Von Glücksrezepten, neuen Anfängen und Besuchen – Freitagslieblinge // 15.09.17

Jetzt ist schon wieder Freitag. Die Tage vergingen im Flug. Erst hat die Schule wieder angefangen, dann kam der Zettelwahn und nebenbei müssen die Hobbies der Kinder wieder aufgenommen werden. Der Tag hat einfach zu wenige Stunden. Oder die Woche zu wenige Tage. Aber eigentlich trifft beides zu. Hier jedenfalls meine Freitagslieblinge mit den Höhepunkten dieser Woche.

Mein Lieblingsmoment mit Kind

Wie du vielleicht mitbekommen hast, ist die Prinzessin seit Dienstag ein Schulkind. Für mich ist das noch immer etwas ganz besonderes und ich liebe es, die Mäuse auf ihrem Weg zu begleiten. Man kann sich derweil einfach wunderbar unterhalten, tankt frische Luft und genießt ein bisschen gemeinsame Zeit. Außerdem, so wurde mir von einer kleinen Dame berichtet, ist der Abschiedskuss das Allerschönste am Begleiten.

Mein Lieblingsmoment für mich alleine

So ganz alleine war ich nicht, als ich aufs Grab meiner Oma fuhr. Die Kinder und mein Mann waren dabei, als ich ihr Sonnenblumen aufs Grab legte und ihr alles Gute zum Geburtstag wünschte. Und doch, wenn ich dort am Rand der Grabfassung sitze und mich mit ihr unterhalte, ist sie nicht ganz fort. Die Autoschlüssel stehen also für meine Reise zu meiner Oma an ihrem 87. Geburtstag.

Meine Lieblingslektüre der Woche

Wieder kein Buch, denn irgendwie war ich voll mit Terminen. Einschulung, Fototermin, das erste Mal Geige der Prinzessin, Treffen mit den Lieblingsmenschen. Aber das, was ich mir nicht nehmen lasse, sind meine handgeschriebenen Rezepte. Ich liebe es, gute Rezepte per Hand in mein Buch zu schreiben. Irgendwie hat das noch so etwas Nostalgisches, wie die Rezeptebücher meiner Oma, in denen alle möglichen Zettelchen hingen.

Mein Lieblingsessen der Woche

Kurz und knapp gab es diese Woche Kartoffelsalat mit Rührei und Gurkenscheiben, weil ich nicht zuviel Zeit zwischen Mäuse abholen und essen vergehen lassen wollte. Die ersten Hausaufgaben waren ja auch schon in den Startlöchern. Ohne großen Aufwand, dafür mit viel Liebe. Diese einfachen Dinge machen mich glücklich und satt und zufrieden.

Die Inspiration der Woche

In einem Gastbeitrag auf Simplylovelychaos erzählt Silvia von Vivabini, dass es gar nicht negativ sein muss, keine perfekte Mama zu sein. Viel wichtiger ist es, eine glückliche Mama zu sein. Man muss nicht gezwungendermaßen kochen, backen, basteln, 24/7 für sein Kind da sein, um eine gute Mama zu sein. Man muss sich eben auch wohlfühlen mit dem, was man tut. Danke für den tollen Beitrag!

Wie war deine Woche? Was waren deine Highlights?

Viele weitere Freitagslieblinge findest du bei der lieben Anna von Berlinmittemom. 🙂

Wir werden jetzt ins Wochenende starten. Ein bisschen entschleunigt mit gutem Essen, Brettspielen und Kuscheleinheiten. Der Stress darf uns am Montag wieder besuchen. 😀

Alles Liebe, die Julie

Unsere Freitagslieblinge der letzten Wochen findest du >>hier<<.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.