Meine persönlichen Reisevorbereitungen für New York 14 Tage vor Abflug. Ich nehme dich mit auf meine erste große Reise. #tagebuchbloggen new york urlaub
Gedankenwelt,  Life,  Reisen,  Travel

6 Tage to go – Vorbereitungen für den New York Urlaub

Irgendwie ist es einfach nur krass. In einer Woche werde ich in einer Weltmetropole frühstücken. Ich, das Landei. Aber es gibt noch einige Dinge, die ich für den New York Urlaub noch erledigen muss. Und ich erzähle hier noch ein bisschen davon. Um es für mich greifbarer zu machen und um dich ein bisschen mitzunehmen. Außerdem macht es das Ganze noch ein bisschen greifbarer!

Einmal Probepacken bitte

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich habe wirklich Bammel, dass das ganze Zeug nicht in meinen 42l-Reiserucksack* passt. Laut Wetterapp haben wir nur am zweiten Tag etwas Regen (ja, ich schaue da täglich drauf 😀 ) und die restlichen Tage sind schön und warm. Das heißt, der dicke Wintermantel bleibt jetzt auf jeden Fall sicher daheim.

Aber mit 3 Leggings, 3 Tops, Unterwäsche, 2 Westen, einem Pulli, einer Handvoll Socken, einem Schlafanzug und einer Übergangsjacke ist noch Luft nach oben. Meine Turnschuhe passen sogar auch noch ohne Probleme rein und dann ist da noch Platz für den Papierkram und eine kleine Handtasche. Ob ich nun Pflegeprodukte auch mit rein quetschen will (und damit spreche ich von der Zahnbürste) oder vor Ort kaufe, weiß ich jetzt noch nicht. Badetücher werden zum Glück vom Hostel gestellt.

Damit ist eine meiner größten Sorgen schon dahin. Und was ich vergesse, gibt es sicher in NY zu erwerben oder?

Der New York Pass

Hier musste ich ja wirklich schlucken. Nicht bei dem, was im Sightseeing Pass dabei ist, sondern beim Preis. Ich weiß, dass dadurch viele Attraktionen in New York vergünstigt oder sogar gratis sind. Aber (jetzt kommt es): mal eben spontan 500 € – weil zu zweit – auszugeben, damit man jeden Tag Kultur und Ausblicke genießen kann, ist schon ne Hausnummer. Und da sind der Anreisetag und der Abreisetag noch nicht mal drin.

Ich werde also heute mit Berücksichtigung der Wetterapp pro Tag ein paar Programmpunkte zusammenschreiben, damit wir den Pass sinnvoll nutzen können. Ein paar Eckpfeiler sind eh schon fix geplant.

Weißt du rein zufällig, ob im November schon die Weihnachtskutschen im Central Park sind? Frage für einen lauffaulen, ähm, Freund. 😀

Darüber mach ich mir nen Kopf

Ansonsten muss ich ehrlich gestehen, dass ich zwischen Vorfreude und „ist noch so weit weg“ schwanke. Ich meine: Nur noch 6 Tage. Aber ich glaube, dass wir wirklich diesen Trip wagen, wird mir wohl ehrlich erst bewusst, wenn ich im Flugzeug sitze.

Und gleichzeitig habe ich mit Klaustrophobie ja echt Bammel vor. Es ist eben enger Raum, den ich nicht verlassen kann – und das für über 8 Stunden. Dazu ist die Bordtoilette nicht auf dicke Menschen ausgelegt. Das wird ein Spaß. Oder so.

Dann muss ich mir endlich die Verbindung der öffentlichen Verkehrsmittel vom Flughafen bis zum Hostel ausdrucken. Ich meine: Ich lebe in einem Dorf mit 1500 Einwohnern. Meine Freundin und Reisebegleitung wohnt in einem Dorf mit 800 Einwohnern. Dass da eine Weltmetropole einschüchternd und überfordernd sein kann, ist logisch oder?

Gefühlt war aber schon jede*r da und hat in New York Urlaub gemacht und meint, es sei alles easy. Joa, werden wir sehen. 😀

*****

Ich fühle mich jedenfalls unheimlich gesegnet und dankbar, dass ich diese Reise antreten darf. Für mich geht damit ein lange gehegter Traum in Erfüllung, von dem ich sicherlich noch sehr lange zehren werde!

Herzlichst die Julie

 

Unterstütz mich gern, wenn du magst, was und wie ich schreibe! Meine Beiträge sind weiterhin kostenlos lesbar. 🙂

Das funktioniert entweder einmalig oder als Abo. Vielen Dank!

Merke es dir für später:

In wenigen Tagen geht es in den New York Urlaub. Hier kannst du lesen, was wir geplant haben, was uns wichtig ist und womit wir straucheln.

*Werbelink: Entschließt du dich, über diesen Link etwas zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keinerlei Mehrkosten an.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.