Bücher, Kleinkind, Schulkind

Unsere Lieblingsbücher im Mai

Der Mai ist schon längst da und ich brauche mal wieder ein bisschen länger, um dir unsere Lieblingsbücher* für diesen Monat zu präsentieren. Aber lieber spät als nie oder? Diesmal hat der Herr Papa eine Vorauswahl getroffen, die ich ziemlich gelungen finde. Ich glaube ja außerdem, dass er eigentlich seine eigenen heimlichen Favoriten zusammen gepackt hat… 😀 Hier also die Buchtipps für den Mai.

* * * * *

Die kleine Motzkuh: Oder: Wie man die schlechte Laune verjagen kann 

Dieses Buch begleitet uns schon seit langer Zeit. Ich hatte es damals gekauft, da war noch nicht einmal mein Mann in meinem Leben. Es erklärt auf kindliche und fantasievolle Weise, warum wir manchmal motzig sind und wie wir das am besten in den Griff bekommen.

Offiziell wird das Buch angepriesen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren, aber für uns hat es weit darüber hinaus noch immer Lesewert. Und so kann es sein, dass der Zwerg mir erzählt: „Mama, die Motzkuh war gerade im Prinzessinnenzimmer. Ganz sicher! So stinkig wie die Prinzessin ist!“

Das sehr unfreundliche Krokodil 

Manchmal werden Flohmarktfunde zu Herzstücken, Dieses liebevoll gestaltete Pappbilderbuch ist so einer. Außerdem sind Geschichten, bei denen es sich um kleine Persönlichkeiten, die innerlich stark und groß sind, eigentlich immer toll zu lesen oder? Das Buch ist ab zwei Jahren. Die Bilder animieren die kleinsten, darauf zu zeigen und sich die tollsten Tiere erklären zu lassen. Größere Kinder bis zum Schulalter hören derweil gespannt zu und fiebern mit den armen Tieren mit, die große Angst vor dem gemeinen Reptil haben.

Das Krokodil ist griesgrämig und angsteinflößend und schlecht gelaunt. Wer sich dem Wasserloch nähert, bekommt ein ziemlich großes Problem. Bis das Krokodil eines Tages Zahnschmerzen hat. Alle Tiere fürchten sich und trauen sich nicht, ihm zu helfen. Alle, bis auf eine kleine Maus.

Weißt du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? 

Mittlerweile wurde das Leben des kleinen und des großen Hasen ja sogar für KIKA verfilmt. Ich muss jedoch sagen, dass ich das kleine süße Büchlein um einiges lieber mag. Es muss eben nicht alles in bewegten Bildern sein, denn die Botschaft kommt auch im Buch sehr gut rüber, finde ich. Für uns das perfekte Buch zur Gute-Nacht-Geschichte.

Der kleine und der große Hase wetteifern, wer wen mehr lieb hat. Natürlich sind die Ärmchen des kleinen Hasen beim Demonstrieren kürzer. Auch bei vielen anderen Versuchen zieht er den kürzeren. Doch zum Schluss weiß er, er hat den großen Hasen unendlich lieb.

Peterchens Mondfahrt 

Ein Buch, das schon meine Kindheit geprägt hat, wurde zum Lieblingsbuch der Großen. Warum? Sie sah es mit der Schulklasse im Theater und wollte es direkt daheim lesen. Und Mama Puddingklecks hat ja alles auf Lager. 😀 Für Kinder ab etwa fünf eignet sich das Buch toll als Vorlesebuch. Die Sprache ist in einem sehr kindlichen Sprachstil verfasst, was das Verständnis leichter macht und das selbst Lesen auch sehr erleichtert.

Anneliese und Peterchen helfen dem armen Maikäfer Herr Sumsemann, sein sechstes Bein wieder zu beschaffen. Dafür müssen die beiden aber so einige Abenteuer in einer ungeheuer tollen Fantasiewelt bestehen. Über die Milchstraße, vorbei am Sandmann müssen die Geschwister bis zum Mond, denn dort ist das Bein durch ein Versehen der Nachtfee gelandet.

Der Bauernhof (Wieso? Weshalb? Warum?)

Wer uns kennt, weiß, dass wir die Bücher der „Wieso? Weshalb? Warum?“-Reihe absolut vergöttern. Warum? Weil einfach für jedes Alter was dabei ist. Oft sitze ich vor diesen Büchern und lese sie vor und lerne selbst noch einiges dazu. Wie hier beim Bauernhofbuch. Und das als Dorfkind.

Das Buch nimmt uns mit auf eine Reise durch das ganze Jahr und erklärt so einiges an Gerätschaften, die nötig sind, um die Felder zu bewirtschaften und den Betrieb am Laufen zu halten. Die vielen Felder zum Aufklappen machen das Buch nochmals interessanter und fesseln für längere Zeit. Durch die Pappe ist das Buch recht stabil und überlebt so auch schon ein wenig länger – trotz angekauter Ecken und wilder Blätterei. Gerade für die zwei Jungs sind die Bücher perfekt.

 

Jetzt bist du an der Reihe. Welche (Kinder-)Bücher möchtest du nicht mehr missen?

Weitere Lieblingsbücher findest du hier. Viel Spaß beim Stöbern.

 

Liebe Grüße, die Julie

* bei den Links handelt es sich um Affiliate Links. Bestellst du darüber etwas, kostet es dich nicht mehr als den regulären Preis, aber ich bekomme eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.