Rezept für Maultaschensalat mit Ziegenkäse und Walnüssen im Großfamilienblog Puddingklecks. Der Mamablog Puddingklecks steht für Familienthemen, Rezepte und alles rund ums Kind.
Food, Hauptgerichte

Herbstlicher Maultaschensalat mit Ziegenkäse und Walnüssen

Maultaschen sind ja eigentlich eine typisch schwäbische Spezialität. Entweder man hat sie in der Suppe oder brät sie an und isst sie mit Soßen oder als Beilage. Sie sind quasi die schwäbische Antwort auf Ravioli – und schmecken meiner Meinung nach auch besser. Gerade bin ich aber so im Salatfieber, dass ich mir dachte, diese leckeren Dinger muss man doch auch irgendwie da unterbringen. Und – tadaaaa – hier ist er, mein herbstlicher Maultaschensalat mit Ziegenkäse und Walnüssen.

Rezept für Maultaschensalat mit Ziegenkäse und Walnüssen im Großfamilienblog Puddingklecks. Der Mamablog Puddingklecks steht für Familienthemen, Rezepte und alles rund ums Kind.

 

Was du für etwa 4 Portionen Maultaschensalat brauchst:
  • 4 große Maultaschen deiner Wahl mit etwa 100 g
  • eine Rolle Ziegenkäse mit etwa 200 g
  • etwa 2 handvoll Feldsalat, also etwa 75 g
  • 1/4 Kopf Eisbergsalat
  • 1 großen süßlichen Apfel, zum Beispiel Golden Delicious
  • 1 handvoll Walnüsse
  • optional 1 Zwiebel oder 3 Lauchzwiebeln
  • etwas Sonnenblumenöl für die Pfanne
Für das einfache Dressing brauchst du:
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Balsamicoessig
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • etwas Schnittlauch (ich habe getrockneten verwendet)

Als erstes wird die Zwiebel geschält und in dünne Ringe geschnitten. Die Maultaschen schneidest du in Streifen. Beides zusammen landet mit einem Schuss Sonnenblumenöl in der Pfanne. Dort brätst du es an, bis die Maultaschen Röstfarben annehmen und die Zwiebeln glasig bis leicht bräunlich sind. Dabei musst du aufpassen, dass die Zwiebeln nicht zu dunkel werden, sonst schmecken sie bitter. Wenn du den passenden Punkt erreicht hast, stell die Pfanne einfach beiseite, bis du sie zum Anrichten brauchst.

Währenddessen kannst du den Feldsalat und den Eisbergsalat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Gurke kannst du entweder waschen oder schälen. Ich bin ja mehr für waschen, denn die Vitamine und Nährstoffe hocken direkt unter der Schale und landen sonst mit im Kompostmüll. Anschließend wird sie in Scheiben geschnitten, die geviertelt werden. Feldsalat, Eisbergsalat und Gurke dürfen in die Salatschüssel wandern.

Der Apfel wird gewaschen, entkernt und in schmale Spalten geschnitten. Du kannst ihn mit etwas Zitrone beträufeln, wenn du braune Verfärbungen vermeiden möchtest. Er kommt direkt mit auf die Salatgrundlage.

Den Ziegenkäse schneidest du in etwa fingerdicke Rollen, die du dann mit etwas Sonneblumenöl vorsichtig von beiden Seiten golden anbrätst. Vorsicht: Zuviel Temperatur lässt den Käse verlaufen. Das macht aber nichts. Wenn das passiert, kannst du ihn nach dem Abkühlen noch immer schön in Form zupfen. Schmecken tut er dennoch.

Auf die Salatgrundlage kannst du nun die lauwarmen Maultaschen mit den Zwiebeln geben, die Walnüsse verteilen und auch der leicht abgekühlte Käse findet seinen Platz.

Nur noch schnell ein Dressing aus allen oben genannten Zutaten anrührend und darüber verteilen. Fertig ist der Maultaschensalat!

Rezept für Maultaschensalat mit Ziegenkäse und Walnüssen im Großfamilienblog Puddingklecks. Der Mamablog Puddingklecks steht für Familienthemen, Rezepte und alles rund ums Kind.

Guten Appetit!

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß beim Nachmachen und hoffe, er schmeckt dir mindestens genauso gut wie mir.

Herzlichst, die Julie

 

Rezept für Maultaschensalat mit Ziegenkäse und Walnüssen im Großfamilienblog Puddingklecks. Der Mamablog Puddingklecks steht für Familienthemen, Rezepte und alles rund ums Kind.

Hast du Lust, in weiteren Hauptgerichten zu stöbern? Oder fehlt dir noch das passende Dessert? Aber ich habe auch einige Ideen für ein leckeres Frühstück. Schau dich gern um.

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Hallo Julie,

    ich liebe Maultaschen. Im Salat habe ich sie tatsächlich noch nie gegessen. Danke für diese wirklich leckere Idee.
    *schreibt Maultaschen, Feldsalat und Walnüsse auf den Einkaufzettel*

    Viele Grüße
    Mama Maus

    1. Liebe Mama Maus,
      inspiriert wurde ich dazu tatsächlich durch eines meiner Lieblingsrestaurants, die immer so tolle Dinge kombinieren. Das musste ich selbst auch erst einmal testen. 🙂
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.