Ausflüge, Travel

Ausflugstipp: Der Burgwald Lehrpfad bei Dießen am Ammersee

Du merkst es vielleicht: Momentan sind wir aktiv am Testen neuer Wanderwege und Auflugsziele für Familien. Dabei ist mein Fokus vornehmlich auf kostenlose und kostengünstige Orte gelegt. Wie eben beim Burgwald Lehrpfad bei Dießen am Ammersee, den ich dir heute vorstellen möchte. Eins vorweg: Dieser Weg ist kein gemütlicher Spaziergang, sondern hat dann trotz seiner Kürze von 2,5 km doch ein paar mehr Ansprüche, als wenn man über gekieste Wege auf einer Ebene wandert.

Parkmöglichkeiten

Direkt am Startpunkt des Burgwald Lehrpfades am Ortsteil St.Georgen, was ab der Kirche beschildert ist, gibt es einen kostenlosen Parkplatz, an dem man sein Auto abstellen kann. Von dort aus geht es gleich in den Wald. Das ist übrigens auch der Parkplatz für den Waldkindergarten.

Totholz am Burgwald Lehrpfad

Was du für den Burgwald Lehrpfad brauchst:

Ich habe mich hier ja auf die Worte meines Mannes verlassen, der irgendwas von „kinderwagentauglich“ gemurmelt hat. Nein also, das ist dieser Weg definitiv nicht. Feste Schuhe, am besten Turnschuhe oder Wanderschuhe sind da garantiert nicht verkehrt.

Auch weil alles durch den Wald geht, sind lange Kleidung, Socken und Zeckenschutz von Vorteil. Essen und Trinken als Wegproviant sollte außerdem auch nicht vergessen werden, denn das Auf und Ab und Steigen über Wurzeln kann schon sehr hungrig machen!

Mit diesem Zeitaufwand musst du für den Lehrpfad rechnen:

Angegeben ist der Lehrpfad mit 1,5 Stunden für 2,5 km Laufweg. Aber das reicht nicht. Nicht, wenn man lesen, erkunden und erleben möchte. Wir waren nach etwa 2,5 Stunden durch – aber auch nur, weil wir im Anschluss die Große von der Schule abholen mussten und deswegen ein wenig Gas gegeben haben. Wenn man ausführlich alle Schilder liest, die Kinder auch mal erkunden lässt und vielleicht zwischendurch eine Stärkung zu sich nimmt, sind da locker 3 Stunden einzuplanen.

Was es alles zu sehen gibt:

In erster Linie wird der Wald an einzelnen Stationen erklärt. Man läuft auf schmalen verschlungenen Wegen am Burgwald Lehrpfad entlang und kann die liebevoll in Stand gehaltene Waldkapelle begutachten. Auch einen Ausblick über Dießen gibt es gratis dazu. In regelmäßigen Abständen laden Bänke und Tische zum Pausieren und Verweilen ein.

Die Kinder sammeln Informationen über Nutz- und Schutzfunktionen des Waldes an der Infotafel.

Tierschablonen aus Holz

Der Rückweg geht großteils bergab mit teilweise starkem Gefälle im Zickzack. Zum Teil hat man ein Geländer zur Sicherheit, zum Teil muss man einfach vorsichtig agieren. Die letzten Meter zurück zum Parkplatz sind dann wieder angenehm gekiest und bequem zu begehen.

Der Mechthildsbrunnen auf dem Lehrpfad bei Dießen

Das Highlight der Kinder

Für die Kinder war das Auf und Ab tatsächlich richtig toll. Immer, wenn wir irgendwo oben heraus kamen, strahlten sie und genossen die Aussicht. Auch die Höhle, in der anscheinend sonst ein Tier haust, fanden sie unheimlich spannend und begutachteten sie ausführlich.

Eine Höhle unterhalb von Wurzeln, die die Kinder begutachten.

Und mit am lustigsten fanden sie es wohl, wie die abgehetzte Mama versuchte, den Kinderwagen da irgendwie hochzuschieben und durch die Laubberge zu bugsieren. Zumindest haben sie neben den Infos an den Stationen einige tolle neue Wörter kennen gelernt ….

Infotafel am Burgwaldlehrpfad: Kalktuff-Terrassen

Unser Fazit zum Burgwald Lehrpfad bei Dießen am Ammersee:

Der Weg an sich ist wirklich schön. Für Kinder, die fit zu Fuß sind und gern laufen, ist das genau der richtige Weg. Allerdings ist er alles andere als kinderwagentauglich und zieht sich ab der zweiten Hälfte dann doch etwas in die Länge. Außerdem fehlt zwischendrin einfach eine ausreichende Beschilderung, sodass man ab und an wirklich auf Gutdünken einen Weg einschlägt.

Für Kinder, denen die Natur nicht ausreicht, die mehr Anreize für längere Strecken brauchen, ist das eher weniger was. Meine Kinder allerdings fanden den Weg toll, weil er so naturbelassen war und sie dadurch auch einfach mal ins Laub hüpfen konnten.

Wenn wir den Lehrpfad nochmal machen sollten, dann definitiv ohne Tragekind oder Kinderwagen. Allerdings ist es, wenn man am Ammersee Urlaub macht, eine tolle Abwechslung zum teilweise schon sehr stark überlaufenen Seeufer. Und Bewegung schadet ja (in den meisten Fällen) nicht oder?

Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Der Burgwald Lehrpfad bei Dießen am Ammersee ist ein tolles Ausflugsziel für aktive Familien und Menschen, die fernab der Tourismusplätze ein bisschen Erholung suchen.

Weitere Ausflugstipps findest du hier. Schau dich gern um!

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.