17.3.19 im Hause Puddingklecks: Während ich mit den Schwangerschaftsbeschwerden kämpfe, geht der Alltag weiter
in Bildern, Life

Ein Tag im Bett – der Sonntag in Bildern am 17.3.19

Heute nehme ich dich wieder mit durch unseren Tag. Diesmal ohne viel Action, dafür mit viel Zeit im Bett, denn nachdem ich diese Woche ziemlich mit starken Nierenschmerzen inklusive Kurzaufenthalt im Krankenhaus zu kämpfen hatte, hing ich heute noch immer durch und habe den Sonntag dann mit Schmerzmitteln im Bett verbracht. Zwar mit kleinen Ausflügen bis zur Küche, aber viel mehr war nicht drin. Die Bilder, die heute entstanden sind, kamen daher oft auch nicht durch mich zustande, sondern wurden von den Kindern oder dem Herzmann geknipst.

Der Tag startete morgens gegen 5 Uhr mit Kuchenresten (natürlich ohne Industriezucker oder Weißmehl) auf dem Sofa. Nachdem das Bett vom Kleinsten gekapert wurde, fand ich einfach nicht mehr in den Schlaf.

Wenig später waren die anderen auch schon wach und forderten ihr Frühstück ein. Diesmal gab es Müsli mit Flohsamen, Chiasamen und Apfelstückchen. Schmeckt total lecker, macht ewig satt und passt zu meinem Insulingedöns.

Den Wochenplan für die kommende Woche durfte ich dann noch schreiben, inklusive Versprechen des Mannes, dass wir kommende Woche tatsächlich mal essen gehen.

Und dann wartete da Wäsche auf mich. Sehr viel Wäsche. Mittlerweile erledige ich sie im Sitzen mit etwa 847 Pausen, weil lange Stehen oder ruhig Sitzen so gar nicht mehr geht. Immerhin war ich dann irgendwann Siegerin über das Sockenmemory. Eigentlich spielen die Mädels ja immer Sockenmemory. Die waren aber so damit beschäftigt, sich gegenseitig in Monopoly zu übertrumpfen, dass das an mir hängen blieb.

Der Zwerg rockte derweil den Keller und bastelte nach einem wiederentdeckten Bastelbuch sämtliche Fahrzeuge nach. Natürlich müssten die Werke auch präsentiert werden. Die Kreativität, die der Zwerg an den Tag legt, bewundere ich wirklich sehr.

Während ich am Kalender saß, um die kommenden Wochen zu planen, fiel dem Mann ein, dass ja ein Tag der Osterferien für eine Schulung drauf geht und die Jungs somit ein langes Wochenende haben werden.

Die Prinzessin wollte mir dann unbedingt helfen zu kochen. Also bekam sie den Auftrag, den Gurkensalat zuzubereiten und erledigte das wirklich super. In letzter Zeit hilft sie sehr oft – und ich finde es super!

Zum Mittagessen gab es dann Nudeln in Knoblauchöl mit Gurkensalat. Ich finde ja, Gurkensalat geht immer. Und Nudeln eigentlich auch. Für die Kinder wurde natürlich wieder absolut gesunde *hust* Mayo drüber gekippt.

Das Sonntagsmärchen durfte natürlich auch nicht fehlen und so fanden sich vier Kinder ziemlich harmonisch auf der Couch ein.

Derweil verzog ich mich wieder ins Schlafzimmer und legte die Füße hoch.

Am Nachmittag ging es für die Kinder raus in den Garten, denn die Sonne schien und die Häschen wollten ja auch versorgt werden.

Währenddessen wurde ich mit meiner bewussten einen Sünde am Wochenende versorgt: Kakao. Dass ich Lust auf Kakao habe, kommt alle Jubeljahre mal vor. Aber wenn, dann gönne ich mir das auch gern.

Zum Abendbrot bedienten sich die Mäuse am Gemüse und Obst. Mir wurde dabei feierlich das Paprikababy überreicht. Kennst du das? Wenn du Paprika aufschneidest und darin ist eine kleine Minipaprika? Bei uns ist das das Baby, das dann ganz liebevoll an jemanden weitergegeben wird, der die Ehre hat, es zu essen. Irgendwie ein bisschen kannibalisch, aber die Kinder finden es toll.

Und jetzt liegen alle Mäuse in ihren Betten und schlummern, während ich am Laptop diese Zeilen tippe und hoffe, schnell wieder ins Bett schlüpfen zu können. Denn gerade kündigen sich Kopfschmerzen an. Das Wetter macht es einem aber auch nicht leicht.

*****

Das war mein Sonntag in Bildern am 17.3.19. Bei Alu und Konsti von Grosseköpfe findest du viele bebilderte Wochenenden und >>hier<< bekommst du mehr Einblick in unseren Familienalltag. Viel Spaß beim Stöbern.

Herzlichst, die Julie

Das könnte dich auch interessieren

5 Comments

  1. Hallo Julie,

    erst mal weiterhin gute Besserung. Auf dass die Schmerzen inklusive der Kopfschmerzen schnell verschwinden.

    Trotzdem bin ich ein bisschen neidisch, bei uns gewinnt nämlich nie jemand beim Sockenmemory, ganz im Gegenteil: der Mann und ich überlegen schon eine Börse für verlorene Socken zu eröffnen.

    Startet gesund in die neue Woche.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    1. Ach du Liebe!
      Das war ganz bestimmt Flusi das Sockenmonster. Kennst du das? Das wütet hier schon auch ab und an. 😀
      Komm du auch gut in die neue Woche!

      Herzliche Grüße
      Julie

  2. Cindy says:

    Hallo Julie,
    gute Besserung. Ich wollte Dir nur mal mitteilen, das der Karamellkuchen super lecker war. Den wird es jetzt öfters geben.

    LG Cindy

  3. Liebe Julie, hoffentlich gehts dir schnell wieder besser. Nierenschmerzen sind ja fast schon so schmerzhaft wie Wehen 😣
    Deine Kinder sind toll, dass sie dir schon helfen und dich zumindest etwas erholen lassen. Alles Gute!

    1. Danke, du Liebe! Mittlerweile geht es mir wieder besser. Deine Wünsche haben geholfen =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.