Dein Kind ist zwischen 5 und 8 und launenhaft? Dann steckt es sicher mitten in der Wackelzahnpubertät. Ich stelle dir hier den Ratgeber " Nicht mehr klein und noch nicht groß " vor, der dich liebevoll durch diese Zeit begleitet.
Bücher, Family, Kinderkram, Schulkind

Buchtipp: Nicht mehr klein und noch nicht groß – Der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät

Werbung/Rezension des Buches “ Nicht mehr klein und noch nicht groß “ von Andrea Zschocher*

Ein liebevoller Ratgeber für die Wackelzahnpubertät

Alles nur eine Phase oder? Von der Babyphase geht es in die Kleinkindphase und mit dem Schulkindalter ist alles vorbei? Denkste! Andrea Zschocher von Runzelfüßchen – einem sehr liebevoll geführten Mamablog – nimmt uns mit durch diese spannende, anstrengende und enorm prägende Zeit. Denn nach der Autonomiephase ist vor der Pubertät. Oder eben die Wackelzahnpubertät.

Wir hängen gerade mit mindestens zwei Kindern mittendrin. Und an manchen Tagen würde ich gern flüchten oder mir mehr Luft machen. Denn dieses Hin und Her meiner Wackelzahnkandidaten geht oftmals ganz schön an die Substanz. Da kam mir Andreas Ratgeber gerade recht!

Über Andrea Zschocher

Andrea lebt in Berlin, hat drei Kinder und arbeitet als freie Journalistin. Auf ihrem Blog nimmt sie uns mit durch ihren Familienalltag, zeigt stets echt und herzlich, welche Hürden sich im Alltag ergeben und gemeistert werden müssen. Genau das macht sie so sympathisch und lesenswert!

Du kannst Andrea von Runzelfüßchen übrigens auch auf Twitter und Instagram entdecken.

Worum es in „Nicht mehr klein und noch nicht groß – der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät“ geht:

Dieser Ratgeber ist im Verlag edition riedenburg erschienen und umfasst etwas mehr als 140 Seiten über den Entwicklungsschritt der Wackelzahnpubertät.

Anhand einer Zahnärztin und vielen Elternstimmen erklärt Andrea diese Phase sachlich, fachlich kompetent und dennoch humorvoll und zeigt auf, dass wir alle damit nicht allein sind. Dass jedes Kind diese „Nicht mehr klein und noch nicht groß“-Phase mehr oder weniger intensiv durchlebt. Hier ist ein Ratgeber mit sehr viel Praxisnähe entstanden, der uns Eltern genau da abholt, wo wir uns die Haare raufen und uns fragen, ob nur wir so anstrengende Kinder haben. (Spoiler: Es geht uns allen so!)

Neben der mentalen & sozialen Veränderung, die unsere Kinder während der Wackelzahnpubertät durchleben, geht Andrea auch auf die körperlichen Veränderungen ein, die damit einher gehen und lässt viele Eltern zu Wort kommen, wie sie diese Phase erleben. Aber auch, was sie machen, um dem Ganzen gelassener gegenüber zu stehen.

Dazu geht sie auf die typischen Fragen ein: Zahnfee – ja oder nein? Braucht es Geschenke, wenn der Zahn draußen ist? Und was sind eigentlich Kreidezähne? Sie geht auf das veränderte Körpergefühl, auf emotionale Komponenten und die ganzheitliche Entwicklung ein und lotst uns so durch diese Phase. 

Gerade beim Schlafen ist es ja so, dass Menschen grundsätzlich dann gut ein- und durchschlafen, wenn sie sich beschützt fühlen. Und in der Wackelzahnphase braucht es vielleicht besonderen Schutz.

Dieses wahnsinnig aufreibende Alter zwischen Klein und Groß wird von allen Seiten beleuchtet. Die Elternstimmen, die Andrea zusammengetragen hat, zeigen noch einmal auf, wie es anderen geht. Wie andere mit dieser Situation umgehen und man kann sich so vielleicht sogar ein Scheibchen abschneiden oder die ein oder andere Idee für sich abkupfern.

Und – was mir als Mama wirklich besonders gut tat – der Druck, dass Schimpfen den Kindern schadet, wenn die Nerven aufgebraucht sind, der wird von den Schultern genommen.

Mein Fazit zum Buch: Nicht mehr klein und noch nicht groß – der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät:

Ich glaube, du konntest es in den letzten Zeilen schon lesen. Ich bin sehr angetan von diesem Ratgeber. Ein Ratgeber, der nicht nur aus zahnmedizinischer Sicht, sondern auch aus bodenständiger Elternsicht durch diese Entwicklung trägt.

Gerade, dass Andrea auch immer wieder Bezug auf ihre eigenen Kinder nimmt und nicht dogmatisch den Finger hebt, was Erziehung und familiäres Zusammenleben angeht, macht dieses Buch so lesenswert. Auch, dass wir Eltern an unsere Grenzen geraten, dass wir zweifeln, uns manchmal weit weg wünschen und dennoch nach Lösungen suchen, wird thematisiert.

Von mir bekommt der Ratgeber eine absolute Kaufempfehlung. Weil es einer der wenigen Ratgeber ist, der weder furztrocken noch dogmatisch noch fernab jeglicher Elternrealität ist.

Hier findest du das Buch auf Amazon:

Nicht mehr klein und noch nicht groß – Der liebevolle Ratgeber für die Wackelzahnpubertät*
Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Dein Kind ist zwischen 5 und 8 und launenhaft? Dann steckt es sicher mitten in der Wackelzahnpubertät. Ich stelle dir hier den Ratgeber " Nicht mehr klein und noch nicht groß " vor, der dich liebevoll durch diese Zeit begleitet.

Du suchst nach weiteren Buchtipps über und für Kinder? Dann schau dich gern hier um.

Wenn dir meine Texte gefallen und du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir hier einen Kaffee spendieren. Vielen lieben Dank! <3

*Werbelink: Entschließt du dich, über diesen Link etwas zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keinerlei Mehrkosten an. 

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.