Von Schonkost, Feldwegen und Koffein – Freitagslieblinge am 17.11.17

Na, warst du auch artig beim Martinsumzug? Hier neigt sich eine Woche voller Laternenfeste und Migräne dem Ende. Ich freue mich schon richtig auf das Wochenende. Auf Entspannung und ein heißes Vollbad und eine Übernachtungsparty in meinem Bett mit allen Mäusen. Bevor ich aber ins Wochenende starten kann, gibt es mal wieder die Freitagslieblinge.

Mein Lieblingsmoment für mich alleine

Mir ging es am Montag so richtig dreckig. Nach dem Wocheneinkauf ging es mit Kopfschmerzen los und endete mit der liebevollen Umarmung der Toilette. Mit einer riesigen Portion Schlaf, der Herzmann hat mich nämlich einfach kurzerhand ins Schlafzimmer verbannt, ging es ab Dienstag langsam wieder bergauf. Und am Mitwoch traute ich mich dann doch, wieder einen Cappuccino zu trinken. Eine riesige Portion. Da kam der Koffeinjunkie wieder raus. 😀 Aber es tat mir wirklich gut, mich für 5 Minuten hinzusetzen und dieses leckere Gebräu Schluck für Schluck zu verinnerlichen.

Mein Lieblingsmoment mit Kind

Nach meinem grandiosen Koffeinerlebnis am Mittwochmorgen wollten die Mädels unbedingt meine Begleitung zur Schule. Also packte ich den Frosch ein und wir liefen gemeinsam. Auf dem Rückweg begann ich dann zu rennen. Einfach so. Und der kleine Mann saß vorn im Buggy und schrie nur „NELLAAA!“. Irgendwie brauchten wir das. Er den rennenden Motor und ich das Gefühl, mich auszupowern.

Das Lieblingsessen der Woche

Nachdem ich die letzte Zeit nur Marmelade eingekocht und Kekse gebacken hatte und alles schleifen ließ, musste diese Woche endlich wieder was gesundes her. Und so gibt es momentan jeden Tag mindestens einen Teller vollgepackt mit Vitaminen zum Knabbern. Das Bild hier steht also symbolisch für alles, was schön knackt beim Essen. 🙂

Die Lektüre der Woche

Ich war mal wieder in unserer hauseigenen „Bibliothek“ und habe mir ein Buch gegriffen, das ich schon vor ein paar Jahren gelesen habe. Die Henkerstochter* spielt kurz nach dem 30jährigen Krieg. Familie Kuisl aus Schongau haucht dem Mittelalter wieder Leben ein und gibt einen Blick auf die Denkweise über Hexerei und Magie frei. Und es fasziniert mich wieder wie beim ersten Mal. Zugegeben, das Cover  ist typisch mittelalterkitschig. Aber es liest sich wirklich gut. Wer historische Romane gern liest, ist hiermit gut bedient.

Die Inspiration der Woche

Zugegeben, die letzte Zeit habe ich mich wirklich mistig ernährt. Aber da waren Kekse und Gummibärchen und Schokolade und Kuchen und … Du kennst das sicher auch oder? Der Artikel von Viktoria auf Kuchenerbse hat mich dann doch wieder wachgerüttelt. Denn eigentlich ist das Hinterfragen, woher die ganzen Bestandteile kommen, richtig und wichtig. Oft lassen wir uns viel zu sehr von der Werbung und der Meinung anderer beeinflussen. Dank ihr werde ich nun also auch bei Gummibärchen darauf achten, dass sie fair und nachhaltig hergestellt werden.

*****

So, damit verabschiede ich mich ins Wochenende. Nur noch einmal Mamataxi und ich habe frei. Also fast. Irgendwie. Wie das halt mit Kindern so ist. 😀

Weitere Freitagslieblinge findest du bei Anna von Berlinmittemom. Meine Freitagslieblinge der vergangenen Wochen findest du >>hier<<.

Komm gut ins Wochenende!
Liebe Grüße, die Julie

 

* Affiliate Link – Amazon Partner Link

2 Kommentare zu „Von Schonkost, Feldwegen und Koffein – Freitagslieblinge am 17.11.17“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.