Einfache Bewegungsspiele für Kinder im Kitaalter. Perfekt für Eltern oder Kitapersonal, um Kinder zu Bewegung und Sport zu animieren.
Family, Kleinkind

10 einfache Bewegungsspiele für Kinder im Kitaalter

Bewegung im Alltag ist wichtig. Gerade bis zum Schuleintritt haben Kinder oft noch einen starken natürlich ausgeprägten Bewegungsdrang. Sie möchten rennen, toben, klettern, ihren eigenen Körper erfahren. Genau deshalb habe ich mich mit Manuel, der in einer Kita arbeitet, zusammengesetzt, um 10 einfache Bewegungsspiele für Kinder auszuarbeiten. Bewegungsspiele, die man auch leicht daheim oder vor der Haustür machen kann. 

Bewegung im Kinderalltag leicht gemacht

Bewegung lässt sich bei Kindern oft leichter in den Alltag integrieren als bei uns Erwachsenen. Wir haben nämlich oft einfach diese kindliche Auffassung, alles als Spiel zu sehen oder zumindest mit Leichtigkeit zu nehmen meist verlernt. Dabei macht es eigentlich richtig viel Spaß, sich zu bewegen. Wenn man zumindest erst einmal den Anfang gemacht hat. Außerdem kostet das in den meisten Fällen kaum Geld. Man muss nur ein bisschen kreativ sein

10 einfache Bewegungsspiele für Kinder im Kitaalter

#1 Der Boden ist Lava

Ich glaube, jeder von uns kennt das Spiel oder? Lege ein paar Kissen quer verteilt über den Raum aus. Jetzt versucht, vom einen Ende zum anderen zu gelangen, ohne den Boden zu berühren. Über Sofas, Betten und Kissen klettern ist ausdrücklich erlaubt.

#2 Kästchenhüpfen

Das klappt draußen natürlich am besten, indem du mit Straßenkreide Kästchen aufmalst*. Bei kleineren Kindern und je nach Motorikstand reichen meist schon 5-6 Kästchen. Sind die Kinder größer, kannst du das beliebig erweitern und Schwierigkeitshürden einbauen.

#3 1-2-3 Ochs am Berg

Hier sollten es mindestens 3 Spieler sein, sonst wird es ziemlich schnell öde. Einer ist der Fänger und stellt sich auf der einen Seite des Raums oder der Fläche auf, die anderen auf der anderen Seite. Der Fänger dreht sich mit dem Rücken zu den anderen und ruft „1-2-3 Ochs am Berg“. Danach dreht er sich blitzschnell um. Während der Fänger den Spruch zahlt, dürfen die anderen so schnell wie möglich auf ihn zu rennen. Erwischt der Fänger aber jemanden, der sich noch bewegt, wenn er sich umdreht, muss derjenige wieder zurück zum Startpunkt. Schafft es ein Kind, während mehrerer Durchläufe nicht erwischt zu werden und beim Fänger anzukommen, ist er der neue Ochs bzw. Fänger.

#4 Fischer, welche Fahne weht?

Dieses Spiel ist dem zuvor genannten sehr ähnlich. Ein Kind (oder ein Elternteil) ist der Fischer und wird ans andere Ende des Raumes gestellt. Die Fische, also anderen Kinder, rufen dem Fischer nun zu „Fischer, welche Fahne weht?“ . Der Fischer ernennt darauf eine Farbe, wie zum Beispiel grün, lila oder orange. Jeder Fisch, der diese Farbe trägt, muss nun ganz schnell ans andere Ende rennen, während die anderen Fische in Sicherheit gemütlich rüber gehen können. Fängt der Fischer einen Fisch mit dieser Farbe, wird dieser auch zum Fischer. Das wiederholt sich so lange, bis alle Fische gefangen wurden. Der letzte Fisch wird zum neuen Fischer.

