in Bildern, Life

Der Sonntag in Bildern // 16.04.17

Heute war ja Ostersonntag und ich habe erst überlegt, ob ich dich mitnehme oder nicht. Und eigentlich wollte ich das Smartphone heute so gar nicht in die Hand nehmen, um die tollen Momente nicht kaputt zu machen. Aaaaber dann dachte ich mir, die wenigen tollen Bilder, die dann doch gemacht wurden, muss ich unbedingt mit dir teilen. 😀

Osterhasenzeit

Gegen 6 Uhr bin ich panisch aufgewacht, weil noch keines – ja, wirklich, kein einziges – der Kinder leise flüstern durchs Haus irrte, um die Eier vom Osterhasen zu suchen. Fürs Verstecken draußen war es einfach zu nass. 40 Minuten ging der Blick panisch zwischen Uhr und Babyphon hin und her, bis ich endlich zwei aufgeregte Mäuse in Empfang nehmen durfte. Der Osterhase hatte, nach Vorbild fam.kunterbunt auf Instagram, nämlich ein paar kleine Schokoladeneier auf dem Weg zu den Versteckplätzen verloren.

Den Inhalt der Nester habe ich dir bereits hier schon gezeigt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Brezen und dem frisch eingekochten Löwenzahngelee, das Rezept kommt bestimmt noch, verzog sich die Große in ihr Zimmer und die beiden Jungs spielten in ihrem Zimmer Lego, während die Prinzessin mit ihren neuen Schleichtieren ein Kaffeekränzchen abhielt. Die Maus hat übrigens keine blauen Flecken, sondern lediglich die blaue Farbe vom Eier bemalen nicht weggeschrubbt. 🙂

Einen Osterzopf für den Kaffeeklatsch mit meinen Eltern habe ich auch gebacken.

Osteressen

Für das Osteressen habe ich meinen Mann in die Küche verdonnert. Für aufwendige Zubereitung bin ich nämlich nicht geduldig genug. Wie gut, dass der Rotkohl gestern schon geschnibbelt und vorbereitet wurde und sich der Herr Puddingklecks nur noch um das Lammfilet und die von mir geschälten Kartoffeln kümmern musste. Zwischenzeitlich saßen dann die Mädels und ich auf dem Sofa und schauten „Armans Geheimnis“. Kennt ihr das? Ich habe selten eine so tolle Kinder-/Jugendserie gesehen. Und wahrscheinlich schaue ich sie sogar noch lieber als die beiden Damen.

Am Nachmittag kamen dann meine Eltern mit jeweils einem bis zum Rand gefüllten Nest pro Kind und Kleinigkeiten für draußen an. Dadurch waren die Kinder wunderbar beschäftigt, freuten sich des Lebens, tanzten durch den Regen. Und wir saßen da, tranken Kaffee und plauderten. Natürlich wurden Oma und Opa auch in die Kinderzimmer entführt. Dort durften sie einer Teeparty im Prinzessinentraum beiwohnen und das gebaute Legokoloss begutachten.

Feierabend

Das Abendessen bestand aus allem, was es den Tag über gab. Reste vom Mittagessen, Schokolade, hartgekochte Eier und Osterzopf.

Der Herr Puddingklecks durfte dann die Zuckerjunkies auf ihrem Weg ins Bett begleiten. Ich war ehrlich froh, dass er es übernahm, zwischen Gekreische, überdrehten Radschlägern und jammernden Windelpupsern ein Buch vorzulesen.

Jetzt wuseln zumindest die Mädels noch durch die Gegend und die zwei Raufbolde sind schon in der Traumwelt angelangt.

Und wir? Wir sitzen da und gähnen. Das Bett ruft und bald werden wir dem Ruf folgen. Dabei wollten wir Ostern doch eigentlich so feiern. 😀

Wie war dein Ostersonntag?

Andere Osterwochenenden in Bildern findest du bei Susanne von „Geborgen Wachsen.“

Liebe Grüße, die Julie

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Sieht nach einen schönen entspannten Ostersonntag, trotz dem schlechten Wetter aus.
    Ich finde es sehr interessant was andere so am Osterwochenende gemacht haben. Bei uns war irgendwie ziemlich viel los und einiges anders als geplant, aber so ist das Leben.
    Ich wünsche Dir eine tolle Woche.
    Liebe Grüße
    Freya
    https://dieplaudertasche.com/2017/04/18/wib-osterwochenende-und-geburtstagsmarathon/

    1. Bei euch war aber auch einiges los. 😀
      Herzlichen Glückwunsch nachträglich an das Geburtstagskind.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.