Die Freitagslieblinge am 20.5.22 geben einen liebevollen Rückblick auf die letzten 7 Tage im Großfamilienleben mit einem tollen Lektüretipp #familie #familienzeit #freitagslieblinge #lieblingsmoment #lieblingsbuch #lieblingsessen #inspiration #lieblingsmensch
Freitagslieblinge,  Life

Von Königen, Qualitytime & Grünzeug – Freitagslieblinge am 20.5.22

Da soll nochmal eine*r sagen, krank sei man nicht produktiv. Ich jedenfalls liege hier dahinvegetierend auf dem Sofa und tippe die Freitagslieblinge am 20.5.22 ins Handy. Hat ja auch was oder? Aber ich dachte mir, so ein positiver Wochenrückblick darf zwischendurch gern mal wieder sein. So ausführlich wie sonst werde ich es allerdings nicht schaffen, befürchte ich. Krank ist dann eben doch nicht voller Energie. Also: here we go!

Mein Lieblingsmoment für mich…

ist momentan morgens, wenn ich mir bewusst Kleidung aussuche, die ich vor einiger Zeit eher nicht getragen hätte, weil sie womöglich andere Menschen gestört hätte. Sowas wie Kleider, die eben nicht übers Knie gehen, sondern über dem Knie aufhören. Dinge, die meine Rundungen nicht verstecken, sondern sie betonen. Und gerade drehe ich dazu jeden Tag ein kleines Tiktok (jaaa, ich bin mittlerweile auch dort angekommen), was mich zusätzlich wieder bestärkt. Ich bin okay so, wie ich bin.

Das Kleid auf dem Bild, nach dem ich so oft gefragt wurde, gibt es nun übrigens wieder vorrätig bei Bonprix (Werbelink).

Mein Lieblingsmoment mit den Kindern …

könnte simpler nicht sein. Aktuell genieße ich es sehr, dass ich (meist) wieder die Kraft und Motivation habe, mich aufzuraffen und die Grundschulkinder mit dem Babymädchen zu begleiten. Dabei sitzt das Mäuschen im Wagen, strampelt wild und quasselt drauf los. Die frische Luft tut uns gut. Aber auch die gemeinsame Zeit, die sonst im Haushalt enden würde. Der läuft nämlich nicht weg und kann im Anschluss auch noch erledigt werden.

Die Inspiration der Woche …

für die Freitagslieblinge am 20.5.22 kommt von Isabelle Moegelin. Wahrscheinlich ist sie kein Geheimtipp mehr, doch ich suchte mich auf YouTube gerade durch ihre Videos und hole mir dadurch einige Tipps und Inspirationen, wie ich weiter auf Social Media verfahren möchte. Momentan bin ich nämlich ehrlich gesagt ein wenig planlos und lustlos und überlege, alles herunter zu fahren. Vielleicht läuft es ja mit dem passenden Input wieder runder. 🙂 

Das Lieblingsessen der Woche …

wird jetzt total langweilig sein, aber diese Salatbowls sind hier noch immer absolut beliebt. Also bei mir. Die Kinder sind dezent genervt, während ich den Spaß meines Lebens habe, das Essen liebevoll und bunt zuzubereiten. 😀 Aber hey, immerhin mit Salat aus dem eigenen Garten oder? Und es schmeckt wirklich herrlich und ist nebenbei toll für den Körper, weil es wichtige Nährstoffe liefert. Besser geht es kaum. Naja, wenn es jetzt noch jemand anderes zubereiten würde und ich müsste nur noch essen, wäre das natürlich noch ne Spur besser. Aber man kann nicht alles haben oder?

Mein Lieblingsmensch diese Woche …

ist eine liebe Freundin, die mich morgen auf unserem eigentlichen Familienausflug zur Schweiz vertreten wird. Wir haben diese Woche so viele Sprachnachrichten geschickt und sie hat immer die richtigen Worte gefunden. Das tat einfach nur gut und ich bin wirklich froh, sie in meinem Leben zu haben!

