3 leckere vegane Grillrezepte mit der Vetzgerei Berlin und warum wir uns vegan ernähren #mamablog #ernährung
Food,  Gedankenwelt,  Hauptgerichte,  Life

Warum wir mittlerweile (fast) vegan leben und 3 leckere vegane Grillrezepte mit der Vetzgerei

Anzeige für die Vetzgerei Berlin und vegane Grillrezepte *

In meinen Wochenplänen siehst du es wahrscheinlich schon länger und auch wenn ich Rezepte auf meinem Foodblog teile, findest du immer weniger tierische Produkte. Der Grund dafür ist, dass wir seit einiger Zeit (fast) komplett vegan leben. Fleisch gab es bei uns ja eh schon relativ selten. Milchprodukte aber doch noch häufiger. Doch das haben wir immer weiter bewusst reduziert. Auch, was Haushaltsbedarf, wie Spülmittel oder Waschmittel angeht, sind wir mittlerweile vegan.

Warum wir mittlerweile (fast) vegan leben

Die Prinzessin hat vor einigen Jahren schon einige Zeit bewusst vegetarisch gelebt, weil ihr die Kälbchen so leid taten. Wir zogen damals alle mit, haben es aber leider wieder einreißen lassen. Doch ein gutes Gewissen hatten wir eigentlich nie mehr dabei, auch wenn es selten dazu kam. Und so musste eine Veränderung her.

Grund hierfür ist zum einen der Klimaschutz, der uns als Familie sehr am Herzen liegt. Ich möchte einfach, dass unsere Kinder eine lebenswerte Zukunft haben. Zum anderen möchte ich auch tierleidfrei leben. Das hat sich in den letzten Wochen und Monaten immer weiter heraus kristallisiert und nach vielen Gesprächen (auch mit den Kindern) haben wir uns dazu entschlossen, tierische Produkte in Zukunft weitestgehend zu vermeiden.

Es liegt also nicht daran, dass uns die tierischen Produkte nicht geschmeckt haben, sondern eben am Nachhaltigkeitsgedanken und daran, dass wir als Familie uns nicht verantwortlich fühlen wollen, wenn Tiere für uns ausgebeutet und geschlachtet werden.

Das ist unser ganz persönlicher Weg, damit fühlen wir uns wohl. Und so möchten wir auch in Zukunft leben. Das hat aber zur Folge, dass wir doch ab und an etwas vermissen. Ein gutes Steak zum Beispiel. Oder gerade jetzt im Sommer eine gute Bratwurst. Deswegen habe ich mir 3 kinderleichte Grillrezepte für dich überlegt, die nicht nur schnell umsetzbar sind, sondern auch noch total lecker schmecken.

Drei richtig leckere vegane Grillrezepte

Vegan Grillen unterscheidet sich, finde ich, ehrlich kaum vom „klassischen“ Grillen. Und mit den richtigen Produkten in der passenden Qualität macht das extrem Freude, Essen zuzubereiten und zu genießen.

Grillwürstchen im Schlafrock

Dafür brauchst du:

  • 4 Würstchen von die Vetzgerei
  • 10 g Hefe
  • 120 g Wasser
  • 200 g Dinkelmehl
  • 3 g Salz
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 1 TL getrocknete Kräuter

Verarbeite alle Zutaten bis auf das Würstchen zu einem glatten Hefeteig, der sich gut von der Schüssel löst. Klebt er zu sehr, gib einfach noch ein bisschen Mehl dazu.

Decke den Teig ab und lass ihn etwa eine Stunde gehen. In der Zeit kannst du dich um Salate oder die Glut fürs Grillen kümmern.

Jetzt schälst du die Würstchen aus ihrer Verpackung und teilst den Teig mit Hilfe von bemehlten Fingern in 4 etwa gleichgroße Teile ein.

Forme aus den Teigportionen jeweils Schlangen von etwa 30 cm und wickle die Würste darin ein.

Ab damit auf den Grill und von allen Seiten knusprig werden lassen.

*****

Steaksemmel mit karamellisierten Zwiebeln

Dafür brauchst du:

Halbiere die Laugenbrötchen und streiche die Schnittflächen mit dem Mord im Orient Senf ein. und belege die Oberseite mit jeweils 2 Scheiben Tomate und 2 Scheiben Gurke.

