Gerade für kleine Entdecker und wenig Geld ist der Hopfensee im Allgäu ein richtig tolles  Ausflugsziel. Füssen und Umgebung hat eben mehr zu bieten, als das Disneyschloss und es lohnt sich definitiv, auch das Drumherum näher zu betrachten.
Ausflüge, Travel

Neuschwanstein im Blick // Familienwanderung um den Hopfensee

Manchmal, ja manchmal verschließt man die Augen dafür, wie schön die nächste Umgebung ist. Dabei liegen so viele schöne Fleckchen Erde direkt vor der Haustüre oder zumindest mit kurzer Fahrtzeit erreichbar. Wie der Elbsee zum Beispiel, mit seinem tollen Wanderweg und der Natur, in der man überall etwas entdecken kann. Oder eben der Hopfensee, mit dem Blick zum Schloss Neuschwanstein – dem Schloss, dem das Disneyschloss nachempfunden ist.

Ab ins kalte Nass und auf der Suche nach Muscheln im Hopfensee. Der Blick auf die Berge vollendet den Anblick

Parkmöglichkeiten

Rund um den Hopfensee gibt es viele Parkmöglichkeiten, die alle entweder eine geringe Parkgebühr haben oder gar nichts kosten. Wir haben uns dazu entschieden, in Hopfen am See direkt an der Hauptverkehrsstraße zu parken, denn die verläuft dicht am See. Wenn man die Straße überquert, ist man quasi schon auf dem Wanderweg.

Der Rundgang um den Hopfensee mit Blick auf Hopfen am See. Begleiter auf dem Weg sind die Schwäne.

Was du dafür brauchst:

Feste Schuhe sind definitiv von Vorteil, wenn man läuft nicht nur geteerte Wege, sondern auch über Feldwege und durch den Wald.

Was auch absolut dabei sein sollte, ist Verpflegung. Also etwas zu essen und etwas zu trinken, denn 7 Kilometer laufen sich eben mit nörgeligen und hungrigen Kindern ganz schlecht. Klar kannst du auch in Hopfen am See essen gehen, aber die eigene Brotzeit auf einer Bank mit Blick auf das Neuschwanstein schmeckt dann doch um einiges besser und ist weit kostengünstiger.

Wenn du einen Kinderwagen hast, sollte er geländetauglich sein. Zeitweise war es nämlich doch ziemlich anstrengend, den Buggy durch den Schotter zu schieben, obwohl er große gummierte Reifen hat.

Der Blick auf die Berge vom Wanderweg um den Hopfensee im Allgäu aus.

Mit welchem Zeitaufwand du rechnen musst:

Angegeben ist die Strecke mit einer Stunde und 45 Minuten. Wir haben weit über das Doppelte gebraucht. Nicht, weil wir nur gekrochen sind, sondern weil es so viel zu entdecken gab. Zum einen haben wir Muscheln entdeckt. Süßwassermuscheln. Natürlich wollten die Kinder dann direkt in den See und nur noch Schatzsucher spielen. 😀 Und zum anderen ist die Natur einfach so schön, dass man sich gern immer wieder auf eine der vielen Bänke am Wegesrand niederlässt und den Blick auf den See genießt.

Eine kleine Pause am Rande des Hopfensees neben dem Schilf geht immer.

Beim Rundgang um den Hopfensee gibt es einiges zu entdecken. Wohnt da ein Zwerg? Warum ist ein Loch unter den Wurzeln?

Das Highlight für Kinder:

Zum einen war das bei uns der Spielplatz zwischen dem Campingplatz und dem Hopfensee, an dem es auch die ein oder andere Möglichkeit gab, die Füße ins Wasser zu stellen oder baden zu gehen und zum anderen waren das ganz klar die Muscheln. Denn ehrlich, Muscheln verbindet man doch eigentlich mit dem Meer oder?

Den Schatz - eine Muschel - in den Händen zu halten, war für die Kinder das Größte beim Ausflug zum Hopfensee im Allgäu.

Unser Fazit zum Hopfensee:

Wer Lust hat, sich zu bewegen und bewegungsfreudige Kinder hat, sollte dieser wunderbaren Gegend unbedingt mal einen Besuch abstatten. Gerade für den kleinen Geldbeutel ist das ein richtig tolles  Ausflugsziel. Füssen und Umgebung hat eben mehr zu bieten, als das Disneyschloss und es lohnt sich definitiv, auch das Drumherum näher zu betrachten.

Und wenn die Kinder selbst fragen, wann man wieder dorthin fährt, ist das doch der beste Indikator, dass sich der Ausflug lohnt oder? 🙂

Herzlichst, die Julie

 

Der Blick auf die Berge, während die Kinder im Wasser nach Süßwassermuscheln suchen, ist einen Tagesausflug an den Hopfensee wert!

 

Möchtest du weitere Ausflugstipps? Dann bitte >>hier<< entlang. Für Reiseberichte klick dich gern >>hier<< durch. Viel Spaß dabei!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.