Der Trimm-dich-Pfad in Stetten bietet tolle Naturerlebnisse und Sportübungen für die ganze Familie - ein kostenloser Ausflugstipp im Unterallgäu
Ausflüge, Travel

Ausflugstipp: Der Trimm-dich-Pfad in Stetten bei Mindelheim

Ab nach draußen auf den Trimm-dich-Pfad in Stetten

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber Corona hat ziemlich viele Stresspfunde auf mir abgeladen. Ein Typ fürs Fitnessstudio bin ich aber allerdings überhaupt nicht und so habe ich nach einer Aktivität für die ganze Familie gesucht. Und hier bei uns ist das der Trimm-dich-Pfad in Stetten bei Mindelheim. Aber im Allgemeinen liebe ich ja Ausflüge dieser Art, wie zum Beispiel zum Walderlebnispfad in Mindelheim selbst oder dem Barfußpfad in Bad Wörishofen.

Außerdem mag ich es, wenn die Kinder sich draußen in der Natur auspowern und es gar nicht merken. Wenn sie balancieren, klettern, Hindernisse überwinden und zum Schluss freudestrahlend erzählen, was sie alles geschafft haben. Und wenn du genau überlegst, ist es für uns Eltern sowieso meist anstrengender als für die Kinder oder?

Jedenfalls wollte ich dir nun unbedingt diesen Trimm-dich-Pfad vorstellen, denn der ist wirklich toll, wenn man draußen was mit den Kindern unternehmen möchte und etwas kostenloses sucht.

Übung 1 auf dem Trimm-dich-Pfad

Parkmöglichkeiten

Direkt am Startpunkt zwischen Stetten und Unggenried (in der „Riedmahd“) gibt es einen kostenlosen Parkplatz, von dem aus die Stationen begehbar sind. Der Parkplatz ist außerdem ziemlich leer gewesen, als wir dran waren. Parkprobleme sollte es trotz schönem Wetter auch am Wochenende geben.

Was du für den Trimm-dich-Pfad in Stetten brauchst:

Gute Schuhe sind nicht schlecht, da du dich im Wald bewegst und ab und an ein Weg auch durch Waldarbeiten gesperrt sein kann. Außerdem ist es nicht verkehrt, lange Kleidung zu tragen, um vor Mücken und Zecken geschützt zu sein.

Nachdem du dich auf dem Pfad im besten Fall auch körperlich ertüchtigst, wirst du wahrscheinlich auch etwas zu trinken brauchen und ein Snack ist auf den 3 km auch nicht falsch.

Wir waren übrigens mit dem Kinderwagen und ich kann es ehrlich gesagt nicht empfehlen. Wenn man nicht mit zwei Erwachsenen unterwegs ist, die den Wagen über gefällte Bäume tragen, ist es wirklich mühselig und umständlich.

Trimm-dich-Pfad in Stetten bei Mindelheim - Station 16 mit Holzbalken

Übungen mit einem Holzbalken im Wald

Mit diesem Zeitaufwand musst du für den Trimm-dich-Pfad in Stetten rechnen:

Diese 3 km sind ja dazu da, um an jeder der 20 Stationen Halt zu machen und die Übungen auszuführen. Zwischendrin kann man aus Ästen kleine Hütten bauen oder Tiere beobachten. Wir waren mehr als 3 Stunden damit beschäftigt, den Weg zu bestreiten und uns auszutoben.

Was es alles zu sehen gibt:

Der Pfad verläuft über mehrere Kilometer durch den Wald. Man ist umgeben von sauberer Natur, frischer Luft und – wenn man leise und vorsichtig ist – vielen Waldbewohnern. Die einzelnen Stationen sind super in Schuss und laden zum Verweilen ein. Neben normalen Dehnübungen kann man auch ein wenig „abhängen“ und zum Beispiel balancieren üben.

Auf Baumstämmen balancieren - eine Station im Stettener Trimm-dich-Pfad

einfach mal abhängen

Außerdem sind auf dem Weg auch einzelne Stationen unabhängig vom Trimm-dich-Pfad, die großen und kleinen Leuten die Tiere und Pflanzenwelt im Wald näher bringen.

Während der erste Teil des Weges gut befestigt und breit ist, bietet der zweite Teil geschwungene Pfade an, die erst zum Schluss wieder breiter werden.

Das Highlight der Kinder:

Rennen, toben, sich aneinander messen und nebenbei Tiere beobachten – ich glaube, so ein richtiges Highlight gab es nicht. Dafür war es für alle viel zu spannend, sämtliche Stationen abzulaufen und die unsportlichste Person der Welt (mich!) beim kläglichen Versuch sämtlicher Übungen zu beobachten. 

Was sie allerdings immer lieben, sind diese Unterschlupfe aus Ästen, die wohl andere Kinder zuvor gebaut haben. Und ehrlich, da drin ist es schon ein wenig heimelig – sagen zumindest die Kinder. 😀

Unser Fazit zum Trimm-dich-Pfad in Stetten bei Mindelheim:

Ein tolles kostenloses Ausflugsziel, wenn man gern in der Natur unterwegs ist und sich ein wenig körperlich ertüchtigen möchte. Für uns ist es auch keine weite Anreise, was das Ganze ziemlich toll macht. 

Wer sich das allerdings extra als Ausflugsziel heraus sucht und eine längere Strecke anreisen muss, könnte davon enttäuscht sein, dem lege ich dann doch eher Mindelheim (oben verlinkt) mit der Burg im Rücken ans Herz.

Wir kommen auf jeden Fall wieder und ich bin schon gespannt, wie der Weg im Herbst aussieht.

Herzlichst, die Julie

 

Merke es dir für später:

Der Trimm-dich-Pfad in Stetten bei Mindelheim ist ein toller kostenloser Ausflugstipp für Familien  mitten in der Natur im Unterallgäu #ausflugstipp #allgäu #wandern #wald #natur #familie

Weitere Ausflugstipps findest du hier. Schau dich gern um!

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.