Freitagslieblinge am 21.12.18
Freitagslieblinge, Life

Von Feierei, Erdäpfeln und Kinderglück – Freitagslieblinge am 21.12.18

In drei Tagen ist Weihnachten und ich hab die Halbzeit der Schwangerschaft überschritten. Wo ist bitte die Zeit hin? Ich war doch erst gestern an der Ostsee und hielt meinen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Zum Glück sind alle Weihnachtsvorkehrungen getroffen und der Kuchen zur Dinoparty vom Zwerg morgen ist auch schon bereit. Also zumindest liegen die Zutaten da und warten auf ihren großen Einsatz. Bevor ich mich aber darauf stürze und versuche, den hohen Ansprüchen des kleinen Mannes gerecht zu werden, möchte ich noch die Freitagslieblinge am 21.12.18 veröffentlichen. Denn die Woche hatte einige positive Erlebnisse und Dinge für mich bereit.

Mein Lieblingsmoment mit Kindern

… war daher der Moment, als der Zwerg mit großen Augen am Montagmorgen in die Küche kam und seine Geschenke neben einem Geburtstagskuchen und einem mit Ballons und Luftschlangen gedeckten Tisch vorfand. Ich finde ja, dass das Schenken mindestens genauso viel Freude macht, wie beschenkt zu werden. Besonders toll fand er übrigens seine Geldbörse mit dem ersten Taschengeld darin. Die Große hat ihm auch gleich erklärt, was er sich davon leisten kann.

Und wenn du Glück hast, kannst du dir sogar zwei Tafeln Schokolade von dem Euro kaufen. Zwei ganze, Zwerg! Cool oder?

Mein Lieblingsmensch der Woche

… kommt diesmal aus Berlin, ist eine meiner langjährigsten Freundinnen und hat genau an diesem Ehrentag vom Zwerg ein Paket für ihn da gelassen. Wir haben uns schon so lange nicht mehr gesehen und dennoch vergisst sie uns nie. Und ich wünschte, sie hätte sehen können, wie der Zwerg ihr riesiges Geschenk vorsichtig auspackte, bei jedem freudig zu jubeln anfing und „Boah, wie cool!“ ausrief.

Mein Lieblingsmoment für mich

… fand an einem frühen Morgen statt. Mich plagte mal wieder das Fernweh. Und das habe ich oft. Wie so oft suchte ich nach Ferienwohnungen an Plätzen, die ich unbedingt (wieder)sehen möchte und hatte dann drei Orte offen. Nebenbei zeigte ich sie dem Herzmann – und der stimmte meiner Herzstadt zu. Ehrlich, ich wusste gar nicht, wie mir geschieht. Hat er doch tatsächlich Prag zugestimmt und innerhalb der nächsten Minuten gebucht. Jetzt haben wir unseren letzten Urlaub fix, bevor das Baby kommt, und ich freue mich tierisch. Aber es ist für mich eben auch ein bisschen Heimaturlaub, weil meine Großeltern beide aus Tschechien stammen.

Die Inspiration der Woche

… kam diesmal von Jufie vom Familiengarten. In ihrem Blog berichtet sie über mehr Nachhaltigkeit beim Weihnachtsfest. Und dabei hat sie viele tolle Ideen gesammelt. Zum Beispiel die Option, einen Weihnachtsbaum zu mieten. Oder die Geschenke in wiederverwendbare Materialien einzupacken. Vor allem Tipps, die wirklich einfach umzusetzen sind und ganz nebenbei laufen, wenn man sich erst einmal darüber informiert und damit auseinander gesetzt hat. Danke für den tollen Beitrag!

Mein Lieblingsgericht der Woche

… ist ein wenig Kindheit auf dem Teller. Bei uns gab es früher ziemlich regelmäßig Fischstäbchen, Kartoffelbrei und Spinat. Ich habe es geliebt und vor allem Spinat und Kartoffelbrei verschlungen. Meine Liebe zum Erdapfel habe ich ja mit der Schwangerschaft bekannt gegeben und auch unschwanger ginge das 24/7. Jedenfalls habe ich das Gericht so abgewandelt, dass es hier familienverträglich ist. Fischstäbchen sind hier nämlich mittlerweile eigentlich nur noch dazu da, um Fischstäbchenburger zu füllen. Deswegen Schlemmerfilet, Bratkartoffeln und selbst zubereiteter Spinat. Und wir hätten uns alle in die Teller setzen können, so lecker war es. Ich hatte ja eigentlich auch darauf spekuliert, dass mir ein paar Reste fürs Abendessen bleiben. Pustekuchen. Aber es hat eben geschmeckt – nicht nur mir.

Das Lieblingsbuch der Woche

… habe ich wahrscheinlich schon einmal vorgestellt. Nachdem heute das letzte Buch dieser genialen Reihe ankam, musste ich doch das vorangegangene Buch endlich fertig lesen. In letzter Zeit fehlte mir dazu sowohl die Motivation als auch tatsächlich die Zeit. Die habe ich mir jetzt aber bewusst genommen und war direkt wieder in der Geschichte. Ist Daedalus wirklich nur schlecht? Und welchen Lux kann man vertrauen? Und ein wenig fühle ich mit der armen Katy mit, die gefühlsmäßig ordentlich in der Luft hängt.

*****

Das waren sie, meine Freitagslieblinge am 21.12.18. Ich verabschiede mich ins Wochenende mit jeder Menge Kuchen, spannenden Zeilen und Weihnachtsvorbereitungen im großen Stil.

Herzlichst, die Julie

 

Folgst du mir eigentlich schon auf Facebook, Instagram oder Pinterest? Nein? Dann würde ich mich freuen, wenn du das änderst.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.