Der Sonntag in Bildern am 9.9.18 war ein medienfreier und ausgefüllter Tag mit viel Natur und viel Nachhaltigkeit
in Bildern, Life

Ferienende und Waldliebe – der Sonntag in Bildern am 9.9.18

Das letzte Wochenende vor dem Schulbeginn in Bayern ist nun vorbei. Noch ein Tag Schonfrist und die Schule hat die beiden Mädels wieder. Deswegen mussten wir den Tag richtig nutzen und haben ihn mit tollen Dingen ausgefüllt. Was wir gemacht haben? Das siehst du nun hier, ganz nach Susanne von Geborgen Wachsen.

Gegen halb 8 wurde ich wach, denn der Zwerg und die Prinzessin hatten sich ins Wohnzimmer geschlichen, um sich lauthals über Lego zu streiten. Mein erster Weg war zur Küchentheke, um mir Cappuccino zu kochen.

Nachdem ich duschen war, machten wir uns auf den Weg in den Wald. Das Klima momentan ist perfekt, um Pilze zu sammeln. Und so fanden wir einige, die uns im Anschluss als Mittagessen dienen sollten.

Hierbei muss ich aber sagen: Wer sich nicht damit auskennt, sollte lieber die Finger davon lassen. Auf gut Glück Pilze abzuschneiden und mitzunehmen, das kann nicht gut ausgehen. Also lieber jemanden mitnehmen, der Erfahrung hat.

Es blieb sogar noch Zeit, um mit dem Krokodil zu spielen.

Im Anschluss fuhren wir kurz zu meinen Eltern, um uns zu vergewissern, dass sich kein Bitterpilz eingeschmuggelt hatte. Denn da reicht ein kleines Eckchen und man kann das ganze Gericht wegwerfen, weil es – wie der Name schon sagt – bitter wird. Zum Glück gaben sie Entwarnung.

Außerdem wollten sich die Kinder noch durch die einzelnen Früchte probieren, die es bei Oma und Opa an den Bäumen und Sträuchern gab. Und das war einiges.

Nachdem wir wieder daheim waren, machten sich der Herzmann und ich ans Putzen der Pilze und kochten dann friedlich nebeneinander eines meiner Lieblingsessen. Semmelknödel nach Opa Reinhold mit Waldpilzsoße. Und es war so verdammt lecker!

Am Nachmittag zog ich mich zurück und las mein zuletzt errungenes Buch und verlor mich zwischen den Seiten in der Geschichte. Die Kinder tobten derweil draußen und halfen dem Herzmann dabei, die Kartoffeln aus unserem Gemüsefeld zu ernten.

Bevor die Große sich mit einer Freundin traf, fertigte sie noch ein paar Bilder an. Gerade hat sie das Malen wieder für sich entdeckt und schreibt nebenbei Gesprächsblasen hinein. Eine ganz kreative Phase.

Den Abend ließ ich mit dem Kater ausklingen. Erst lag er regungslos mit mir in der Sonne, dann ließ er sich hemmungslos vom Frosch knuddeln und streicheln, bis es ihm langweilig wurde.

Nach einer kurzen Kuscheleinheit und dem Besprechen des morgigen Tages ging es dann auch für die Mäuse ins Bett. Und jetzt, jetzt sitze ich beim Herzmann, kuschle mich an ihn, während er am Laptop spielt und genieße die absolute Ruhe. Der 9.9.18 war ein medienfreier und ausgefüllter Tag. So wie es sein muss. Schön!

Die Julie

 

Was wir die letzten Wochenenden gemacht haben? Das kannst du >>hier<< nachlesen. Außerdem findest du >>hier<< viele tolle Dinge rund ums Kind. Und >>hier<< kannst du dir Inspirationen rund um den Speiseplan holen. Viel Spaß beim Stöbern.

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Der Sonntag in Bildern ist ein super Format.
    Pilze hat meine Mama früher auch immer gesammelt.Eine Kindeheitserinnerung ist das Wohnzimmer ausgelegt mit Blechen zum Trocknen von Steinpilzen, Blutreizgern, Maronen. Am liebsten waren mir Pfifferlinge. Cool,dass ihr eure Kids dafür begeistert! Meine Pilzkenntnisse sind dafür ungenügend. Ich verarbeite lieber Fallobst und wilde Brombeeren, denn ich Teile deinem Ansatz,dass ,man möglichst Vieles verwerten sollte. An Rosenshortbread habe ich mich allerdings noch nicht getraut. Dafür gab es letztes Jahr nach einem Sturm der das Gewächshaus zerfetzt hat und die Tomatenpflanzen gleich mit Grüne Tomatenmarmelade.

  2. Liebe X-Tinna,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Vielleicht gibt es ja in deiner Nähe einen Pilzkundigen, der ein paarmal mit dir in den Wald geht und dir die Pilze näher bringt? Ich finde es toll, dass du dich an den Dingen aus der Natur bedienst und daraus neue Dinge schaffst. Das sollte man viel öfter machen.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.