Der Sonntag in Bildern #WIB am 18.2.18 im Großfamilienblog Puddingklecks
in Bildern, Life

Der letzte Tag der Faschingsferien // Der Sonntag in Bildern am 18.2.18

Mit dem heutigen Tag enden die Faschingsferien in Bayern. Eine Woche, die ich so als Ferien gar nicht wahrgenommen habe, sondern eher als Krankenlager. Du darfst mich also heute, am 18.2.18, durch den Tag im Familienpflegehaus Puddingklecks begleiten. Vorsicht, vielleicht sind wir noch ansteckend 😛

Nach einer ziemlich kurzen Nacht wurde ich vom Zwerg geweckt. Weil wir ziemlich eingeschneit waren, sollte es eigentlich Müsli geben. Doch der Herzmann schippte durch die Schneemassen und holte frische Brötchen.

Der Sonntag in Bildern #WIB am 18.2.18 im Großfamilienblog Puddingklecks

Der Zwerg hatte keinen guten Start in den Tag und kuschelte sich deswegen vormittags in die Decke und blieb da auch ziemlich lange liegen.

Ich wälzte derweil Prospekte und hielt Rücksprache, was in der kommenden auf den Teller bekommen.

Als es daran ging, die gestern gekauften Schlafzimmermöbel aufzubauen, war der Zwerg gleich Feuer und Flamme und packte mit dem Hammer vom Hämmerchenspiel tatkräftig an.

Das nutzte ich, um mir eine Auszeit in der Badewanne zu gönnen und die große las der Fieberprinzessin im Bett eine Geschichte vor. Ich fand es wahnsinnig schön, wie empathisch sich die Große doch um ihre Geschwister kümmert. Doch stand ein kleiner Mann nach kurzer Zeit vor meiner Wanne: „Mama, warum badest du in Pipi?“ „Das ist ein Bad zur Entspannung, kein Pipi.“ Der Zwerg schaute mich verschwörerisch an und flüsterte hinter vorgehaltener Hand: „Mir kannst du es ruhig sagen, Mama!“ Öhm, joa.

Nach dem Mittagessen, diesmal die Brötchen in herzhaft, nahmen die Große und ich uns ein paar Minuten Mama-Tochter-Zeit. Das war wohl so entspannend, dass die Maus dabei einschlief. Ich kann nicht sagen, dass es mir unangenehm war, sie im Arm zu halten und nebenbei zu lesen. 🙂 Der Frosch hielt wider Erwarten auch einen Mittagsschlaf. Gerade ist das nicht mehr so häufig. Ob ich mich über diese neue Entwicklung freuen soll? Ich bin mir noch nicht sicher.

Am Nachmittag war der Ruf nach den heißgeliebten Cookies, die ich dir >>hier<< schon einmal vorgestellt habe, ziemlich laut. So laut, dass wir uns in der Küche wiederfanden und diese dann auch gemeinsam – natürlich mit gewaschenen Fingerchen – auf das Backblech setzten. Gegessen wurden diese Köstlichkeiten dann gemeinsam in trauter Familienrunde.

Nach dem großen Aufräumen konnte ich dann auch schon die ersten neuen Möbel im Schlafzimmer bewundern. Natürlich ist noch nichts fertig, aber es gibt schon einen Vorgeschmack, wie toll das Schlafzimmer fertig gestrichen und voll möbliert mit unseren Traummöbeln aussehen wird. Nicht mehr wie eine Rumpelkammer. 😀

Der Zwerg war abends so neben der Spur, dass er sich heimlich ins Bett gelegt hat. Er schlief also ab 17:30 Uhr. Man kann sich ausmalen, wie die Nacht wird. Aber das räumte dem Herzmann genügend Zeit ein, mit den Mädels das geliebte Brettspiel zu spielen.

Und ich zog mich in mein neues Schlafzimmer zurück. Momentan läuft sonntags „The biggest loser“ und ich muss das anschauen. Schon immer. In den Pausen gab es Lesestoff. Und einen Keks fürs Foto. 🙂

Nach dem Abendessen und einer kurzen Kuschelrunde und einem Kuss auf die Stirn wurden die Mädels und der Frosch vom Herzmann ins Bett gebracht.

Feierabend, so wunderbar oder? Oder??

Nun sitze ich da, beantworte Emails, tüftle an Blogthemen und hoffe, ich bin schnell durch, damit ich bald in meinem neuen Reich unter die warme Decke schlüpfen und Kraft für morgen tanken kann.

Komm gut in die neue Woche!
Die Julie

 

Na, möchtest du noch mehr Mäuschen spielen? Dann stöbere ruhig, was wir die letzten Wochenenden gemacht haben. Viele weitere verbilderte Wochenenden findest du bei Susanne von „Geborgen Wachsen„. Viel Spaß beim Durchklicken.

Das könnte dich auch interessieren

2 Comments

  1. Hui, das klingt nach einem ergiebigen Sonntag! Ich liebe diese Bademischungen für Muskeln, Schulter, Rücken und Co. Die duften so schön. Ich habe heute ich eine Runde in der Badewanne entspannt. Ein schönes Ritual in der kalten Jahreszeit – nicht war?
    Einen schönen Start in die kommende Woche!

    1. Hallo Anna,
      wir hatten zumindest keine Langeweile 😀 Die Bademischungen sind wirklich toll – und die Haut danach angenehm weich. Aber die Badewanne geht doch das ganze Jahr, findest du nicht? 🙂

      Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.