Das Lieblingsbuch der Woche …

stammt von Bernard Cornwell. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich diesen Autor nicht so gern lese, weil ich ihn ziemlich zäh finde. Der Winterkönig – Die Artus-Choniken (Werbelink) liest sich jedoch nach den ersten 50 Seiten recht angenehm. Dies ist der Auftakt zu einer Trilogie und mit 682 Seiten kein kurzweiliger Zeitvertreib. Nachdem ich mal wieder mit dem Zwerg Merlin auf Netflix schaue, passt das dann doch thematisch ganz gut.

„Britannien im 5. Jahrhundert: Die Tage der großen Dunkelheit sind angebrochen. An die Römerherrschaft erinnert kaum noch etwas, und über das Meer dringen die Heere der Sachsen auf die Insel. Eine tödliche Bedrohung, denn die Bündnisse zwischen den keltischen Reichen sind zu zerbrechlich, um dem Ansturm auf Dauer standzuhalten. Als Großkönig Uther Pendragon stirbt und sein Nachfolger noch ein hilfloses Kind ist, gibt es nur einen Mann, der den Thron halten kann: Uthers Bastardsohn. Sein Name ist Arthur.“

*****

So, jetzt ist mein Wochenrückblick fertig. Und während die Kinder im Garten toben, verkrümle ich mich jetzt in mein Bett, schaue eine neue Folge Riverdale und esse Chips. Manchmal rockt es doch, erwachsen zu sein!

Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Die Freitagslieblinge am 20.5.22 geben einen liebevollen Rückblick auf die letzten 7 Tage im Großfamilienleben mit einem tollen Lektüretipp #familie #familienzeit #freitagslieblinge #lieblingsmoment #lieblingsbuch #lieblingsessen #inspiration #lieblingsmensch

Weitere liebevolle Wochenrückblicke findest du hier. Schau dich gern um.

4 Kommentare

  • Amelie

    Liebe Julie,

    ich finde deine Einstellung toll. Vielleicht finde ich mein Selbstbewusstsein vor Ende des Sommers wieder 😉 ich traue mich dieses Jahr nämlich keine kurzen Kleider usw zu tragen, nach 5 Schwangerschaften hab ich am linken Bein die wohl schlimmsten und hässlichsten Krampfadern „geschenkt“ bekommen. 😅 Ich bin wirklich unglaublich dankbar für meine 6 Kinder, aber diese Krampfadern müssen wohl mit einer OP weichen 😑 dieses Jahr gibt es also nur Maxikleider

    Ich wünsche euch eine schöne Zeit und dir gute Besserung 😉

    • Julie

      Liebe Amelie,
      schade, dass du dir so viele Gedanken um die Krampfadern machst. Dein Körper hat unglaubliches geleistet und du kannst stolz auf dich sein. Wenn du dich allerdings so unwohl fühlst, kann ich deine Entscheidung absolut nachvollziehen.
      Liebe Grüße

  • Melanie

    Liebe Julie,
    Ich finde es gut das du zu dir stehst. Wir sind doch alles tolle und hübsche Frauen. Jeder auf seine Weise. Ähnlich wie Amelie ist mein ganzes rechtes Bein mit riesigen Krampfadern verziert. Das ist pro Schwangerschaft nicht besser geworden. Ich laufe mittlerweile mit dem Leitsatz: „ich bin okay, du bist okay“, durchs Leben. Für eine OP habe ich keine Zeit und ähm panische Angst 😅. Seit ich in den Dreißigern bin, trage ich auch wieder kurze Hosen und verstecke mein Bein nicht krampfhaft im Schwimmbad. Das ist mir mittlerweile alles schei.. egal 😂😃. Ich finde mich trotzdem hübsch. Was die anderen denken ist mir mittlerweile wirklich egal.
    Ganz herzliche Grüße Melanie mit ihren 6 Kindern

    • Julie

      Liebe Melanie,
      ich mag deine Einstellung. 🙂 Ich glaube, da muss einfach jede*r für sich die Prioritäten setzen und es ist okay, an sich arbeiten zu wollen, wenn man mit etwas keinen Frieden schließen kann.
      Und wenn man mit sich selbst im Reinen ist, dann strahlt man das aus! Genieß die Schwimmbadbesuche =)
      Herzliche Grüße

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.