind.

Die Apfelstückchen und die Walnüsse rührst du mit in den Joghurt. Sollte er dir zu sauer sein, kannst du ihn noch mit Agavendicksaft oder Honig süßen. Die Kinder haben jeweils einen kleinen Klecks Agavendicksaft verwendet, mir hat es durch den Apfel so absolut gereicht.

Ich gebe zu, dieses „Rezept“ ist absolut keine neue Erfindung. Aber es schmeckt so verdammt lecker und macht satt und glücklich. Und durch die Nüsse ist eine Menge gesunder Fette dabei. Was will man mehr?

Herzlichst, die Julie

Diese herbstliche Frühstücksidee mit Joghurt, Äpfeln und Walnüssen lässt sich wunderbar einfach umsetzen und eignet sich auch perfekt als Nachtisch.

 

Suchst du weitere einfache Frühstücksideen? Oder bist du interessiert an leckeren Naschereien? Vielleicht suchst du ja auch Inspirationen rund ums Kind. Viel Spaß beim Stöbern.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.