in Bildern, Life

12 von 12 im April 2018

Schon ist der 12. April. Das heißt, ich nehme dich heute wieder mit durch den Tag und zeige dir in 12 Bildern, was wir heute alles gemacht haben. Die Aktion von Caro auf „Draußen nur Kännchen“ mag ich unheimlich gern. Denn so bekommt man doch einen kleinen Einblick zur Person, die da schreibt.

Hier also mein 12 von 12 im April 2018

Wir haben heute ziemlich gesund gefrühstückt. Naja, ich hatte es zumindest vor, bis da ein paar kleine Monsterlis sich für Marmeladenbrote entschieden haben. So blieb mir ganz viel Apfel und Banane.

Nachdem die Kinder – vom Dilemma am Morgen habe ich ja schon einmal erzählt – das Haus verlassen haben und nur noch der Frosch und ich übrig waren, ging es an die Hausarbeit. Wie gefühlt täglich. Immer.

Zwischendurch war mir dann doch eher nach backen zumute und so entstand nebenbei ein Streuselkuchen mit Äpfeln, der sich bald hier im Blog zu den Backrezepten gesellen wird.

Eine Freundin kam vorbei und der Frosch tankte derweil Sonne mit seinen Baufahrzeugen. Diese Bauvorhaben sind sehr wichtig und die Steine müssen in einer festen Reihenfolge liegen, sonst zerstört man die Weltordnung. So in etwa wurde es mir zumindest erklärt.

Außerdem nutzten wir beide das Trampolin, um die Wolken zu beobachten. Da liegt es sich einfach wunderschön.

Als es Zeit für das Mittagessen war, half mir der Frosch ganz fleißig. Er vernichtete fast alle Oliven, denn sonst hätten diese auf der Pizza landen müssen. Das will doch keiner. 😀

Während der Frosch seinen Mittagsschlaf hielt, kamen die beiden Mädels von der Schule heim und brachten mir Blumen mit. Jetzt ist der Esstisch dekoriert.

Die Hausaufgaben waren schnell erledigt. Schließlich warteten der Klavierunterricht und das Trampolin.

Währenddessen saß ich draußen (Mama, wir können das alleine!), aß ein Stück dieses leckeren Kuchens, den ich morgens gebacken hatte und genoss die Sonne.

Unsere Bäume fangen auch langsam an zu blühen und ich mag das Farbspiel unheimlich gern.

Am Nachmittag kamen die Freundinnen der beiden Mädels und spielten draußen. Zeit für mich und meinen Cappuccino.

Ein Weilchen später war auch der Herzmann mit dem Zwerg zurück. Dieser tobt seitdem durch den Garten, während wir bewundernd diese kleinen Halme beobachten. Daraus werden einmal große Chilipflanzen. Unsere kleine eigene Aufzucht.

Später gibt es noch Ei im Brot und einen Film. Damit die Mäuse nach all dem Trubel ein wenig ruhiger werden und sich auf die Nacht vorbereiten. Und ich? Ich freue mich schon auf eine weitere Folge „The Originals“. Irgendwie mag ich die Serie. Könnte aber auch an der Stimme von Job Schnee für den Werwolf liegen. 🙂

*****

Das waren sie, meine 12 von 12 im April 2018 mit guter Laune und Sonnenschein. Was will man mehr? Ach ja, außer viele andere Tage in Bildern sehen?

Wie war dein Tag?

Herzlichst, die Julie

 

 

Das könnte dich auch interessieren

4 Comments

  1. „… die Steine müssen in einer festen Reihenfolge liegen, sonst zerstört man die Weltordnung“ – das hat mir gefallen… 🙂

    Liebe Grüße!

    1. Danke dir! Ja, ich habe da so einen kleinen Monk. Das gleiche gilt für das Geschirr. Wehe das falsche Glas wurde mit dem richtigen Teller kombiniert und die Gabel mit dem Häschen ist in der Spülmaschine. Das kann schlimme Folgen haben. 😀

      Herzliche Grüße

  2. Hach, wie schön! Ich habe auch gerade Kräuter gesäht und bin gespannt auf die ersten grünen Blätter. Ich hoffe, die nehmen sich an Deinem Chili mal ein Beispiel! Sonst warte ich auf Dein Apfelkuchenrezept, das geht auch ohne Kapuzinerkresse und Schnittlauch! LG Svenja

    1. Im Eierkarton sind die kleinen Samen am besten aufgehoben, hab ich gemerkt. Und wenn du vorsichtig mit einer Sprühflasche gießt, geht da eigentlich kaum was schief. 🙂
      Schnittlauch haben wir im Topf gekauft und in den Garten gepflanzt. (Das wollte nämlich die letzten Jahre nie so werden).

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht in Ordnung.