8 Wochen Baby, Babyhand, rosa, Mamablog, Babyupdate
Family, Schwangerschaft, Geburt & Baby

Update: 8 Wochen Baby // neue Features freigeschalten

Ehrlich, kann mal bitte jemand die Zeit anhalten? Ich würde gern kurz verweilen, mein Baby betrachten, anhimmeln, den Babyduft inhalieren und einfach nur genießen. Mein kleiner Keks ist jetzt 8 Wochen alt. Ich meine, hallo? Wo war ich die letzten Wochen? Also außer beim Stillen und beim Tragen? Und wann ist aus meinem kleinen Neugeborenen dieses feste Baby geworden, das gar nicht mehr so zerbrechlich wirkt? 8 Wochen Baby – Wahnsinn oder?

Der Keks wächst rasant

Im Vergleich zu von vier Wochen hat er doch tatsächlich nochmal ein Kilo drauf gepackt. Ich trage nun also 5,5 Kilogramm Baby vor meinem lädierten Mamabauch. Die 62er Klamotten passen mittlerweile richtig gut, die Länge ist perfekt. Gerade trägt er sogar schon eine Hose eine Nummer größer. Klein ist Herr Baby damit garantiert nicht. Und ich bin ein bisschen wehmütig, weil ich die süßen kleinen Teilchen in 56 schon vor ein paar Wochen aus dem Schrank räumen durfte. Dabei hat er sie doch noch gar nicht richtig getragen. Hach ja…

Unser Baby ist 8 Wochen alt. Wie sich der Alltag in 8 Wochen Baby verändert hat, wie das Familienleben ist und was unser Kind alles kann, erzähle ich hier.

Und wie sind die Nächte?

Ich muss wirklich sagen, die Nächte sind für mich mittlerweile wirklich angenehm. Die erste Schlafphase ist meist zwischen 4 und 6 Stunden lang – zum Teil sogar länger – und im Anschluss habe ich wieder drei Stunden am Stück. Es könnte also weitaus schlimmer sein. Wir müssen nachts nicht laufen, haben keine Schreidramen nachts und auch sonst ist der Keks da wirklich fast ein Vorzeigebaby.

Nur das neue Update macht ihm manchmal einen Strich durch die Rechnung. Auf den Bauch drehen klappt nämlich wunderbar. Aber zurück? Das wird mit lautem Protest quittiert und Mama muss helfen. Für irgendwas außer der 24h-Milchbar muss ich ja auch gut sein. 😀

Was hat das Baby bisher gelernt?

Wie oben schon geschrieben, schafft es der kleine Kerl tatsächlich, sich schon ohne Probleme auf den Bauch zu drehen. Wenn er wach und fit ist, klappt es sogar auf die Seite und den Rücken zurück. Ich finde es ja unheimlich goldig, wenn er da so liegt, mit den Ärmchen rudert und Schwung holt, um sich zu drehen. Ungefähr so sah ich wohl schwanger auch aus, wenn ich mich im Bett wenden wollte. Ähm, ja.

Und dann lächelt er so wunderbar. Ehrlich, mir geht jedesmal so das Herz auf, wenn er bewusst lächelt. Und man sieht ihm an, er wird es faustdick hinter den Ohren haben, mein kleiner Schlawiner. Wenn er dann so strahlt, finde ich es natürlich wieder einmal unheimlich schade, dass die Gesichter meiner Kinder bis zu einem gewissen Alter einfach ungezeigt bleiben.

Seine Fäuste hat unser Wunschkind übrigens auch mittlerweile so richtig entdeckt. Entweder wird herzlich daran gesaugt (zur Beruhigung, wenn mal wieder viel Trubel um ihn herum ist) oder er rudert damit wie blöde, um seine Körperkoordination zu schulen. Ach ja, er greißt außerdem damit nun bewusst nach meinen Haaren. Wenn ich also den Haargummi vergesse, habe ich danach kahle Stellen. Oder zumindest fühlt es sich so an.

Und hab ich erwähnt, dass er schnullert? Zwar nur in der Trage, aber immerhin 😀

Leider hatte dieses neue Update nicht nur positive Eigenschaften freigeschalten. So bin ich, wenn er nicht gerade seine 5 Strahleminuten hat oder mit der Milchbar beschäftigt ist, wirklich nur am laufen und tragen. Ablegen gleicht einer Todsünde und wehe, man bleibt stehen. Leider weiß ich auch nicht, was dem armen kleinen Kerl dann fehlt und ich fühle mich wieder sehr an die Anfangszeit mit meiner Großen zurück versetzt, die neben weinen und schlafen die ersten drei Monate nichts anderes tat.

Unser Baby ist 8 Wochen alt. Wie sich der Alltag in 8 Wochen Baby verändert hat, wie das Familienleben ist und was unser Kind alles kann, erzähle ich hier.

Allgemeines zu 8 Wochen Baby

Während ich hier tippe, trage ich wieder. Gerade jetzt im Sommer ist diese Nähe manchmal einfach zu viel für mich. Aber er kommt dadurch zur Ruhe und entspannt sich, Und ein entspanntes Baby isst besser und schläft besser.

Die Kinder gehen auch richtig darin auf, nochmal ein Baby im Haus zu haben. Mittags drehen beispielsweise die beiden Mädels jeweils eine Siedlungsrunde mit dem Baby im Kinderwagen, damit ich entweder kochen oder schnell ohne Babyprotest auf die Toilette gehen kann. Im Auto, das der Keks übrigens abgrundtief hasst, hält immer einer der Brüder seine Hand und spricht ihm gut zu, wenn er unruhig wird oder gar anfängt zu weinen. Und morgens, wenn alle das Haus verlassen, bekomme nicht nur ich einen Abschiedskuss, sondern das Baby auch. Es ist, als sei er schon immer hier gewesen.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, dieser kleine Mann unterhält sich mit uns. Wenn er gut drauf ist, strahlt er und wartet ab, bis man ausgepsrochen hat, um selbst zu säuseln und zu quietschen. Als ob er schon komplett verstehen würde, was wir sagen. Und mir geht dabei immer ein bisschen das Herz auf.

Das Heben vom Köpfchen klappt jetzt auch immer öfter „unfallfrei“. Mein kleiner Wackeldackel wird langsam aber sicher stabil. Wenn er dabei auf dem Bauch liegt, fixiert er mit dem Blick immer etwas vor sich an und schiebt sich mit den Beinchen in die Richtung. Wenn das nicht so klappt wie gewünscht, blickt er sich suchend nach Mama oder Papa um, um mit vorgeschobener Unterlippe seinen Protest zu bekunden.

Man merkt auf jeden Fall, dass er jeden Tag aktiver wird, seine Umwelt mehr wahrnimmt und auch versucht, mit ihr zu interagieren. Ich hätte beinahe vergessen, wie müde, ausgelaugt, aber auch glücklich, verliebt und zufrieden so ein Baby macht.

Hach ja, 8 Wochen Baby, unendlich Liebe. Und ich glaube, ich habe 3 graue Haare mehr.

Herzlichst, die Julie

Pinne mich auf Pinterest:

Unser Baby ist 8 Wochen alt. Wie sich der Alltag in 8 Wochen Baby verändert hat, wie das Familienleben ist und was unser Kind alles kann, erzähle ich hier.

Alle Beiträge rund ums Baby findest du >>hier<<. Schau dich gern um!

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.