Freitagslieblinge, Life

Von Ratgebern, Gefängnissen und Kuhfladen – Freitagslieblinge // 9.06.17

Diese Woche neigt sich schon wieder dem Ende zu. Irgendwie verfliegen die Ferien noch schneller als die normalen Wochentage. Eigentlich bräuchte mein Tag mindestens 10 Stunden mehr, damit ich alles schaffe, was ich mir vorgenommen habe. Aber zwischendurch kam ich auch zur Ruhe und konnte genießen. Sowohl den Regen, als auch die Sonnenstrahlen. Und ganz viel Kaffee. Ach ja, die Freitagslieblinge wollte ich natürlich auch machen. Also hier meine absoluten „Aaaah“ und „Ooooh“ Momente für diese Woche, angelehnt an die Freitagslieblinge der lieben Anna von Berlinmittemom. 🙂

Mein Lieblingsmoment mit Kind

Kennst du diese Momente, wenn es im Kinderzimmer plötzlich leise ist und du schlimmes erahnst? So erging es mir diese Woche. Nach langem Ringen mit mir, ob ich wirklich sehen will, was die Jungs treiben, habe ich mich dann doch ans Kinderzimmer geschlichen und „überprüft“, ob alles gut ist. Und dann sah ich da zwei glückliche Kinder, die gemeinsam wohl den größten Lego Duplo Turm bauten, den das Allgäu jemals gesehn hat. Und sie lachten und glucksten und der Große gab dem Kleinen Anweisungen, die der Kleine mit gewichtigem Blick ausführte. So viel Liebe!

Mein Lieblingsmoment für mich

Nachdem ich diese Woche jede freie Minute zum Bloggen oder zum Lernen für die Klausuren im September genutzt habe, war ich wirklich heilfroh, als sich abends Abwechslung bot. Der Herzmann nahm mich nämlich bei der Hand und „verdonnerte“ mich dazu, mit ihm die zweite Staffel „Prison Break“ anzuschauen. Und es tat gut, mal etwas anderes als „Mia and me“ oder mit Fachbegriffen gespickte Reader anzusehen.

Mein Buch der Woche

Wiedermal habe ich gar kein Buch, das ich gelesen habe. Na gut, ich könnte über die Kurseinheit „Sozialgeschichte des dualen Systems der Berufsausbildung“ berichten. Aber sonderlich spannend und mitreißend war das dann wohl nicht. Nein, wieder war der Herzmann der beste Mann der Welt (Ein bisschen darf ich dich ja eifersüchtig machen, gell? 😛 ) so lieb und hat mir diese Zeitschrift mitgebracht. Und dann hat die tatsächlich auch noch interessante Artikel ohne Fachchinesich drin. Sachen gibt’s. 😀

Mein Lieblingsessen der Woche

Am Mittwoch habe ich dir ja schon meine absolute Lieblingssoße, wenn es um Spinat geht, gezeigt. Aber weil noch was übrig war, gab es gestern super leckeren selbstgemachten Rahmspinat zu Petersilienkartoffeln und Leberkäs‘. Typisch Bayern und Kinderessen eben. Und ich fand es richtig toll.

Die Inspiration der Woche

Meinen absoluten „Oh Mist, ich wurde ertappt“-Moment hatte ich diese Woche bei Silvia von Vivabini. Mit viel Humor erklärt sie, warum ihr Auto – überspitzt gesagt – einer Müllhalde gleicht. Hier ist es genauso. Und es tut gut zu hören, dass nicht nur wir unser Auto „verwahrlosen“ lassen. Kinder (und auch wir Eltern) machen eben Dreck. Und es gibt wirklich wichtigeres, als ein dreimal die Woche poliertes Auto. Kuschelstunden zum Beispiel. Oder entspannte Fahrten, bei dem die Eltern nicht motzen, weil der Keks runterfällt. Danke für den tollen Text.

Wie war deine Woche? Was hat sie besonders gemacht?

Wir fangen jetzt noch die letzten Sonnenstrahlen, naschen am Nachmittag lauwarmen Brombeer-Käsekuchen und fangen langsam an, für den Urlaub ab Montag zu packen. Denn die Aufregung wächst von Tag zu Tag.

Komm gut ins Wochenende! 
Liebe Grüße, die Julie

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.