#5 Stopp-Tanz

Ein richtig tolles Spiel, wenn man ein wenig Platz hat. Mach fetzige Musik an und ihr tanzt wie wild dazu. Zwischendrin stoppst du die Musik und alle müssen so verharren, wie sie gerade sind. Wer sich bewegt, scheidet aus. Wer zum Schluss übrig bleibt, hat gewonnen.

#6 Bewegungsgeschichten & Bewegungslieder

Bewegungsgeschichten und Bewegungslieder sind schöne Möglichkeiten, Kinder zur Bewegung zu animieren. Gerade Bewegungslieder wie diese hier* sind eine tolle Wahl für Kinder, sich auszutoben, Rhythmus zu lernen und den eigenen Körper zu erfahren.

Bewegungsgeschichten wie diese hier* sind die etwas leisere Variante, die die Kinder aber genauso ab einem Alter von etwa 3 Jahren animieren, kognitiv, sprachlich und motorisch zu entwickeln und aktiv die Geschichten zu leben. Perfekt also für einen Regentag oder wenn ihr gemeinsam auf eine Geschichtenreise gehen wollt.

#7 Hindernisparcours mit Alltagsgegenständen

Das ist etwas, das ich aus meiner Kindheit noch liebe. Baue einen Parcours aus Alltagsgegenständen auf. An der Teppichkante darf man zum Beispiel nur balancieren, bevor man über den Stuhl zum Kissen kommt, auf das man hüpft und sich im Anschluss unter der Eckbank auf dem Bauch robbend vor bewegen muss. Und zum Schluss kommt man in einer Deckenhöhle an und darf da frisches Obst naschen. Klingt das gut oder klingt das gut?

#8 Versteckspiel

Das muss ich nun wirklich nicht erklären. Aber soviel dazu: Die Bewegung, die Spannung, sich richtig gut zu verstecken und das Ablaufen der Räume oder des „Spielfeldes“ powern ganz schön aus, finde ich.

#9 Ball an die Wand

Je nach Alter eignet sich ein Softball* oder ein festerer. Kleinere Kinder kann man super dazu animieren, sich auf den Boden zu setzen, die Beine zu spreizen und den Ball an die Wand zu rollen. Rollt er zurück, wird er wieder aufgenommen und das Spiel beginnt von vorn. Klappt natürlich auch mit einem anderen Kind oder Elternteil statt der Wand richtig gut. Bei älteren Kindern und je nach Motorik ist ein festerer Ball* die bessere Wahl. Da kann man auch versuchen, im Stehen gegen die Wand zu werfen und den Ball wieder zu fangen. Oder man sitzt sich ebenso gegenüber und wirft den Ball zu. 

#10 Schatzsuche

Eine Schatzsuche kannst du super mit einem Waldausflug verbinden. Oder du schreibst/malst eine spannende Liste für daheim, indem du zum Beispiel Alltagsgegenstände auf ein Papier stempelst und dein Kind muss die Gegenstände dann suchen und den Abdrücken zuordnen.

*****

Ich finde, mit diesen 10 Bewegungsspielen für Kinder wird einem nicht langweilig. Und am Ende des Tages haben wir hoffentlich alle ausgepowerte müde Mäuse, die sich einfach in den Schlaf begleiten lassen.

Fällt dir noch ein tolles Bewegungsspiel ein, das ihr gern macht? Schreib mir gern einen Kommentar!

Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Einfache Bewegungsspiele für Kinder im Kitaalter. Perfekt für Eltern oder Kitapersonal, um Kinder zu Bewegung und Sport zu animieren. Nebenher die Motorik schulen, das Körpergefühl verbessern und Kinder auspowern. Perfekt integrierbar in den Familien- und Kitaalltag. #bewegung #motorik #kita #kindergarten #kinder #spiele #spielideen

 

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

*Werbelink: Entschließt du dich, über diesen Link etwas zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keinerlei Mehrkosten an.

Bilder von pixabay

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.