Tulpen, lila, Holz, Titel
Gedankenwelt, Life

Happy Birthday to me :) – Was ich mir zum 32. Geburtstag wünsche

Heute habe ich Geburtstag. Meinen 32. Geburtstag wohlgemerkt. Zum 32. Mal werde ich also ein Jahr älter. Vielleicht bin ich auch ein bisschen weiser, wer weiß. Nein, eigentlich nicht, glaube ich. Ich fühle mich zumindest nicht anders oder besser als gestern oder letzte Woche. Eigentlich ziemlich gleich.

Jedenfalls ist das heute mein Tag, sagte der Mann gestern. Und auch die Kinder haben mir heute noch vor dem Frühstück gratuliert und einen Kuss aufgedrückt. Sogar das Baby war heute Nacht super und hat mich 7 Stunden am Stück schlafen lassen. Sieben Stunden. Wahnsinn oder? Also ein richtig toller Start in den Tag.

Naja, es ist also mein Tag. Mein Tag, den ich mit Arztterminen verbringen werde, mit vielen Minuten im Auto. Und damit, die Lesenacht der Großen vorzubereiten. Und das Abschlussfest der vierten Klasse. Mein Tag, den ich in der Küche verbringe, um einen Melonensalat zu zaubern. Und mit Kuchen. Viel Kuchen. Zu meiner Schande mit gekauftem Kuchen (Der schmeckt sogar! Sachen gibts!).

Meine Kinder haben mich vorab gefragt, was ich mir zum Geburtstag wünsche und wie ich den Tag gestalten will. Ja, was wünsche ich mir eigentlich? Darf man in meinem Alter noch Wünsche haben oder sollte man zufrieden sein? Eher was Materielles oder doch was fürs Herz? Bescheiden oder träumerisch? Da hatte ich zumindest zum Grübeln. Und das einige Zeit, denn abgesehen von Weihnachtsshopping in New York fiel mir bis heute kein Geschenk ein, was ich brauchen oder wünschen würde. Hmm….

Was ich mir zum 32. Geburtstag wünsche.

Dann fiel mir ein, ich würde gern entspannt aufwachen. Ohne Zeitdruck. Ohne von Streit geweckt zu werden. Von meinen Kindern wünschte ich mir, dass wir das Frühstück ohne Tränen und Zank gestalten. Lieber mit Kuchen und Kakao. Viel Kakao. Und mit einem Lächeln. Vielleicht sogar mit Kaffee oder Cappuccino.

Was ich mir von Freunden und Verwandten wünsche? Früher waren es Bücher. Oder Gegenstände für den Haushalt, die ich mir, weil es eben Schnickschnack war, nicht selbst gekauft hätte. Heute? Heute ist es Zeit. Zeit, angenehme Gespräche, einträchtiges Schweigen. Ja, schlichtweg Zeit. Denn die kommt immer zu kurz. Denn da sind die Kinder (und Kinder fordern nun mal eigentlich fast alle Zeit der Welt oder eines Lebens ein), da ist der Job (der auch unheimlich viel Zeit frisst, wenn man nicht auf der Stelle treten will) und da gibt es womöglich noch den Partner und Hobbies. Für mehr bleibt oft wenig Raum.

Ich wünsch mir Zeit zum Geburtstag

Ja, ich wünsch mir Zeit. Nicht nur für gemeinsame gesellige Stunden, nein. Auch für mich. Für mich als eigenständige Person und nicht nur als Mama. Aber auch dafür. Um meine Kinder allesamt aufwachsen zu sehen. Um die ersten Schultage mitzuerleben. Und um den ersten Liebeskummer zu trösten. Ich wünsch mir Zeit, um mit ihnen auf die Führerscheinprüfung hinzufiebern, den Schulabschluss zu feiern und ihnen beim Auszug in die erste gemeinsame Wohnung zu helfen. (Hach ja, ich verdrücke jetzt sogar schon ein paar Tränchen, wenn ich daran denke.) Zeit, um die Geburt meiner Enkel (ich hoffe doch, ich bekomme mindestens ein Dutzend!) noch zu erleben, ihnen eine Oma zu sein – mit viel Eis und allem, was ich als Mama total doof finde 😀 – und einer riesengroßen Kuschelliegewiese für uns alle.