Lege das Steak auf den Grill und brate es von beiden Seiten gut an.

In der Zeit kannst du die 2 TL Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebel schälen, in halbe Ringe schneiden und im Öl glasig dünsten.

Sind die Zwiebeln glasig, gib den Zucker und das Salz dazu und rühre etwas um. Die Zwiebelringe sollten bald anfangen braun zu werden. Genau dann holst du sie am besten aus der Pfanne.

Halbiere das Steak nach dem Anbraten und lege jeweils eine Hälfte auf eine Brötchenunterseite. Gib die Hälfte der karamellisierten Zwiebeln auf das Steak und lege den Brötchendeckel darauf. Schon ist es servierfertig.

*****

 

Frikadellensalat

Was du dafür brauchst:

  • 2-3 Frikadellen von die Vetzgerei
  • 450 g Kartoffeln – am besten schon am Vortag gekocht
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 100 g Weintrauben
  • 3-4 Essiggurken
  • 3 TL Mord im Orient von die Vetzgerei
  • 1 EL Hafercreme Fraîche
  • 2-3 EL Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Schneide die Kartoffeln in grobe Würfel und grille die Kartoffeln in einer Grillschale knusprig. Die Frikadellen gehören ebenso auf den Grill.

In der Zeit kannst du die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Die Essiggurken und die Weintrauben werden ebenfalls gewürfelt, bzw. halbiert.

Aus den restlichen Zutaten rührst du ein Dressing an und gibst schon die kalten Zutaten dazu.

Sind die Kartoffeln knusprig gegrillt, schütte sie in das Salatdressing. Die Frikadellen schneidest du jetzt in grobe Stücke und mischst sie unter.

Am besten noch warm genießen!

Frikadellensalat mit Kartoffeln, Weintrauben und Lauchzwiebeln

*****

Wieso die Produkte von der Vetzgerei?

Ich muss ehrlich sagen, wir haben in den letzten Wochen und Monaten viele Produkte vieler Marken getestet. Oftmals langt man tief in die Tasche und hat dennoch eine Chemiekeule auf dem Teller liegen. Oder die Produkte sehen gut aus, schmecken aber wie Pappe.

Bei der Vetzgerei stimmt das Gesamtpaket. Nicht nur, dass die Produkte unheimlich authentisch aussehen, sie schmecken auch unfassbar gut. Wir als Familie haben uns komplett durch das Grillsortiment geschlemmt und waren richtig begeistert. Dazu kommt, dass alle Produkte aus natürlichen Zutaten sind. Du findest keine versteckten Stoffe, die beigemischt werden, sondern hast einfach nur puren Genuss in Bioqualität. Mal ganz abgesehen davon, dass die Haltbarkeit im Gegensatz zu tierischen Produkten wirklich sehr lange ist – was uns sehr entgegen kommt.

Und das, was für mich noch das Krönchen zum Geschmack, dem Nachhaltigkeitsgedanken und den tollen Zutaten war, ist der unheimlich wertschätzende und kund*innenorientierte Umgang. Alle Zutaten aller Produkte sind online nachzulesen und wenn du bestellst, wird deine Bestellung für dich frisch zubereitet, weswegen ein bisschen Vorlaufzeit einzuplanen ist. Und was gibt es besseres als frische Ware, die wirklich nur verbraucht wird, wenn sie geordert wurde?

Ich bin ehrlich froh, dass ich diese tollen Produkte testen durfte Denn die werde ich auch in Zukunft immer wieder in unseren Speiseplan integrieren. Mit gutem Gewissen und vollem Geschmack!

Meine Lieferung der Vetzgerei Berlin für Puddingklecks

*****

Die leckeren Grillsachen der Vetzgerei gibt es übrigens noch exklusiv bis 31.8. zu bestellen. Also solltest du schnell zugreifen. 🙂

Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Einfache vegane Grillrezepte mit den leckeren Produkten der Vetzgerei Berlin und warum vegane Ernährung eigentlich ganz einfach ist.

Zur Transparenz: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Vetzgerei Berlin. Dies hat zu keinem Zeitpunkt meine Meinung und Erfahrung zu den oben genannten Produkten beeinflusst.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.