So einfach kannst du individuelle und schöne Osterkarten basteln mit Fingerabdrücken und Handabdrücken. Ein einfaches DIY für zwischendurch.
DIY

DIY schöne Osterkarten basteln mit Fingerabdrücken

Osterkarten basteln geht doch immer vor Ostern oder? Und über Karten freut man sich auch eigentlich immer. Eine kleine Aufmerksamkeit mit großer Wirkung. Deswegen habe ich hier wieder ein kinderleichtes DIY dabei, das auch schon mit den kleinsten Patschehändchen Spaß machen kann. Also vor allem für die Kinder. Wir Eltern müssen ja danach das Chaos beseitigen. 😀

Nee, mal im Ernst. Ich weiß, dass momentan überall die Luft raus ist und die Kleinen dennoch beschäftigt werden möchten. Und hier hast du eine Bastelidee, die wirklich nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, aber dennoch Spaß macht. 

Für die Osterkarten mit Fingerabdrücken bzw. Handabdrücken brauchst du gar nicht viel:

Wir haben uns für sanftes Rosa und Flieder beim Tonpapier entschieden, damit man die Abdrücke besser sieht. Du kannst aber auch ganz normales weißes Druckerpapier nehmen, wenn dir das lieber ist. Als Farben haben wir die alten Farbmalkästen der Schulkinder benutzt, da die sonst nur sinnlos herum liegen.

Falte als erstes das Tonpapier in die passende Größe, lege deinem Kind am besten einen Malerkittel (meist ein ausrangiertes Hemd vom Papa oder großen Geschwisterkind) an und schon geht es los.

Osterkarten basteln mit Küken

Hierfür rührst du die Gelb mit ganz wenig Wasser an. Tippe den Zeigefinger des Kindes hinein und das darf nun überall gelbe Fingerabdrücke auf den Kartendeckel setzen. Je nachdem wie groß dein Mäuschen ist, kannst du die Hand noch ein wenig mitführen oder es schafft das schon ganz allein.

Sind die Fingerabdrücke getrocknet, kannst du mit dem Filzstift Schnabel, Augen und Füße an die gelben Fingerabdrücke setzen und schon ist die Osterkarte fertig.

Ganz schnell und einfach eine Osterkarte gestalten, indem du gelbe Fingerabdrücke mit schwarzem Fineliner zu Küken umfunktionierst.

Osterkarten basteln mit Häschen

Hierfür malst du mit brauner Farbe die komplette Handfläche inklusive der vier Finger an. Sei mit der Farbe auch nicht sparsam. Lass nur den Daumen dabei aus. Jetzt wird es ein wenig schwieriger, denn der Zeige- und der Mittelfinger müssen zusammen bleiben. Ebenso der Ringfinger und der kleine Finger. Das sind nämlich die Hasenohren. Da kann es sein, dass du als Elternteil ein wenig nachhelfen musst.

So müssen die Finger gehalten werden, damit du ganz einfach einen Handabdruck für einen Hasenkopf machen kannst.

Drücke die Hand nun so der Länge nach auf die Karte. Sollte nicht genug Farbe drauf sein, einfach nochmal machen.

Ist das Häschen getrocknet, kannst du ebenso wie bei der Kükenkarte mit dem schwarzen Stift ein Gesicht darauf zaubern.

Was allerdings in der Karte selbst steht, das überlasse ich ganz dir!
Herzlichst, die Julie

 

Hier findest du auf jeden Fall noch mehr Inspiration zu Ostern, falls du noch nicht genug hast. Schau dich gern um!

Merke es dir für später:

So einfach kannst du individuelle und schöne Osterkarten basteln mit Fingerabdrücken und Handabdrücken. Ein einfaches DIY für zwischendurch. #ostern #osterkarte #basteln #bastelidee #diy #kinder #papier #tonpapier #fingerfarbe #wasserfarbe

Wenn du mich weiter unterstützen möchtest, folge mir gern auf FacebookInstagram oder Pinterest.

*Werbelink: Entschließt du dich, über diesen Link etwas zu kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich fallen keinerlei Mehrkosten an.

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.