Happy Birthday – Puddingklecks feiert den ersten Geburtstag

Gestern wurde ich freundlicherweise von Facebook daran erinnert, dass wir ja schon den ersten Geburtstag vom Blog feiern dürfen. Ein Jahr Blog, ein Jahr Puddingklecks, ein Jahr voller positiver und bereichernder Erfahrungen.

Ich habe aufgeräumt mit den Vorurteilen über Grofamilien, denn mit vier Kindern gehört man da ja auch irgendwie dazu. Außerdem sind es ja eigentlich nicht nur vier, weil in meinem Herzen fünf Kinder verweilen. Dagegen darf ich mich immer wieder Fragen stellen, die ich einfach nicht oder zumindest nicht ernsthaft beantworten will. Und ich habe erzählt, warum es bei uns oft so entspannt aussieht, auch wenn der Schein manchmal trügt.

Aber auch bei typischen Alltagssituationen gewährte ich einen Einblick. Zum Beispiel, als das große Mäusekind am Tag vor unserem Urlaub im Krankenhaus landete. Tja, shit happens oder?

Apropos Urlaub. Ich hatte ja von Rom erzählt, aber auch von unserem Urlaub im Bayerischen Wald. Blöd nur, wenn solche eigentlich erholsamen Zeiten mit Extrakilos gestraft werden und mit einer Ernährungsumstellung wieder in den Griff bekommen werden müssen.

Nebenbei, das ist mittlerweile bekannt, habe ich eine riesengroße Vorliebe für Kinderbücher jeglicher Art und stelle daher regelmäßig ein paar Herzstücke vor. Manchmal als Monatsempfehlung und ab und an auch einzeln. Denn Bücher, finde ich, kann man nie genug haben oder?

Und dann ist da ja noch meine Rezepteecke. Mein Herzstück. Weil ehrlich, kochen musste ich mühsam lernen, denn meine Elterngeneration ist die „Generation Maggi fix“. Deswegen ist es mir unheimlich wichtig, zu zeigen, dass man keine Tütchen mit zig E-Stoffen braucht, um eine gute Tomatensoße zu zaubern oder einen Pudding zu kochen. Lachsfilet schmeckt auch ohne untergemogelten Zucker und Zucchinikuchen muss nicht süß sein.

Ab und an in einem Jahr Puddingklecks musste aber auch mein Frust raus und ich berichtete von rücksichtslosen Verkehrsteilnehmern oder davon, dass das Mamasein schon ein bisschen einsam macht. Ja, meine Gedankenwelt ist breit gefächert.

Dass ich noch immer hier schreibe und meine Gedanken, Rezepte und Tipps teile, liegt aber zum Großteil an euch stillen und „lauten“ Lesern. An euch, weil ihr helft, den Blog und das Drumherum am Leben zu erhalten. Weil ihr nachhakt, hinterfragt, eure eigenen Gedanken einbringt.

Ich möchte „Danke“ sagen. Danke für alle, die mich hier im Blog ein bisschen begleiten, fleißig lesen, die Beiträge teilen und mich weiter empfehlen. Nie gedacht hätte ich, dass so ein kleiner Blog teilweise so hohe Wellen schlägt.

Hier feiert Puddingklecks Geburtstag. Den ersten. Und ich hoffe, es folgen noch viele weitere. Mit euch. Und vielleicht noch ein paar Leutchen mehr.

Wohin der Blog führt? Zu tollen Rezepten, eigens erprobt. Zu weiteren Einblicken in mein wirres Köpfchen, zu Ausflügen und Reisetipps. Und zu wunderbaren Dingen, die das Familienleben erleichtern oder zumindest bereichern.

Ich freue mich darauf! Ihr euch auch?
Herzlichst, die Julie

2 Comments on “Happy Birthday – Puddingklecks feiert den ersten Geburtstag”

  1. Liebe Julie,

    Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag.

    Ich lese immer wieder gerne bei dir mit, nehme Anteil an deinen Gedanken und probiere deine Rezepte aus.

    Auf viele weiter erfolgreiche Jahre mit deinem Blogbaby ähm … kleinkind.

    Viele Grüße
    Mama Maus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.