Und ich wünsche mir Zeit. Zeit, um zu reisen, vielleicht noch eine neue Sprache zu lernen, um in andere Kulturen zu schnuppern. Zeit um zu leben. Um Dinge zu erleben, die noch auf meiner Liste stehen. Einmal campen am Strand zum Beispiel. Oder den Panamakanal überqueren. Aber auch, um alle Bücher zu lesen, die mich interessieren. Ja, Bücher, Bücher bleiben weiterhin meine Leidenschaft, auch wenn ich sie in letzter Zeit kläglich vernachlässigt habe. Weil – oh Wunder – mir fehlte tatsächlich die Zeit.

Aber, ich wünsche mir noch mehr!

Ich wünsche mir Akzeptanz und Offenheit zum Geburtstag

Also eigentlich etwas, das selbstverständlich sein sollte. Oder? Eigentlich. Ich wünsche mir weniger abschätzige Blicke, wenn ich alle Kinder dabei habe. Mehr lächelnde Gesichter. Ja, ich wünsche mir mehr Akzeptanz für Großfamilien, Einkindfamilien, Singles, Paare mit und ohne Kinder, Homosexuelle, Heterosexuelle, Asexuelle. Mehr Offenheit für sämtliche Lebensformen, Orientierungen und Lebensplanungen. Auch für sämtliche Nationalitäten, Hautfarben, Körperformen, Kleidungsstile.

Aber gleichzeitig wünsche ich mir weniger Toleranz für Hetze, braunes Gedankengut und Sortierung von Menschen in Kategorien. Weil Mensch ist Mensch. Und es ist Zufall (oder ist es Glück?) hier geboren zu sein. Hier sicher aufwachsen zu dürfen, ein Dach über dem Kopf zu haben. Und kein Vorrecht!

Ich wünsche mir mehr Miteinander zum Geburtstag

Vielleicht kommt dieser Wunsch unerwartet. Vielleicht. Ich wünsch mir mehr Miteinander. Und hier schließt sich der Kreis. Denn Miteinander bedeutet Zeit. Zeit investieren in andere Menschen. Andere Lebensplanungen zu akzeptieren und zu respektieren und dennoch miteinander zu leben. Nicht nur nebeneinander. Aktiv am Leben anderer teilnehmen statt zu koexistieren. Einander zu achten. Und auch zu geben statt nur zu nehmen. Zeit zum Beispiel. Aber auch Beistand und Nerven. Und manchmal auch ein kleines Stückchen Kuchen.

So wie heute, wenn es für alle Kuchen gibt. Mit Streuseln und Kirschen. Gekauft, denn die Zeit zum Backen hatte ich nicht. Ehrlich. Denn meine Zeit gehörte gestern meinem Mann, meinen Kindern und einem lieben Freund, der seine Zeit auch uns geschenkt hat.

Nein, wirkliche Wünsche zum 32. Geburtstag habe ich nicht. Nur dass das, was wir mittlerweile als Luxusgut ansehen, nämlich Zeit, Offenheit und Miteinander, wieder alltäglich wird. Zum Leben dazugehört und nicht erbettelt werden muss.

Happy Birthday to me!

 

Pinne mich auf Pinterest:

Tuplen, Geburtstag, Wünsche, Pin

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

4 Comments

  1. Lydia says:

    Liebe Julie, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, genieße deinen Tag ( trotz Arztterminen, Verpflichtungen,…).Mögen sich viele deiner wertvollen Wünsche in Erfüllung gehen.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    1. Liebe Lydia,
      vielen Dank für deine Geburtstagsgrüße. Der Tag gestern war tatsächlich trotz der Termine wirklich schön. Und an meinen Wünschen arbeite ich täglich, denn das ist keine einseitige Geschichte, finde ich. 🙂
      Viele liebe Grüße in den Norden.

  2. Happy Birthday! Ich werde auch bald 32 und kann deine Wünsche gut nachvollziehen. Wobei ich mir noch immer Bücher wünsche.^^

    1. Vielen lieben Dank! Hach ja, ich habe so viele Bücher, die noch ungelesen im Regal stehen, weil ich einfach nicht dazu komme. Aber wenn die erstmal irgendwann ausgelesen sind …. 😀
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.