Schwangerschaftsupdate, 20. Ssw, 21. Schwangerschaftswoche, Babybauch, Herz, belgische Waffel
Family, Gedankenwelt, Life, Schwangerschaft, Geburt & Baby

Schwangerschaftsupdate Ssw 20 – 21 // Halbzeit und Figurfrust

Ich bin jetzt tatsächlich schon 20 Wochen schwanger. Seit 18 Wochen entwickelt sich ein kleiner Mensch in meinem Körper, der sich zusehends immer mehr bemerkbar macht. Ein kleiner Mensch, der nun von Kopf bis Fuß etwa 22 cm groß und 300 g schwer sein soll. Und auch, wenn ich das jetzt zum 5. Mal so erleben darf, ist es wieder nicht wirklich greifbar und einfach noch ein wenig surreal. Das heißt aber auch, ich habe jetzt wirklich schon die Hälfte der Schwangerschaft hinter mir und befinde mich in der 21. Schwangerschaftswoche. So sehr sich die ersten Wochen zogen und mir doch etwas der Po auf Grundeis ging, so sehr verfliegt die Zeit momentan und ich fange an, diese Schwangerschaft richtig zu genießen. Deswegen gibt es heute auch eine Zusammenfassung der letzten beiden Wochen.

Wenn da nicht der Kilofrust wäre

Ja, ich weiß, eine Schwangerschaft setzt voraus, dass sich der Körper ändert, man zunimmt, das Baby zunimmt und der Umfang wächst. Allerdings bin ich eben nicht als Elfe ins Rennen gegangen, sondern war vorher schon „schwer in Ordnung“. Man sollte die Schwangerschaft genießen, sich nicht um solche Dinge Gedanken machen. Aber genau das kreist gerade in meinem Kopf. Es geht ja nicht nur darum, dass ich es mir jetzt gut gehen lasse, sondern dass dieses Zusatzgewicht ja nach der Kugelzeit auch noch an mir hängt. Und ich weiß, dass es von Kind zu Kind schwerer wurde, das überhaupt wieder in die gesunde Richtung zu lenken.

Ich bin also nicht direkt frustriert, sondern mache mir eher Sorgen. Eigentlich weiß ich, dass diese Kilos (bis jetzt sind es „nur“ 3 an der Zahl) einfach daher kommen, dass die Bewegung fehlt und ich mich dann doch durch sämtliche Plätzchen probiert habe. Der Hund liegt also an mir begraben. Aber mag ich darauf verzichten? Oder ist mir der Rattenschwanz an doofen körperlichen Folgen das nicht wert? Gerade schwanke ich ehrlich noch und lege gesunde und weniger ausgewogene Tage ein.

Meine Ärztin hat sich übrigens nicht zu meinem Gewicht geäußert, was ich sehr toll finde. Denn ehrlich, man weiß als dicker Mensch doch selbst, dass man dick ist oder? Und in 90% der Fälle weiß man auch, woran es liegt.

schwanger, Schwangerschaft, 21. Schwangerschaftswoche, Bauchbild, Babybauch

 

Der Bauch jedenfalls ist explodiert

Mittlerweile lässt sich nicht einmal mehr unter der Jacke verstecken, dass da Leben in mir heranwächst. Der Bauch wird immer fester und auch mein Nabel ploppt wohl bald heraus. Sobald ich lache oder huste, macht er nämlich schon Anstalten dazu. Und ich muss wirklich zugeben, diese Rundung mag ich sehr. Die hängende Haut ist mittlerweile wieder relativ fest ausgefüllt und man merkt richtig, dass der Bauchbewohner nun rasant an Größe und Gewicht zulegt.

Und ich habe geshoppt

Ja, ehrlich, ich habe jetzt doch etwas gekauft für dieses kleine Wesen in mir. Nachdem ich sämtliche Geschäfte abgefahren bin, auf der Suche nach einem Schnuffeltuch und einer Spieluhr, bin ich dann doch bei meinem weißen Fuchs * in Größe M geblieben. Was ich allerdings nicht wusste, ist, dass die Schnur wirklich zwischen den Hinterbeinchen heraus gezogen wird. Meine Kinder haben da ja keine Assoziationen dazu. Für mich sieht das allerdings, entschuldige für eventuelle komische Bilder im Kopf, so aus, als würde man an einem Tamponbändchen ziehen. Jaja …. 😀 Begeistert bin ich dennoch, denn man kann die Spieluhr aus dem Fuchs entnehmen, falls er vollgesabbert oder anderweitig schmutzig wurde und in die Waschmaschine gehört.

Den dazu gehörigen Greifling * und das Schmusetuch * werde ich mir wohl wünschen, wenn mich jemand fragt, was uns noch fehlt. Irgendwie mag ich dieses neutrale Design von Sterntaler total gern. Und wenn alles so flauschig ist, wie die Spieluhr, dann bin ich im Babyhimmel.

