5 tolle Kinderserien für Kinder ab 2 Jahre. Hier findest du Empfehlungen einer 6-fachen Mama zum Thema Medien für Kleinkinder.
Kinderkram,  Spielecke

5 tolle Kinderserien für Kinder ab 2

enthält Amazon-Werbelinks für Kinderserien ab 2 Jahre *

Hach ja, der liebe Medienkonsum. Wenn ich bedenke, dass ich beim ersten Kind noch alles, was irgendwie im Ansatz elektrisch oder mit Strom war, kategorisch abgelehnt habe, muss ich heute müde schmunzeln. Denn, wenn ich ehrlich bin, kommen hier Tablet und Fernseher wirklich täglich zum Einsatz. Einmal, um mir Luft für Haushaltsdinge oder den Blog zu verschaffen. Aber auch, weil ich festgestellt habe, dass Kinderserien ab 2 richtig toll und förderlich sein können – wenn man nicht gerade auf alles zurück greift, was Kika, Netflix und Amazon zu bieten haben, sondern sich bewusst damit auseinander setzt.

Mittlerweile sehe ich den Umgang mit Medien tatsächlich gelassener, vielleicht auch, weil Manuel nun zum zweiten Mal in seiner Arbeit das Projekt „Medien-Kita“ betreut und wir so wissen, worauf wir achten müssen.

Ausgewählt haben wir diese 5 Serien übrigens, weil dort die Kinder, die im Vordergrund stehen, einfach richtig menschliche Regungen haben. Sie sind zornig, glücklich, schlafen einfach mal ein und bewältigen Alltagsgeschichten fernab von Conni und Konsorten.

Wichtig ist hierbei – vor allem anfangs – begleiteter Umgang. Denn gerade, wenn kleine Kinder die ersten Male mit diesem Medium in Berührung kommen, kann es sie leicht überfordern. Außerdem können viele Fragen aufkommen, die man während des Schauens am besten direkt erklärt und aufgreift. („Schau mal, die Laura ist gerade wütend. Und warum ist sie wütend?“)

5 tolle Kinderserien ab 2 Jahre, die wir lieben

Bobo Siebenschläfer

Bobo erlebt mit seinen Eltern und auch Freunden Alltagssituationen und lernt dabei einiges. Ob das beim Besuch in den Zoo ist oder der ersten Übernachtung im Garten – überall gibt es kleine Abenteuer.

Mit 7 Minuten pro Folge erwischen die Macher von Bobo Siebenschläfer genau die Aufmerksamkeitsspanne von kleinen Kindern. Die Folgen sind kurz, aber in sich schlüssig und das Rätsel zum Abschluss rundet jede einzelne Episode ab.

Lauras Stern

Laura wohnt mit ihrem kleinen Bruder und ihren Eltern in einem Hochhaus und erlebt jeden Tag neue Alltagssituationen, die sie mit ihrem Stern bespricht und dadurch zu neuen Erkenntnissen kommt. Besonders toll finde ich, dass dort nicht das klassische Rollenbild herrscht und Lauras Mama als Musikerin oft unterwegs ist.

Die Folgen sind mit 10 Minuten recht kurz und spiegeln mit Lauras Stern authentisches Verhalten eines 5-jährigen Kindes wider. Laura ist auch mal bockig, gemein oder ängstlich und lernt, über sich hinaus zu wachsen.

Peppa Wutz

Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Dieses vorlaute Schwein hat das Herz meiner Kinder im Sturm erobert. Gerade Peppa, die doch ein wenig altklug daher kommt, wird immer wieder auf den Boden der Tatsachen geholt und muss die ein oder andere Streitsituation mit anderen überstehen.

Die Folgen sind ebenso, wie bei Lauras Stern bei Peppa Wutz, alle 10 Minuten lang, was ich absolut angenehm finde. Wenn man ausgiebig duschen möchte, schaffen es die Kleinen auch mal, 2 Folgen hintereinander zu sehen.

Caillou

Caillou ist ein 4-jähriger Junge, der zusammen mit seiner Schwester Rosie und seinen Eltern in einem Einfamilienhaus. Dort bewältigt er nicht nur Alltagssituationen, sondern bekommt auch nebenbei immer mal wieder einen Einblick in andere Religionen. Dabei agiert er wie ein ganz durchschnittliches 4-jähriges Kind – mal leichtsinnig, mal wütend, mal eingeschüchtert und lässt kleine Kinder sich gut damit identifizieren.

Hier sind die Folgen mit Caillou immer 12 Minuten lang, was noch im Rahmen ist, wenn das Kleinkind eine Pause vom Alltagstrubel braucht oder man selbst etwas durchatmen möchte.

JoNaLu

Jo, Naya und Ludwig leben in Pauls Kinderzimmer. Die beiden Mäuse und der Marienkäfer erleben einige Abenteuer und treffen dabei allerhand Freunde, wie den italienischen Frosch Caruso oder Scottie, die englisch sprechende Spinne. Begleitet wird die ganze Folge, indem die Kinder vor dem Fernseher oder Tablet mit in die Serie integriert werden. Denn jede Folge hat seine eigenen Lieder mit eigenen Tanzschritten, die immer wieder aufgegriffen werden.

Mit Abstand die längsten Folgen hat JoNaLu mit 25 Minuten. „Geübte“ Kinder (wie doof das klingt – mir fällt aber auch nix passenderes ein) schaffen das meist dadurch, dass sie zum Mitmachen animiert werden und richtig mitfiebern können. Allein die Titelmelodie lädt zum Mittanzen ein.

*****

Sicher gibt es noch viel mehr Serien ab 2 Jahre für Kinder. Das hier sind unsere persönlichen Favoriten, die hier wirklich bei jedem Kind auf Begeisterung gestoßen und weder hektisch oder im überzeichneten Disneyschick in Erscheinung treten. Perfekt eben für kleine Kinder ab 2, die die ersten Schritte hin zum Medienkonsum gehen.

Alles in allem kann ich dir sagen: Es ist okay, wenn dein Kind fern sieht. Es ist okay, wenn du dir dadurch eine Auszeit zum Atmen verschaffst. Und es ist vollkommen in Ordnung, wenn du mal keine Lust hast, mit deinem Kind zu spielen und das als Alternative nutzt. Weg mit dem schlechten Gewissen. Denn nur, wenn du entspannt bist, kannst du das auch an dein Kind weiter geben.

Herzlichst, die Julie

 

Weitere Produkttipps rund ums Kind findest du hier. Schau dich gern um.

Merke es dir für später:

5 tolle Serien für Kleinkinder ab 2 Jahre. Hier findest du Tipps für Kinderserien für die Kleinsten. #serie #medien #kleinkind #kinder #mamablogger

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

 

*Werbelink: Entschließt du dich, über diesen Link etwas zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keinerlei Mehrkosten an.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.