Mein Schwangerschaftsupdate der Ssw 16. Was sich für mich in der 16. Schwangerschaftswoche verändert hat und wie es meinem Baby geht.
Family, Gedankenwelt, Life, Schwangerschaft, Geburt & Baby

Schwangerschaftsupdate: Ssw 16 // Gefühlschaos

Jetzt hat das mit dem nächsten Update doch ein bisschen gedauert. Das hat aber den einfachen Hintergrund, dass ich einfach den nächsten Termin bei meiner Ärztin abwarten und alles in trockenen Tüchern wissen wollte. Ja, da bin ich dann doch ein wenig panisch. Ob nachvollziehbar oder nicht, Gefühle lassen sich nicht abstellen. Aber nun ist es hier, das Update für die 16. Schwangerschaftswoche.

Babybauch & Gewicht

Also ein Bauch ist da. Große Veränderungen zur Vorwoche merke ich allerdings nicht, was eventuell eben auch am Speckmantel liegen kann. Mein Gewicht dagegen hat mich bei meiner Ärztin wirklich überrascht. Denn laut ihrer Waage habe ich ein Kilo abgenommen. Und das, obwohl die Übelkeit nun eigentlich (bis auf einige wenige Ausnahmen) der Vergangenheit angehört. Ob es an der wiederkehrenden Lust an Bewegung oder meiner gerade wirklich anständigen Ernährung liegt, das weiß ich nicht. Aber hey, man muss auch nicht alles auseinander pflücken oder?

Mein Schwangerschaftsupdate über die 16. Schwangerschaftswoche: Mein Babybauch & Gewicht, meine Gelüste & Abneigungen, Shopping für Mama und Kind und mehr.

Gemütszustand

Puh, ja, also gerade bin ich auf einer ziemlichen Achterbahn unterwegs. Gerade die Tage vor meinem Termin waren extrem gereizt und angespannt. Und ich bin so verdammt müde. Ehrlich, wenn ich diese Fähigkeit hätte, auch untertags einfach einzuschlafen, ich würde den „freien“ Vormittag nutzen. So laufe ich als Mombie durch die Gegend und bin so ziemlich die mürrischste Schwangere, der man begegnen kann. Also außer zwischen 9 und 12. Denn da habe ich so richtige Motivationsschübe und es geht mir da auch echt gut. Jetzt muss ich nur noch diese Kopfschmerzen in den Griff kriegen, dann ist alles toll.

Kindsbewegungen

Dieser kleine Mensch in meinem Bauch ist ein Schnarchzapfen. Ja, wirklich! Bei jedem Ultraschall schläft der Bauchbewohner und ist wohl der gemütlichste kleine Mensch, der bisher in mir wachsen durfte. Von daher glaube ich auch nicht, dass er (ja, ich rede von „er“, aber habe noch kein Outing 😉 ) sonst am Tag groß herumturnt. Zumindest merke ich noch nichts. Aber ich habe mich auch ehrlich gesagt nicht darüber informiert, wo meine Plazenta liegt. Einfach, weil es mir wurscht ist, solange es keine Nebenerscheinungen für uns beide hat und ich darauf vertraue, dass alles passt. Zumindest vorerst. 😀

Mein Schwangerschaftsupdate über die 16. Schwangerschaftswoche: Mein Babybauch & Gewicht, meine Gelüste & Abneigungen, Shopping für Mama und Kind und mehr.

Gelüste & Abneigungen

Ich muss wirklich sagen, so langsam aber sicher bekomme ich Abneigungen gegen Süßkram. Es widersteht mir regelrecht, Kuchen zu essen oder Kekse zu naschen. Vielleicht auch, weil ich instinktiv weiß, mir wird davon wirklich stark übel. Aber ich halte mich weiterhin großteils an cleane Gerichte (sprich nur natürliche Zutaten, kein Industriezucker, nix stark Verarbeitetes) und komme damit gut und zufrieden durch den Tag.

Shopping für das Baby & mich

Für das Baby hält sich meine Shoppinglaune wirklich noch in Grenzen. Gerade ist es eher so, dass sogar die Leggings langsam richtig unangenehm am Bauch werden und ich im Internet nach Schwangerschaftsmode für Übergrößen stöbere. Bei Bonprix habe ich dann doch eine Jeans und eine Leggings bestellt und es wird die Tage wahrscheinlich noch mehr. Weil es mir dann doch nicht ganz so weh tut, wie wenn ich in teurere Marken investiere. Denn ehrlich gesagt habe ich nicht vor, mein Leben lang mit bauchummantelnden Hosen durch die Gegend zu laufen, sondern möchte schon irgendwann wieder auf kleinere Größen mit weniger Bauch umsteigen.

Allgemeines zur 16. Schwangerschaftswoche

Mir geht es wirklich relativ gut. Die Müdigkeit ist, weil ich nachts oft raus muss, ziemlich bleiern. Aber ansonsten habe ich keinerlei große Wehwehchen oder Probleme. Die Kopfschmerzen sind natürlich lähmend. Aber nach Rücksprache mit meiner Ärztin soll ich Ibu nehmen, statt mich meinem Leid hinzugeben und habe es damit auch relativ gut im Griff. Die Kinder merken langsam, die Mama ist nicht mehr so belastungsfähig, freuen sich aber gleichzeitig auf ihr Geschwisterchen, das hoffentlich noch lange im Bauch ist und gesund und munter schlüpft.

Ich für mich persönlich finde gerade Berührungen am Bauch richtig eklig. Es ist einfach ein absolutes unangenehmes Gefühl, wenn die Mäuse mir Küsschen darauf geben wollen oder sich daran kuscheln. Für die Kinder tut es mir wirklich leid. Solange ich aber ihre Patschehändchen führe, macht es mir seltsamerweise so gar nichts aus.

Hach ja, die Schwangerschaft ist schon interessant. Irgendwie. 😀

Herzlichst, die Julie

 

Mein Schwangerschaftsupdate über die 16. Schwangerschaftswoche: Mein Babybauch & Gewicht, meine Gelüste & Abneigungen, Shopping für Mama und Kind und mehr.

Wenn du mehr über diese Schwangerschaft lesen möchtest, bitte >>hier<< entlang.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.