23 Wochen schwanger - die 24. Schwangerschaftswoche mit dem 6. Kind. Über Gelüste, Abneigungen, Shopping und die Entwicklung unseres Kindes.
Family, Schwangerschaft, Geburt & Baby

23 Wochen schwanger, die 24. Schwangerschaftswoche mit unserem 6. Wunder

Jetzt gibt es doch mal wieder ein Schwangerschaftsupdate. Mittlerweile bin ich in der 24. Schwangerschaftswoche, also 23 Wochen schwanger und unser Bauchwunder wächst und gedeiht. Mittlerweile gehen die Größenangaben und die zum Gewicht auf den einzelnen Seiten ordentlich auseinander. So im Durchschnitt sollte unser Baby wohl etwa 550-600 g wiegen und etwa 30 cm lang sein. Also von Kopf bis Fuß. Und mit dieser Woche ist auch die letzte Woche im 6. Monat angebrochen. Jetzt geht es doch ganz schnell.

Babybauch und Gewicht

Ich bin ein Mugel! Also zumindest hat sich in den letzten beiden Wochen bauchtechnisch einiges getan. Meine Murmel ist mittlerweile ziemlich groß und fest. Ich mag das ja. Endlich hängt die Haut nicht mehr und andere wären sicher froh über so einen straffen Bauch. 😛 Der Bauchnabel ist nun übrigens auch langsam bereit zum Ploppen.

Das Gewicht … Ich bin jetzt bei etwa 2,5 Kilo plus. Das ist nicht viel. Eigentlich. Also wenn man mein Startgewicht vernachlässigt. Allerdings war ich ja vorher schon keine Elfe und es macht mir dann doch ein bisschen zu schaffen.

23 Wochen schwanger – mein Gemütszustand

Ich frage mich ja noch immer, wie müde man sein kann. Momentan könnte ich den ganzen Tag schlafen, mein Kreislauf ist dementsprechend vermurkst und müde bin ich wirklich nicht gerade ein Sonnenschein. Auch jetzt sitze ich gähnend am Laptop, mit einem Auge schielend zum Haushalt, der durch meine Müdigkeit gerade ziemlich auf der Strecke bleibt. Wie war das mit dem Elan im 2. Trimester? Ich hab meinen wohl an alle anderen Mitschwangeren verteilt. Per Luftpost oder so.

Dazu hänge ich hier mal wieder seit Tagen mit Kopfschmerzen durch. Mal mehr mal weniger stark, aber doch fast durchgängig präsent – was aber auch wieder mit dem Schlafmangel und dieser bleiernen Müdigkeit in Verbindung stehen könnte. Traumhaft. Wirklich. Ach so, ich hab das Alb- am Anfang vergessen. So macht das auch mehr Sinn.

Kindsbewegungen in der 24. Schwangerschaftswoche

Wir haben so langsam einen 3-Stunden-Rhythmus. Etwa alle 3 Stunden gibt es hier ordentlich Radau mit Schluckauf und Gegenstupsern, wenn man in den Bauch drückt. Auch die Kinder konnten diese Bauchparty schon begutachten. Und wenn man ganz genau hinsieht, sieht man auch den ganzen Bauch ordentlich wackeln. Hach, ich mag das und es beruhigt noch immer ungemein, wenn man sein kleines Wunder regelmäßig spürt.

Gelüste & Abneigungen

Hmm … Gerade gibt es weder das eine noch das andere richtig. Süßes ist noch immer außen vor, während ich Herzhaftes bevorzuge. Aber es gibt jetzt momentan nichts, bei dem mein Körper schreit. Also außer Salami und Landjäger und Steak medium. Und auf das muss ich wohl noch ne ganze Weile verzichten. 

Oh, es gibt doch was: Nektarinen. Aber nur, wenn sie von Manuel aufgeschnitten werden. Ha! Hab ich doch noch was gefunden!

Shopping für das Baby & mich

Letzte Woche gab es im Discounter wieder Leggings und ich hoffe, dass Manuel heute beim Einkauf ein oder zwei für mich ergattern kann. Ansonsten gibt es hier auch nix neues. Weder für das Bauchbaby noch für mich. Allerdings möchte ich demnächst mal die ganzen Kisten mit Babykleidung aus dem Keller holen, sortieren und durchwaschen. Sind ja immerhin nur noch knapp 4 Monate hin. 😀

Schwanger mit dem 6. Kind. Ein Bauchbild in der 24. Schwangerschaftswoche - 23 Wochen schwanger.

23 Wochen schwanger – Allgemeines

Diese Müdigkeit und der Kreislauf machen mir ordentlich zu schaffen. Dabei sollte man meinen, das Bauchbaby hat ja bei mir genug Reserven und muss mich nicht ganz so auslaugen. Denkste! Dazu die immer stärker werdenden Beckenschmerzen, dass ich mir zweimal überlege, wie ich mich setze/lege/bewege. Angenehm ist anders. Allerdings ist das eben auch alles nicht unbekannt und ich hatte in den letzten Schwangerschaften auch genau damit zu kämpfen.

Allgemein bin ich gerade ein wenig träge unterwegs, muss mich zu vielen Dingen aufraffen und kämpfe mich so ein bisschen durch den Alltag. Das macht aber auch das Zusammenspiel aus mistigem Wetter (Wo war denn bitte mein Frühling?!), häufigen Kopfschmerzen und dem ganzen Drumherum aus. 

Der Keks findet meinen wachsenden Bauch übrigens ultralustig und piekst immer wieder rein. Wenn ich ihm dann erkläre, dass da ein Baby in meinem Bauch ist und wir vorsichtig sein müssen, kommt immer ein verschmitztes Lachen, dann ein Kopfschütteln, gefolgt von einem „NEI, BABY!“ . Die Vorstellungskraft fehlt ihm also, obwohl wir dazu viele Bücher ansehen und auch immer wieder drüber reden.

Ich habe auch mit den größeren Kindern immer mal wieder gesprochen, ob es für sie okay ist, dass unser Wunschkind kommt, weil ich in letzter Zeit wieder so viel von „Bedrohung der großen Geschwister“ lese und das hier bisher kaum Thema war. (Darüber habe ich letzte Woche auch geschrieben. Vielleicht hilft es dir ja weiter.) Und sie freuen sich tatsächlich uneingeschränkt und reden wirklich sehr viel mit meinem Bauch und über ihr Geschwisterchen. 

Es ist total schön, ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich durch alte Spielsachen wühlen, sortieren und fest planen, was das Baby dann alles vererbt bekommt und für welche Dinge es in welchem Alter bereit sein wird. Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich dieses Großfamiliending liebe?

Herzlichst, die Julie

 

Alles rund um die Schwangerschaft findest du hier. Schau dich gern um.

23 Wochen schwanger - die 24. Schwangerschaftswoche mit dem 6. Kind. Über Gelüste, Abneigungen, Shopping und die Entwicklung unseres Kindes. #schwanger #schwangerschaft #baby #geburt #kinder #wunschkind

Wenn du mich weiter unterstützen möchtest, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.