Dann suche ich gerade noch die passende Trage. Beim Frosch hatte ich eine Fräulein Hübsch und war wirklich zufrieden mit ihr. Zumindest passte sie ohne Probleme um meinen Luxuskörper und ließ sich verdammt einfach anlegen. Die haben wir jedoch verkauft, weil wir uns einige Zeit komplett fühlten. Jetzt schaue ich gerade nach einer neuen. Aber da lasse ich mir noch ein bisschen Zeit und studiere sämtliche Muster und Ausführungen und wäge noch ab, ob ich sie gebraucht oder neu möchte.

Fuchs, Sterntaler, Spieluhr, Baby

Spieluhr, Kuscheltier, Fuchs, Sterntaler, Baby

Meine Gelüste in der 20. und 21. Schwangerschaftswoche

Ich brauche Fleisch. Und habe ich schon Fleisch erwähnt? Am Eisenmangel kann es nicht liegen, denn mein Wert ist dank der Eisentransfusion im August noch richtig super. Aber Fleisch! Nur kein Schwein und eigentlich nur Hähnchen oder Bacon. Aber Fleisch.

Und eigentlich widersteht mir Süßes noch immer, aber, wie eben oben beschrieben, muss man ja probieren. Aktuell liegt hier noch Shortbread. Die Reste, die die Große nicht für die Schule brauchte. Wer läuft wohl ständig daran vorbei, bricht sich ein Stück ab, um sich für die nächsten 15 Minuten davon zu überzeugen, dass Obst und Gemüse jetzt eigentlich sinnvoller und geschmackvoller wären? Na? Ähm ja …

Aber ich esse gerade gern Äpfel. Äpfel sind ja eigentlich so gar nicht meins. Momentan bin ich allerdings froh, dass wir da einen ganzen Karton voll geholt haben, denn das ist meine Alternative zu Fleisch. 😀

Allgemeines zur 20.  und 21. Schwangerschaftswoche

Langsam fangen die Wehwehchen an. Die Hüfte tut weh, wenn ich zu lange sitze, die Symphyse winkt freundlich lächelnd, wenn ich mir nachts kein Kissen zwischen die Knie klemme und die Waage macht sich über mich lustig. Aber ich mag diese Zeit. Gerade ist die Übelkeit großteils wieder weg, die letzten Tage waren sehr aktiv und ausgefüllt und die Schwangerschaft macht mir Spaß. Die Halbzeit ist eben ein Meilenstein, den man nicht unterschätzen darf. Und nebenbei verfliegt die Zeit einfach unheimlich schnell.

Die Kinder beraten sich noch immer fleißig, wie das Baby denn heißen soll, ich überlege derweil Codenamen für den Blog und einen richtigen Namen hat es auch noch nicht. Braucht es auch noch nicht, denn das Outing (ja, es gab eines) war eben noch nicht 100%. Und es bringt mir eben nichts, wenn wir uns auf Pumuckl einigen und es wird dann doch Wickie.

Außerdem haben wir Urlaub gebucht. Ich fand es nämlich wirklich schön, mit den Kindern nochmal gemeinsame Zeit zu verbringen, bevor da ein neues Familienmitglied alles auf den Kopf stellt. Nicht weit weg, nicht lange, aber ausreichend, um schöne Erinnerungen zu schaffen. Ja, ich freue mich ehrlich schon sehr, den Kindern und dem Herzmann meine Lieblingsstadt Prag zu zeigen.

Und jetzt freue ich mich erst einmal auf eine richtig tolle Geburtstagssause für den Zwerg und ein entspanntes Weihnachtsfest mit Fleisch und anderen Leckereien.

Herzlichst, die Julie

 

Schwangerschaft, 21. Ssw, 21. Schwangerschaftswoche, schwanger, Schwangerschaftsupdate

 

*Werbelinks: Bestellst du darüber etwas, kostet es dich nicht mehr als den regulären Preis und gleichzeitig bekomme ich eine geringe Provision. So kann ich weiterhin Buchtipps, Rezepte und Herzensdinge mit dir teilen. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Hallo Julie,

    was für ein wunderschöner Bauch und ich beneide dich ein wenig um bisher erst 3 zugenommene Kilos. In meinen Schwangerschaften war das zu dem Zeitpunkt immer ein vielfaches mehr, deshalb sei stolz auf deine Disziplin.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    1. Ich glaube, wäre ich mit weniger Gewicht gestartet, hätte ich mir auch nicht so viele Gedanken gemacht. Aber die Kilos der letzten Schwangerschaft kleben noch an mir. Und das ist dann doch irgendwie frustrierend und beängstigend, wenn ich bedenke, das bleibt alles da. Zumindest gibt es jetzt wieder mehr Bewegung. Und die Plätzchen sind nur noch an den Feiertagen zugänglich.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.