Von Obstliebe, Fadenspielen und Glaubensreisen – Freitagslieblinge // 27.10.17

Die erste Schulphase hätten wir dann also auch geschafft. Heute beginnen die Herbstferien bei uns. Ein bisschen freue ich mich ja schon, dass eine Woche lang Ruhe ist mit Taxifahrten zu den Kinderhobbies. Diese Woche war geprägt von Viren, Bakterien und höllischen Kopfschmerzen. Nicht nur ich war total neben der Kappe, auch die Mäuse habe ich wohl in Mitleidenschaft gezogen. Jedenfalls kuscheln gerade die zwei Jungs mit Schnoddernasen und erhöhter Temperatur im Bett. Dennoch gab es einige tolle Momente, die ich unbedingt teilen möchte. Denn eine positive Einstellung lässt einige Dinge weit leichter wegstecken.

Mein Lieblingsmoment mit Kindern

Sobald die Sonne draußen ist, verschwindet ein kleiner Frosch heimlich, still und leise durch die Haustür. Manchmal reagiere ich schnell genug und kann ihm noch einen Satz Schuhe verpassen. Und Manchmal bin ich zu langsam. Dann sitzt er freudestrahlend mit nackten Füßchen im Sandkasten, ist vertieft in eine andere Welt und spielt ungeachtet dessen, was um ihn herum passiert. Diese Momente genieße ich sehr. Und ein bisschen beneide ich ihn um seine Leichtigkeit und Fantasie.

Mein Lieblingsmoment für mich

Was macht man, wenn man flach liegt und jegliche Geräuschquelle zuviel ist? Also ich fange dann an, irgendwas zu suchen, das ich im Liegen auf dem Sofa machen kann. In meinem Fall war es das Häkeln, wenn die Augen flimmerten. Das klappt nämlich auch wunderbar „blind“. Zumindest ist der versprochene Schal für die Prinzessin nun fast fertig. Und die Zeit für mich allein, so dahinkrepierend, wurde sinnvoll genutzt.

Das Lieblingsbuch der Woche

Diesmal mag ich unbedingt ein Herzstück, eines meiner absoluten Lieblingsbücher vorstellen. Das Buch habe ich als Jugendliche geschenkt bekommen. Anfangs war ich sehr skeptisch, doch mit jeder Seite mehr, die ich laß, verliebte ich mich mehr in dieses Buch. Seitdem nehme ich immer wieder „Theos Reise“ in die Hand. Theo ist ein normaler 14jähriger Junge, bis er erfährt, dass er an einer schweren – meist tödlich endenden – Krankheit leidet. Daraufhin nimmt ihn seine Tante auf eine ungewöhnliche Reise durch viele verschiedene Religionen der Welt mit, in der Hoffnung, ihn gesund wieder nach Hause zu bringen. Wer sich für die Weltreligionen interessiert und nebenbei eine Geschichte der Selbstfindung lesen möchte, ist mit „Theos Reise* auf dem richtigen Weg.

Das Lieblingsessen der Woche

Gerade ist wieder große Kaki-Saison. Egal, wie doof es mir ging, die Kaki fand diese Woche immer wieder den Weg in den Mund. Ich mag diesen Geschmack. irgendwas zwischen Birne und Apfel, und die Konsistenz unheimlich gern. Und auch, wenn Kakis nicht sonderlich regional sind, konnte ich nicht widerstehen. Vitamine braucht man ja schließlich, wenn man krank ist oder? 😀

Meine Inspiration der Woche

Dieses Woche hat Sassi von liniert-kariert einen wundervollen Text online gestellt. Ein Text, der mich sehr berührt hat. Das Elternsein ist anstrengend. Das Erwachsensein im Allgemeinen. Und dennoch darf und sollte man stolz auf das sein, was man leistet und geleistet hat. Ein bisschen mehr Besinnung auf sich und das, was gut läuft, schmeichelt der Seele und dem Herz. Vielen Dank für diesen wundervollen Text, der mich zu Tränen gerührt hat. Ich kann dir ihren Blog nur ans Herz legen. So viel Gefühl und Tiefe findet sich selten.

Wie war deine Woche? Welche Höhepunkte haben deine Woche besonders gemacht?

Die Freitagslieblinge der vergangenen Wochen findest du >>hier<<. Freitagslieblinge anderer Blogger findest du bei Anna von Berlinmittemom. Viel Spaß beim Stöbern.

Herzlichst, die Julie

* Affiliate Link – Amazon Partner Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.